Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Thema: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Wo bekomme ich ein Größeres Becken her? im Bereich "Wasserschildkröten und Sumpfschildkröten". Hallo, ich wollte fragen wo kauft ich euch z.B. ein 2m langes Aquarium. Baut ihr euch den passende Gestell oder ...
  1. #1

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    23

    Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Hallo,
    ich wollte fragen wo kauft ich
    euch z.B. ein 2m langes Aquarium.
    Baut ihr euch den passende Gestell oder kauft ihr euch das.

    Danke Für die Antworten

  2. #2
    Avatar von Michas_Hilde
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.526

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    2m sind in der Regel Anfertigungen, meist vom Glaser oder von auf solche "Sondergrößen" spezialisierte AQ-Herstellerfirmen.
    Ich würde an deiner Stelle mal die Glaser in der Umgebung abklappern und mit den Maßen nach deiner Vorstellung Angebote einholen.
    Gleichzeitig würde ich mal ausrechnen, auf welches Gewicht du am Ende kommst mit dem Becken, dem Wasservolumen, Bodengrund, Steinen, Technik und danach dann auch mal bei den Schlossereien ums Eck anfragen, was dich ein Gestell in der Größe kosten würde.

    Beispielrechnung:

    Der Konfigurator bei "Aquarienbau Brilliant" sagt schon mal mit den Mustermaßen 200Lx50Bx60H folgendes:

    Glasstärke: 10 mm
    Gewicht Aquarium: ca. 104 kg
    Inhalt Aquarium: ca. 600 Liter
    Gesamthöhe: 60 cm
    Gesamtgewicht leer: ca. 104 kg
    Gesamtgewicht betrieb: ca. 704 kg

    Dazu noch Bodengrund, der sich dann auch auf mindest 50-70kg betragen würde - runden wir auf, biste bei rund 800kg.
    Nochn paar dekorative Steine rein, rund 850kg.
    Immer aufrunden, biste auf der sicheren Seite.

    Das hält kaum ein normaler Unterschrank, da brauchst was spezielles.
    Und das könnte dir der Schlosser ums Eck anfertigen.
    Die Holzplatte kannst du im Baumarkt kaufen - Arbeitsplatten ausm Küchenbereich (mindest 30mm Dicke) eignen sich recht gut dafür.
    Unters Becken auf jeden Fall ne AQ-Matte entsprechender Größe zum Lastausgleich fürn Flächendruck.

    Du kannst durchaus auch einen Experten wie die da von bereits erwähnt "Aquarium Brilliant" befragen, was kostentechnisch auf dich zukommt, was das Herstellen deines Wunschbeckens kosten wird, wie die Liefermodalitäten sind etc. ...
    Die bieten auch Unterschränke passend zum Gewicht/Größe an.
    Mit den Testdaten im Konfigurator wie bereits beschrieben kämest du auf ein Gesamtleergewicht (ohne Deko/Bodengrund/Technik)
    auf ca. 800kg inklusive des passenden Unterschranks.

    Nicht erst das Becken kommen lassen (kaufen) und dann erst Gedanken machen, wie dus aufgestellt bekommst!

    Allerdings wäre folgendes noch zu beachten:

    Wohnst du in einer Mietwohnung, musst du dir vom Vermieter eine Genehmigung zum Aufstellen einholen.
    Zusätzlich brauchst du (unter anderem auch für die Hausrat- und private Haftpflicht-Versicherung ein Gutachten eines Statikers, der bestätigt, dass der Platz/Fußboden, wo das Becken mal stehen soll, auch das Gewicht aushält.
    Gleiches, (allerdings ohne Vermieter) brauchst du für ne Versicherung, wenn du es in (d)einem eigenen Haus aufstellst.
    Denn wir reden hier von fast einer Tonne Gesamtgewicht und von einer "halben Tonne Wasser", wenn mal was passiert!

    Ehe du also nicht geklärt hast, ob sich solch ein Becken überhaupt aufstellen lässt oder dir nicht der Boden wegbricht, würde ich erstmal die Möglichkeit des Aufstellens klären und dann weiterplanen.

    Hier noch der Link, wo ich die Beispielinfos hergeholt habe:

    http://www.brillant-aquarium.de/Aqua...recalc#schrank

    Ich hoffe, ich konnte dir vielleicht etwas weiterhelfen.
    Grüße, Micha

  3. #3

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    23

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Ich habe eine Florida Rotbauch-Schmuckschildkröte ist ungefähr 20cm lang. Wie lang sollte demnach das Aquarium sein?

  4. #4
    Avatar von Lerad
    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.453

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Hallo,

    In Anbetracht das es eine sehr schnell wachsende Art ist die ca 40cm lang wird... ein Zimmerteich wäre hier wohl das Mittel der Wahl.
    Muss nicht sofort sein, aber früher oder später wirst du da nicht drum herum kommen.
    Aber da kann dir Micha sicher mehr sagen. Er kennt sich mit pseudemys besser aus.

    Grüße
    Der Lerad

  5. #5

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    23

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Es ist ein Männchen die werden ja nicht so groß wie Weibchen.

  6. #6
    Avatar von Michas_Hilde
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.526

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Willkommen im Club (hätte ich fast geschrieben!) - obwohl es absolut zutrifft.

    Schau dich mal bei mir um, ich habe ebenfalls eine Florida-Rotbauchschmuckschildkröte, weiblich, ungefähr jetzt wohl an die 25 Jahre alt, aktuell gemessen 32cm Panzerlänge (Carapax), ~ 3kg schwer.

    Ich bin weg vom Glasbecken, hin zum Zimmerteich.
    Allein wegen des Gewichts der Kröte und der Angst, sie könnte mir irgendwann das Becken kaputtschlagen, wenn sie mal fix von ihrem Sonnenplatz ins Becken springt.
    Und sei gewiss, Nelsonis SIND schnell, wenns sein muss. Gerade, wenn der Fluchtinstinkt kommt, weil sie sich kurz "erschrocken" haben.

    Und auch der Zimmerteich ist "schwer", bei mir stehen derzeit runde 1,5 Tonnen Gesamtgewicht aufm Boden.
    Erdgeschosswohnung, Boden Betonplatte gegossen, unterm Fußboden ein Stahlträger, darunter Kellerdecke in Gewölbebogen, Altbau saniert.
    Musste mir auch erst - weils mir selbst zu unsicher war - das OK beim Statiker holen.
    Wollte nicht, dass mir irgendwann der Boden nachgibt durch die Belastung.

    Ich habe ein GFK-Becken 2m lang x 1m breit x 60cm hoch, auf 55cm mit Wasser befüllt, allerdings durch die Umrandung am Ende ringsrum ausreichend hoch zwecks "ausbüchsen".
    Wasservolumen aktuell 1.000 Liter = 1 Tonne.
    Um das Becken wurde eine Umbauung aus Ständerholz gefertigt, mit Laminat verkleidet.
    Im Becken selbst ca. derzeit 170kg "Spielkastensand" - wird wohl noch bis 200kg anwachsen, ehe ich mal wieder ein paar "Schippchen" entferne.
    Stehen also in Summe ca. 1,5 Tonnen im Wohnzimmer.

    Paar Fragen und Infos brauche ich bitte von dir:

    /// 1. Was hast du für ein Tier - männlich oder weiblich?/// = wurde bereits geklärt = männlich. Sicher?
    2. Wie alt?
    /// 3. Wie groß/lang? /// = 20cm ca.
    (gemessen mit einem elastischen Maßband direkt der Länge nach einmal über den Rücken, ohne Kopf und Schwanz, nur der Panzer)

    4. Welche räumlichen Möglichkeiten hast du - Wohnung (wenn ja, welche Etage, Neubau /Altbau) oder eigenes Haus?
    5. Wieviel Platz steht dir für ein Becken zur Verfügung?

    Bitte beantworte mir zuerst einmal die noch 3 offenen Fragen, danke!

    Gruß, Micha
    Geändert von Michas_Hilde (27.05.2018 um 19:20 Uhr)

  7. #7

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    23

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Hallo ca7/8 Jahre alt, ca. 21cm, Mietwohnung im Erdgeschoß mit ca. 52m² vermutlich Altbau.

  8. #8
    Avatar von Michas_Hilde
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.526

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Wie sieht euer Keller aus, runde Decke oder ne gerade Decke?
    Vorkriegsbauten oder nachm Krieg gebaut (50er/60er Jahre?)

    Was fürn Fußboden hast drin?
    Also unterm Teppich oder Laminat?
    Das wäre wichtig zu wissen.

    Hast du ne Holzdielung oder ähnliches, wird das nix. Da wäre keine Tragfähigkeit vorhanden für son großes Gewicht auf einer kleinen Fläche.
    Da müsstest du ne relativ stabile größere Platte unterbauen, direkt aufn Fußboden, die mindest je einen Meter größer in der Fläche ist, als dann das Becken (inklusive Unterschrank).
    Muss dann mindest ne MDF-Platte (fein) sein, mit mindest 20, besser 30mm Stärke.

    Dein Nelsoni-Männchen wird quasi "nie" ausgewachsen sein.
    Auch wenn man rechnet, dass bis zur Erreichung von adult = "erwachsen"/"ausgewachsen" ca. 8-10 Jahre vergehen (in der Fachliteratur findet man sehr unterschiedliche Angaben, 8-10 ist aber realistisch), wachsen Schildkröten eigentlich ein Leben lang.
    Allerdings dann nicht mehr in Zentimetern, sondern in Millimetern. Pro Jahr ungefähr 0,5 - unter "günstigsten Bedingungen" bis zu 2mm.
    Würde bedeuten - pro 5 Jahre = je 1cm.
    Männliche Nelsoni können 24-28cm erreichen.
    Die Altersangaben sagen laut "Fachliteratur" was von ca. 30-35 Jahre in freier Natur, in Gefangenschaft unter günstigsten Bedingungen kann ein Alter von 40-50 Jahren erreicht werden (hier unterscheiden die Angaben nicht zwischen männlich und weiblich).
    Weiber werden älter als Männer, scheint wohl überall so zu sein - ich rechne bei meiner Hilde mit ca. 45 Jahren.

    Dein Becken sollte, wenn du nicht innerhalb der nächsten 2-3 Jahre wieder anfangen möchtest, ne Fläche von 160 x 60 x 60 haben.
    Das, was auf die Länge "weg muss", muss durch Breite/Höhe kompensiert werden.
    Jeder Zentimeter zählt.
    Außerdem muss der Sonnenplatz auf bzw. außerhalb des Beckens angelegt werden, damit innerhalb des Beckens absolut kein Zentimeter verloren geht. Denn den Platz wirst du brauchen.
    Wie sowas aussehen kann, findest du zum Angucken hier zB. in den Mitgliedsgalerien bei den Bildern.

    Ein 160x60x60cm-Glas kommt auf 576 Liter, Wenns ganz voll wäre - wirds aber nicht.
    Rechne mit 500 Liter Wasserinhalt = 500kg.
    Dazu das Beckengewicht = von ca. 100Kg bei 10mm Glasstärke, 112kg bei 12mm Glasstärke.
    Bist du bei ca. 600kg - deutlich weniger als bei einem 2,0m-Becken.
    Dazu noch ca. 70kg Bodengrund (Spielkastensand) + den Unterschrank mit ca. 50kg, bist du am Ende bei ca. 720kg Gesamtgewicht, für das du den passenden Platz finden musst.

    Ich würde beim Becken auf jeden Fall auf 12mm Glasstärke gehen, Nelsonis sind "harte Brocken", wenn sie Schwung nehmen. Mit 12mm biste relativ sicher und auch insgesamt in der Anschaffung günstiger als mit nem 2m-Becken.

    Wichtig zu wissen ist, dass Nelsonis nicht nur ausgezeichnete und leidenschaftliche Schwimmer sind, sondern auch ausgezeichnet klettern können!
    Sie schaffen spielend ein Hindernis, welches genauso hoch ist, wie sie lang sind - per "Klimmzug".
    Es sind schon Pseudemys und Trachemys beobachtet worden, die Maschendrahtzäune überwunden haben. Sie brauchen nur entsprechend "Steighilfen" und nichts ist unmöglich.
    Du solltest also dafür sorgen, dass nicht nur der Wasserspiegel entsprechend hoch sein sollte, sondern auch das Becken gegen Ausbruch gesichert werden muss.

    Google ruhig mal nach Anbietern, die Becken nach Maß herstellen und liefern und vergleiche Preise.
    Genauso frag ruhig mal bei den Glasern deiner Umgebung.
    So kannste auf jeden Fall deine Anschaffungskosten selbst bestimmen.
    Unsere "Klodeckel" sind teuer, keine Frage.
    Deshalb ist neben den unvermeidlichen Anschaffungen vor allem Improvisationstalent gefragt - man kann viel selbst machen.
    Fragen kostet nix, gute umsetzbare Tipps gibts immer hier.

    Wie siehts denn aus mit den Aufstellmöglichkeiten bei dir, nachdem du jetzt ein paar Angaben zu zu erwartenden Gewichten hast?

  9. #9

    Registriert seit
    11.03.2016
    Beiträge
    23

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Das Gebäude wurde 1921 erbaut soweit ich weiß und habe eine Holzdielen.
    Du hast folgendes geschrieben:
    Dein Becken sollte, wenn du nicht innerhalb der nächsten 2-3 Jahre wieder anfangen möchtest, eine Fläche von 160 x 60 x 60 haben
    Da müsstest du eine relativ stabile größere Platte unterbauen, direkt aufn Fußboden, die mindestens je einen Meter größer in der Fläche ist, als dann das Becken (inklusive Unterschrank).
    Muss dann mindestens eine MDF-Platte (fein) sein, mit mindestens 20, besser 30mm Stärke.
    Das habe ich nicht ganz verstanden.
    Zu den Aufstellungsmöglichkeiten ist bisher alles offen ich habe viele Möglichkeiten es aufzustellen.

  10. #10

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    478

    AW: Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

    Zitat Zitat von andrewint Beitrag anzeigen
    Das Gebäude wurde 1921 erbaut soweit ich weiß und habe eine Holzdielen.
    Meine Hütte ist zwar 40 Jahre älter, aber ich habe schon ein Projekt mit deutlich weniger Wasservolumen sicherheitshalber wieder abgeblasen. Ich kann nur raten Michas Rat zu befolgen, und gewisse Schritte VOR allem weiteren zu gehen:
    - Vermieter/Eigentümer fragen.
    - Statiker beauftragen.
    - Versicherungsunternehmen bzgl. Hausrat- und ggf. Tierhalterhaftpflicht abtelefonieren.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Wo bekomme ich ein Größeres Becken her?

  1. Bauprojekt größeres Becken
    Guten Abend, es ist so weit ich gehe das Bauvorhaben größeres Schildkrötenbecken an. Momentan hab ich ein 1m Becken. Ich möchte nicht einfach ein...

  2. größeres becken
    hallöchen also ich suche für meine schildkröten ein größeres aqaurium... am besten eins,das ich für immer behalten kann (indem sie ausgewachsen leben...

  3. Neues von Schnappi - größeres AQ-Becken
    Unser Gelbwangenmännchen bekommt ein größeres AQ. Bisher 120x40x50 bekommt er jetzt ein 120x50x50 Becken. Warnung an alle Glasthermometer-Nutzer....

  4. Suche größeres Becken ...
    Hallo ich bin auf der Suche nach einem größeren Becken für meine Schildis... ich habe 2 Missisippi Höckerschildkröten ( sind zwar noch nicht...

  5. wo bekomme ich nen schönes becken für meine schildkröten her
    moin erst mal bin auch ganz neu hir und wollt fragen wo ich nen großes becken für meine schildkröten her bekommen mit diesen land zonen oder klebt...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Speckmon - Avatar  Speckmon
3 Themen
gigavolt - Avatar  gigavolt
2 Themen
Milli1235 - Avatar  Milli1235
1 Themen
Kopernikus - Avatar  Kopernikus
1 Themen
nathaira - Avatar  nathaira
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren