Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Thema: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland im Bereich "Wasserschildkröten und Sumpfschildkröten". Hier findest du die komplette Artenliste für die neue Verordnung: https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/ser...Skript_438.pdf...
  1. #11
    Moderator
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hier findest du
    die komplette Artenliste für die neue Verordnung:

    https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/ser...Skript_438.pdf

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland . Dort wird jeder fündig!

  3. #12

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.253

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    hallo zusammen,

    ich hoffe nur, dass die neuen bestimmungen nicht kontraproduktiv sind und wieder zu einer neuen "aussetzungswelle" führt, weil die leute zu blöd oder zu faul sind rechtzeitig ihre tiere zu melden. oder die kosten dafür nicht tragen wollen...

    wir hatten das bereits mit den schnappschildkröten.

    in der schweiz wurden viele pelos ausgesetzt als diese bewilligunspflichtig wurden (gut, diese verfälschen die flora und fauna nicht, aber sie erfrieren erbärmlich...)

    die liste ist spannend: einige beliebte aquarienpflanzen drunter... wasserpest... ich glaube nicht dass man die noch los werden kann. die schweiz betrifft das ganze nicht... ob die ausgesetzte schweizer gelbwange an der grenze umkehrt

    grüsse,
    samuel

  4. #13
    Avatar von Michas_Hilde
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.534

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Zitat Zitat von TinaKn Beitrag anzeigen
    Hier findest du die komplette Artenliste für die neue Verordnung:

    https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/ser...Skript_438.pdf

    hallo tina,

    als ichs "gegoogled" habe, fand ich nur die "alte" liste.
    danke für den hiweis!

    die neue liste für 2016 beinhaltet jetzt "NUR" (?) die Trachemys scripta, wenn ich nichts überlesen habe.
    andere schildkrötenarten habe ich in der auflistung nicht finden können.

    seis drum ...

    ich finde trotzdem, dass die information zwar durchaus wichtig ist dazu, allerdings panikverbreitung unangebracht ist und jeder verantwortungsbewusste halter von uns / bei uns hier mit dieser information (hoffentlich) umzugehen weiß.

    radikal (für eine naturschutzorganisation) finde ich die hier unter

    Beseitigungs-/Kontrollmaßnahmen:Lebendfang mit Fallen, Reusen oder Netzen, Ablassen des Gewässers,Nestzerstörung.

    erwähnten "maßnahmen".

    (bei anderen eingewanderten / eingeschleppten arten ist man noch weniger zimperlich!)

    reussen- oder netzfang birgt die gefahr, dass wildlebende schildkröten mit genannter fangmethode einfach qualvoll ertrinken können.
    ablassen von gewässern schadet anderen in diesen habitaten lebenden tierarten ebenso, ist in meinen augen ebenfalls ne zweifelhafte "maßnahme".
    einzig die "nestzerstörung" (für mich allerdings nur im frühstadium "human") wäre für mich eine halbwegs legitime und humane methode, einer weiterverbreitung / bestandsvermehrung langfristig entgegen zu wirken.

    bewegen mich dabei die fragen:
    was passiert mit lebend gefangenen tieren?
    werden die später getötet?
    in welchen abständen werden ausgelegte netze und reussen kontrolliert?
    nimmt man billigend in kauf, dass gefangene tiere bei größeren kontrollintervallen zwischenzeitlich qualvoll ertinken?
    was ist mit "mitgefangenen" europäischen sumpfschildkröten - kann die überhaupt einer, der da "fängt", unterscheiden?
    kann man die gelege unterscheiden, die zerstört werden sollen?

    wenn sich die scriptas doch so sehr ähnlich sind mit der ebenfalls vom aussterben bedrohten europäischen sumpfschildkröte?

    für mich eine definitiv unausgegorene sache, würde fast sagen, wie üblich ein "brüssler schnellschuss", wie man es von "europäischen kommissionen" gewohnt ist.
    ob SOWAS wiklich dem artenschutz dient, weckt zweifel in mir.

    als verantwortungsvollen halter sollten einen solche "listen" trotzdem nicht beunruhigen. unsere tiere sind sicher - hoffe ich.

    in zeiten von eh schon massiv spürbaren globalen veränderungen wie klimawandel (der nicht wegzudiskutieren ist), "völkerwanderungen", sollten auch tiere die möglichkeit haben, sich neue lebensräume erschliessen zu dürfen.
    der mensch greift eh schon viel zu massiv in die natur ein.

    unter strafe stellen würde ich allerdings, wenn der "mensch" verbreitungen habitatsfremder arten aus fahrlässigkeit, mutwillen, vorsatz (dazu gehört das aussetzen zb.) begünstigt.
    solchen leuten muss man richtig spürbar auf die finger und den geldbeutel klopfen.

  5. #14
    Moderator
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hallo,

    im September setzt sich in Deutschland eine Expertenkommission zusammen, wie die Europ. Verordnung umzusetzen ist.
    Danach wird man mehr erfahren.

    LG Tina

  6. #15
    Avatar von Michas_Hilde
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.534

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    darf man hoffen, dass es sich um wirkliche "experten" handeln wird!
    wer sich so alles als "experte" bezeichnen darf, weiß man ja mittlerweile.

    was ich noch vergessen hatte - in der nun aktuellen liste wurden alle "sichtungen" der trachemys scripta als "U" für unsicher in ALLEN bundesländern deutschlands aufgeführt.
    bedeutet wohl, es "könnten" welche da sein, "müssen" aber nicht.
    käme ja quasi dann jeder tümpel, teich, bach, see, fluss in deutschland in betracht - wo sich eine scripta befinden KÖNNTE.
    bedeutet für mich, dass hier wohl wieder der vorauseilende gehorsam oder sowas in der art mutter dieses kommissions-pamphlets ist.

    erwacht bei mir dann doch der argwohn zum thema "experten".

  7. #16

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hallo,

    mit Schrecken habe ich als Neuling in der Schildkrötenhaltung gerade anhand dieses Threads hier festgestellt, dass ich eine verbotene Rotwangenschildkröte bei mir aufgenommen habe. Es ist ein Fundtier. Ich habe mir diese EU-Verordnung im Original angesehen. Daraus entnehme ich, dass ich das Tier streng genommen halten darf, da ich sie seit Anfang Juni habe und die Liste der beschränkten Arten erst seit 13.7.16 in Kraft ist. Das steht in Artikel 31.
    Ich habe es jetzt aber dennoch mit der Angst zu tun bekommen. Muß ich das Tier irgendwo melden? Kann ich es dann weggenommen bekommen? Ich kann schließlich weder beweisen, dass ich sie gefunden habe, noch dass ich sie vor dem Inkrafttreten der Artenliste schon hatte. Und noch wichtiger - vor allem für das Tier-:

    Wenn sie mal zum Tierarzt muß, wird der uns dann bei irgendeiner Behörde melden ? Oder kann ich bedenkenlos hingehen?

    Hilfe !

    Sabrinchen

  8. #17

    Registriert seit
    07.07.2016
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    36

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Ich kann nur für Hessen sprechen...
    Uns geht es genauso, nur wurden wir von der Schildkrötenhilfe Unterfranken, die wir deshalb kontaktiert hatten, angeschrieben,dass wir das Tier melden sollen.
    In Hessen sind die Regierungspräsidien zuständig z.B. in Darmstadt ein Herr Conrad.
    Wir haben nach ewigen Telefonaten mit Tierheim, Ordnungsamt,Fundbüro etc. herausgefunden, dass eigentlich niemand sich zuständig fühlt oder adäquat weiterhelfen kann.
    Letztendlich haben wir dem Regierungspräsidium in Darmstadt ein Schreiben geschickt, in dem erklärt wird, wer,wann,wo dieses Tier (auch eine ziemlich große,weibliche Rotwange) gefunden hat, wo es sich aktuell befindet und dass wir uns bereit erklären das Tier aufzunehmen usw.
    Daraufhin bekamen wir Post von besagtem Herrn Conrad: jede Menge Paragraphen und blabla und der Hinweis, dass die "Fundsache" formell vom Land Hessen eingezogen ist und verfügt wird, dass sie bei uns gehalten werden darf.
    Wir haben jetzt bis Ende August Zeit uns dazu zu äußern. Wenn er nichts von uns hört würde er alles dafür in die Wege leiten.
    So schnell wird man ungeplant zum Tierhalter
    Unsere saß am 1. Juli im Gartenteich zwischen den Goldfischen, nachdem der Vater meines Lebensgefährten sie an der Straße aufgegriffen und auf Rat der Polizeistation des Fundortes mit heimgenommen hatte...

  9. #18
    Moderator
    Registriert seit
    03.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hallo,

    das Europäische Gesetz ist in Deutschland aktuell noch nicht in Kraft.
    Diesen Monat setzen sich Experten zusammen und diskutieren, wie es umgesetzt werden soll.
    Ich habe auch nur mit der Naturschutzbehörde telefoniert, sie sehen das locker, da eh keine Meldepflicht besteht.
    Tiere die man schon hat, bleiben im eigenen Eigentum. Neue Tiere gehören dem Land, man darf sie aber halten.

    Liebe Grüße
    Tina

  10. #19

    Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    4

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hallo,

    danke für die Erfahrungswerte. Scheint ja doch nicht so dramatisch zu sein, die ganze Sache.

    Gruß, Sabrinchen

  11. #20
    Avatar von wullerle
    Registriert seit
    01.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    171

    AW: Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

    Hallo,

    hier ein paar von der Reptilienauffangstation München zusammengetragene Infos:

    https://www.reptilienauffangstation....sfremde-arten/

    Viele Grüße
    Maike

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Verbot Rotwange, Gelbwange, Cumberland

  1. Gelbwange oder Cumberland Schildkröten?
    Hallo zusammen, habe seit letzter Woche 2 Schildkröten. Ich hab sie von jemanden genommen der den Platz nicht mehr hatte. Es sollten...

  2. Welche Art? Rotwange, Cumberland oder Mischung?
    Hi miteinander, von mir ist auch der Beitrag "Kranke Wasserschildkröte zu Weihnachten bekommen". Vorneweg: Die Kleine ist übern Berg! Juhu! Nun...

  3. Cumberland oder Gelbwange?
    Wer kann mir bei der Bestimmung von meiner Schildi Ninja helfen? Hab 2 neue fotos, leider nicht ganz augestreckt. Im Geschäft haben sie es mir als...

  4. Gelbwange oder Rotwange?
    Hallo, ich habe mir vor ca. vier Wochen eine kleine Gelbwangenschildkröte (Troosti) gekauft. Jetzt bekommt sie jedoch langsam einen rötlichen...

  5. Rotwange oder Cumberland
    Letztes Jahr bin ich durch zufall an eine Wasserschildkröte gekommen. Poldi ist Leuten zugelaufen die Ihn im Tierheim abgegeben haben und das...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

WaJo - Avatar  WaJo
2 Themen
Robin2303 - Avatar  Robin2303
1 Themen
Tammey33 - Avatar  Tammey33
1 Themen
aturdent314 - Avatar  aturdent314
1 Themen
gunda.m. - Avatar  gunda.m.
1 Themen

Fotos unserer Mitglieder