Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Thema: schlechtes Wasser

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über schlechtes Wasser im Bereich "Wasserschildkröten und Sumpfschildkröten". ich mache aber jede woche tests ob die werte alle noch in ordnung sind. Mit den Tests aus dem Zoohandel ...
  1. #11
    Avatar von Zippo
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    1.170

    AW: schlechtes Wasser

    ich mache aber jede woche tests ob die werte
    alle noch in ordnung sind.
    Mit den Tests aus dem Zoohandel kannst Du allerdings nicht die Menge der Krankheitserreger (Keime) im Wasser messen.

    Viele Grüße von Zippo!

  2. Anzeige

    Schau mal hier: schlechtes Wasser . Dort wird jeder fündig!

  3. #12

    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    1.285

    AW: schlechtes Wasser

    Hallo,

    Zitat Zitat von Zippo
    Krankheitserreger (Keime)
    und welche sollen das sein? Und wie will man die mit einem TEIL Wasserwechsel aus dem Aquarium verbannen? Wie hoch sind die Konzentrationen die noch erträglich sind?

    Ich ging bisher um Wasserwerte und nicht um Keimbelastungen.

    Um auch mal eine "Quelle" zu nennen

    http://www.altwasser-aquarium.de/index.php

    MfG Jens

  4. #13
    Gast

    AW: schlechtes Wasser

    Ich weiß diese Sicht gefällt dir nicht aber trotzdem möchte ich mal diese menschliche Sicht loswerden:
    Ich möchte nicht in meinen eigenen Exkrementen und den Zersetzungstoffen meiner Ernährung leben und das auch noch trinken.
    Harnstoff im Übermaß reizt die Haut, stinkt- und löst bei mir Ekel aus!

  5. #14
    Avatar von Zippo
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    1.170

    AW: schlechtes Wasser

    und welche sollen das sein? Und wie will man die mit einem TEIL Wasserwechsel aus dem Aquarium verbannen? Wie hoch sind die Konzentrationen die noch erträglich sind?
    Dann googel mal nach "Keimdruck"

  6. #15

    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    191

    AW: schlechtes Wasser

    Wofür nutzt man dann Außenfilter und andere Tiere die Schadstoffe aus dem Wasser filtern?

    Zum anschauen?

    Wenn allein schon ein Paar guppys wirklich soviel wasser Filtern und damit die überschüssigen Stoffe die die Kahmhaut bildet verarbeiten können und man eventuell noch muscheln im Wasser hat und moos und was weiß ich was noch alles kann mit sicherheit nicht so nen Bakterienüberfluss stattfinden das die tierchen krank werden... in einem Teich entsteht auch viel dreck. Wesentlich mehr dreck und ich bezweifle das jemand seinen Teich jede woche mit Wasser befüllt.

    Ich mach meinen Wasserwechsel jede Woche zu 1/3 und meinen Tieren geht es wunderbar.

  7. #16
    Gast

    AW: schlechtes Wasser

    Ich mach meinen Wasserwechsel jede Woche zu 1/3 und meinen Tieren geht es wunderbar.
    Das ist ja auch das normale.
    Aber gar nicht wechseln und nur verdunstetes Wasser zukippen ist für mich definitiv zu wenig.

  8. #17

    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    1.285

    AW: schlechtes Wasser

    Hallo,

    Zitat Zitat von Tante Tina
    Ich möchte nicht in meinen eigenen Exkrementen und den Zersetzungstoffen meiner Ernährung leben und das auch noch trinken.
    auch wenn dich das jetzt vielleicht überrascht, ich würde das auch nicht wollen.

    Da Zippo ja nicht antwortet frage ich dich, wofür ist dann noch ein Filter gut?

    Zitat Zitat von Tante Tina
    Das ist ja auch das normale.
    Aber gar nicht wechseln und nur verdunstetes Wasser zukippen ist für mich definitiv zu wenig.
    Finde ich auch. Ich hab auch nichts anderes behauptet. Ich würde aber soweit gehn das es reicht Wasser nachzukippen solange die Wasserwerte sind im Rahmen bewegen. Warum sollte ich "sauberes" Wasser wechseln?

    Zitat Zitat von Zippo
    Dann googel mal nach "Keimdruck"
    Hab ich, da wird dann ein UV-Klärer empfohlen.

    MfG Jens

  9. #18

    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    11.395

    AW: schlechtes Wasser

    Hi

    @Jens: Meine Aussage war für jemanden bestimmt der noch nie sein Aquarienwasser gewechselt hat...

    So, mal allgemein, welche Werte findet ihr denn im Rahmen und welche nicht?

    Wenn die Wasserwechsel großzügiger ausfallen könnte auch der Filter kleiner sein, bzw reicht eine Umwälzpumpe oder Lüfter.

    Diskuszüchter aus Asien haben teilweise einen Frischwasserdurchlauf wenn sie entsprechendes Wasser zur Verfügung haben und verzichten komplett auf Filter. Allerdings sind die Fische auch um einiges empfindlicher...

    lg Marco

  10. #19

    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    1.285

    AW: schlechtes Wasser

    Hallo,

    Zitat Zitat von Schneckenschubser
    @Jens: Meine Aussage war für jemanden bestimmt der noch nie sein Aquarienwasser gewechselt hat...
    schhön das du das nochmal klarstellst. Das kam bei einigen hier irgendwie anders rüber.

    Zitat Zitat von Schneckenschubser
    @So, mal allgemein, welche Werte findet ihr denn im Rahmen und welche nicht?
    Dann aber bitte gleich die entsprechende Art dazu nennen. Eine verallgemeinerung ist hier sicher nicht möglich. Gerade bei z.B Schlammschildkröten die evtl. im Habitat eine Trockenruhe durchmachen. Da leben die Tiere ja Teilweise mit anderen Tieren in sehr hohen dichte zusammen und niemand wechslt das Wasser in der Pfütze jede Woche...

    Zitat Zitat von Schneckenschubser
    Wenn die Wasserwechsel großzügiger ausfallen könnte auch der Filter kleiner sein, bzw reicht eine Umwälzpumpe oder Lüfter.?
    Eben. Warum soll ich noch Geld für Strom (für den Filter )ausgeben wenn ich eh jede Woche das Wasser wechsel. Beider ist doch sicher nicht nötig oder?

    Zitat Zitat von Schneckenschubser
    Allerdings sind die Fische auch um einiges empfindlicher....
    Nochmal "eben". Ich denke die angegebenen wirklich guten Seiten beschäftigen sich mit den doch um einiges empfindlicheren Fischen (Ich weiß verallgemeinert, Entschuldigung). Werte die für Wasserschidlkröten "schädlich" sind und wissenschaftlichen Untersuchungen entspringen würden mich daher auch mal interessieren.

    MfG Jens

  11. #20

    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    11.395

    AW: schlechtes Wasser

    Hi

    Eine Vermutung meinerseits ist ja das das ständige wieder aufnehmen der ausgeschiedenen (Harn)Stoffe in extremen Fällen den Organismus nicht gerade wenig belasten.

    Natürliche Gewässer sind auch nicht geschlossen wie unsere Teiche und andere Behältnisse. Es findet ein ständiger Wasseraustausch statt, wenn schon nicht durch Zuflüsse dann durch Grundwasser und Niederschlag. Auch stellt der Bodengrund unter den Gewässern einen nahezu unbegrenzten Filter dar. Unter anaeroben Bedingungen veratmen Bakterien auch das Nitrat.

    lg Marco

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu schlechtes Wasser

  1. schlechtes wetter
    Oh verdammt, das ist ganz schlecht. 2012 auf 2013 waren unsere beiden Griechen aufgrund des schlechten Wetters 6 (!) Monate schlafen. Jedes mal wenn...

  2. schlechtes Schildkrötenwetter
    Hallo, habe 2 Thbs und eine Marginata, alle seit 4.3. (da war das Wetter noch gut) erfolgreich ausgewintert. alle fressen, waren seit Anfang November...

  3. ständig schlechtes wetter!
    hallo! schon seit fast einer Woche ist bei uns schlechtes Wetter, unsere Schildkröten essen ziemlich wenig. Leider soll das Wetter nicht besser...

  4. Probegrabung und schlechtes Wetter
    Hallo, drei meiner Schildkrötenweibchen haben gestern den ganzen Tag Probegrabungen vorgenommen. Gelegt hat keine. Seit heute morgen ist es bei...

  5. Schlechtes Wetter
    Hallo! Wir haben zwei 2-jährige Breitrandschildkröten in einem Balkongehege. Sie haben ihr Frühbeet mit Schutzhäuschen in dem auch eine Wärmelampe...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Betelgeuze - Avatar  Betelgeuze
1 Themen
Zoowärterin - Avatar  Zoowärterin
1 Themen
Mariell - Avatar  Mariell
1 Themen
Sully - Avatar  Sully
1 Themen
123Paula - Avatar  123Paula
1 Themen

Fotos unserer Mitglieder