Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Thema: Wasserschildkröte und Punktol

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Wasserschildkröte und Punktol im Bereich "Wasserschildkröten und Sumpfschildkröten". Essiglösung und nachspülen. Danach das Becken 2-3 Tage ruhen lassen. Leider kannst Du die Schildkröte nicht direkt reinsetzen. Kannst Du ...
  1. #11
    Moderator Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    9.651

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Essiglösung und nachspülen. Danach das Becken 2-3
    Tage ruhen lassen. Leider kannst Du die Schildkröte nicht direkt reinsetzen. Kannst Du sie nicht vielleicht Montag erst abholen?

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wasserschildkröte und Punktol . Dort wird jeder fündig!

  3. #12

    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Nein das ist leider nicht möglich :/ wir müssen die morgen abholen.

    Wäre es sinnvoll das Wasser mehrmals zu wechseln und mit Aktivkohle zu filtern?
    Könnte ich dann auf die Desinfektion verzichten?

    Müsste ich so nicht alle Medikamentenrückstände herausfiltern können?

  4. #13
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.129

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Huhu,

    was soll das Desinifizieren bringen? Die Fische wurden doch schon behandelt. Durch Desinfektion bekommt man weder das Medikament raus noch die Fische gesund.

    Die Weißpünktchenkrankheit ist eine typische Stresskrankheit. Die echte Variante lässt sich auf keinen Fall mit Salz behandeln. Berichte über solche Fälle gibt es wenige und meist war es vermutlich eine andere Erkrankung die dieser ähnlich sieht. Unbehandelt führt die Weißpünktchenkranheit immer zum Tod.

    Wenn deine Fische so angeschlagen sind dann stimmt etwas mit ihrer Haltung nicht. Das wird durch das Hinzusetzen einer Schildkröte nicht besser. Sorge für optimale Haltungsbedingungen und beende die Behandlung mit dem Medikament bzw. brich nicht frühzeitig ab.
    Es gibt mittlerweile auch noch eine äußerst hartnäckige Form dieser Krankheit die sich mit keinem Medikament mehr heilen lässt.


    Um das Medikament schneller los zu werden würde ich an 3 Tagen einen täglichen Wasserwechsel von 80% machen und dabei immer den Boden gründlichst absaugen (dort lagert es sich ab). Zusätzlich mit Aktivkohle filtern und diese nach einer Woche entfernen/entsorgen.
    Außerdem den Filter möglichst gründlich reinigen und mit Bakterien neu animpfen um die Biologie schnell wieder in den Gang zu bringen.

    Dann würde ich noch eine weitere Woche warten, die Fische außerordentlich gut und nährstoffreich füttern damit deren Stoffwechsel möglichst viel aus dem Körper schafft.

    Mehr kann man nicht machen - die Alternative ist alles raus und neu. Neuer Boden, neue Fische, neue Pflanzen usw... Das wäre 100% sicher.


    Die Schildkröte kannst du auch zunächst in einem passend eingerichteten Kübel halten.
    Oder die Fische im Kübel halten nachdem man alles andere gemacht hat. Was sind es denn für Fische?
    Geändert von cichy (14.03.2019 um 18:07 Uhr)

  5. #14

    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Es handelt sich um Moosbarben.

    Ich werde das Wasser also mehrmals zu 80% wechseln und habe soeben Aktivkohle gekauft und die Fische dann separat in einem anderen Behälter weiter behandeln, damit die Schildkröte schon in das Aquarium kann.

  6. #15

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    606

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Von Veterinärmedizin habe ich bekanntlich kaum Ahnung, darum frage ich einfach mal nach: um welche Erkrankung geht es hier genau, und wie sicher ist die Bestimmung?

    Die in der Süßwasseraquaristik verbreitete Ichthyophthiriose, die auch Weißpünktchenkrankheit genannt wird, jedoch von einem Parasiten ausgelöst wird?

    Die nicht auf Süßwasser begrenzte Viruserkrankung White Spot Desease (WSD / WSSV), die offenbar nur Wirbellose befällt?

    Der sogenannte White Spot Fungus, die manchmal ebenso als White Spot Desease bezeichnete Pilzerkrankung, die vermutlich jeder kennt, der mal aquatil lebende Schlangen aus dem asiatischen Raum gehalten hat?

  7. #16

    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Ich bin mit einem der toten Fische im Aquaristik-Fachhandel gewesen und der Mitarbeiter vor Ort sagte mir nach Betrachtung des Fisches, dass es sich wohl um die Weißpünktchenkrankheit handelt und hat mir daraufhin eben das besagte Mittel empfohlen.

  8. #17
    Moderator Avatar von Lerad
    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.879

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Das Salz oder die Huminsäure unterbricht den Lebenszyklus des Ichthyophthirius (der Parasit der Ichthyophthiriose auslöst). Die Tomiten überleben diese Wasserbedingungen nicht und können so keine Neuinfektion mehr vornehmen.
    Der Ausgewachsene Parasit oder die Zysten überleben es aber.
    Eine Behandlung über diese Mittel dauert also 2-3 Wochen.
    Die Zysten (die sich im Aquarium festsetzen) kann man aber durch Desinfektion mit höher konzentrierter Säure (Essigsäure zum Beispiel) vernichten.
    Zumindest soweit ich das noch weiß.

    Das bei neu eingesetzen Fischen eine Ichthyophthiriose ausbricht ist leider keine Seltenheit. Das hängt mit dem hohen Stress den die Tiere im Tierhandel ausgesetzt waren und dem "Umzug" ins neue Zuhause zusammen.
    Die Beleuchtung aus lassen oder die Wasserverfärbung durch Huminsäure helfen auch den Stress zu reduzieren und somit dem Immunsystem der Fische.

    Grüße
    Der Lerad

  9. #18

    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Vielen Dank für diese Informationen.

    Wie gesagt, ich werde das Becken so gründlich wie möglich von den Medikamenten befreien und die Fische in einem separaten Behältnis weiter behandeln.

    Soweit ich gelesen habe ist die Krankheit für die Schildkröte ja nicht gefährlich.
    Es geht eher darum, dass diese wohl das Medikament nicht verträgt.

  10. #19

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    606

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Zitat Zitat von Klappi Beitrag anzeigen
    Ich bin mit einem der toten Fische im Aquaristik-Fachhandel gewesen und der Mitarbeiter vor Ort sagte mir nach Betrachtung des Fisches, dass es sich wohl um die Weißpünktchenkrankheit handelt und hat mir daraufhin eben das besagte Mittel empfohlen.
    Also von der wohl denkbar schlechtesten Informationsquelle nur verkaufsfördernd geraten. Diagnose und Behandlung(sempfehlung) sollten einem fachkundigen Tierarzt oder Labor vorbehalten bleiben. Obwohl Ichthyophthiriose, sofern es sich tatsächlich darum handelt, natürlich auch von Laien leicht zu erraten ist.

  11. #20
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.129

    AW: Wasserschildkröte und Punktol

    Huhu,

    Lerad, ich kenne diese gängige Empfehlung und habe dutzend Mal mitverfolgt wie Halter das bei ihren Tieren versucht haben. Das Resultat war stets gleich - kein Erfolg, Tiere tot.
    Ich kenne selbst nur einen erfolgreichen Fall, das könnte aber eben auch etwas Bakterielles gewesen sein. Ohne Laboruntersuchung bleibt die Diagnose am Ende offen.

    Ich hatte das letzte mal Weißpünktchen noch lange bevor ich Schildkrötenhalter wurde. Da habe ich unwissentlich Platys zu warm gehalten (dachte Heizer wäre abgesteckt). Seither habe ich dutzende Fische in meine Becken gesetzt aus den übelsten Quellen. Das letzte mal Blutsalmler aus einem siffigen 30L Nano-Cube.

    Man kann natürlich anderer Meinung sein aber meiner Erfahrung nach wird es bei besten Haltunsgbedingungen nicht zu einem Ausbruch kommen.
    Das Risiko einer Keimunverträglichkeit mit Totalverlust ist da wesentlich höher.



    Moos- bzw. Sumatrabarben sind unleidliche und im Alter sogar recht aggressive aber eigentlich sehr robuste Gesellen. Die brauchen trotz ihrer geringen Größe echt Platz und eine gute Gruppestärke. Die Vergesellschaftung ist manchmal echt schwierig. Viel Deckung und am besten dunkles Wasser. Sie sind recht aktiv und hektisch - das kann nervig sein.

    Gib sie in eine Wäschewanne oder so und hau ein riesen Knäul Pflanzen rein, stellt sie dunkel und behandel sie bis sie gesund sind. Vielleicht überlegst du es dir auch nochmal ob du sie überhaupt zur Schildkröte setzen möchtest. Ich rate davon ab.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Wasserschildkröte und Punktol

  1. Wasserschildkröte
    Hallo Kann ich in einem 80x35cm Aquarium Wasserschildkröten halten??? Schon mal Danke Moritz

  2. Wasserschildkröte
    Hallo Also ich will mir bald eine Wasserschildkröte anschaffen. Und darum will ich wissen, wieviel ungefähr ein gutes Aquarium kostet und wie...

  3. WASSERSCHILDKRÖTE
    Was muss ich bei einer Wasserschildkröte beachten wenn ich mir eine anschaffen will? :frage:

  4. Wasserschildkröte
    Ich suche ein Buch, mit Informationen über Wasserschildkröten! Das Buch sollte für Anfänger sein, die sich eine Wasserschildkröte kaufen wollen und...

  5. Wasserschildkröte in Not
    aloha! Ich habe ein Problem und zwar "Scarlet Pimpernel" einer meiner 4 Lieblinge (3 Rotwangen und eine Missispi Höckschildkröte) verhält sich in...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Schildträger - Avatar  Schildträger
2 Themen
freude2016 - Avatar  freude2016
2 Themen
Novrodiel - Avatar  Novrodiel
1 Themen
Eysburn - Avatar  Eysburn
1 Themen
Diana708 - Avatar  Diana708
1 Themen

Aktuelle Umfrage

Sorge um meine Griechin
Ja
0%
Nein
37,50%
Kann schon, muss aber nicht
12,50%
Mach dir keine Sorgen!
50,00%
Abgegebene Stimmen: 8
Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen.

Zufallsfoto