Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Thema: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Aussenfilter JBL CristalProfi-250 im Bereich "Wasserschildkröten und Sumpfschildkröten". Habe eine ausgewachsene Rotbauchspitzkopfschildkröte(M) mit allem Equipment geschenkt bekommen. Der Filter tut schon viele Jahre zuverlässig seinen Dienst und nun ...
  1. #1

    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    2

    Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Habe eine ausgewachsene Rotbauchspitzkopfschildkröte(M) mit allem Equipment geschenkt bekommen.
    Der Filter tut schon viele Jahre zuverlässig seinen Dienst und
    nun möchte ich diesen neu bestücken.
    Leider gibt es nirgendwo eine Bedienungsanleitung oder Anleitung zur Originalbestückung dieses Filters.
    Kann mir da jemand helfen, in welcher Menge, Körnung und in welcher Reihenfolge die Filtermaterialien benötigt werden.
    Leider sind diese Bilder aus dem Netz zu unscharf, um etwas zu lesen, aber dieser Filter ist es......

    682_-327947418.jpg
    682_1820911173.jpg
    682_7925034.jpg


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe !

  2. #2
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.995

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Huhu,

    im untersten Korb zuerst eine ganz grobe Matte und darauf eine mittlere. Alle anderen Körbe mit Lavabruch und/oder Sinterglasröhrchen/Kugeln füllen. Nach oben hin immer feiner werdend befüllen aber keine Watte oder sowas benutzen. Im obersten Korb als Abschluss eine ganz dünne grobe Matte zum Schutz, dass keine losen Dinge an das Pumpenrad kommen.

    Bei der Reinigung reinigst du ausschließlich nur den untersten Korb bzw. nur die Schwämme, den Rest nicht. Es ist ratsam den Filter gedrosselt auf 75% zu benutzen da er sich so nicht so schnell zusetzt. (Hebel an der Ausgangsseite benutzen)

    Der Filter ist super aber der ist für eine pflanzenfressende größere Art schon echt unterdimmensioniert und kommt sicher schnell an seine Grenzen bzw. setzt sich schnell zu.

    Schau mal wie du damit so zurecht kommst, evtl. wäre ein zusätzlicher Blumenkastenfilter dann noch die passende Ergänzung.
    Geändert von cichy (01.11.2018 um 18:08 Uhr)

  3. #3
    Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    8.101

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Seid wann sind rotbäuchige Spizkopfschidkröten (Emydura subglobosa) Pflanzenfresser? Sicher sie sind zu 85% carnivor und ca. 15 % Pflanzenfresser. Dies nennt man omnivor. Den Filter würde ich auch nicht drosseln da es sich um unter anderem um Flußschildkröten handelt und diese können eine entsprechende Strömung ab.

  4. #4

    Registriert seit
    01.11.2018
    Beiträge
    2

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Danke erstmal für eure Infos, wie gesagt der Filter tut seit vielen Jahren hervorragend seinen Dienst
    für diese Schildkröte. Ist nicht ständig zugesetzt! Mir ging es eigentlich nur darum, die alten Filter,
    (14 Jahre?) mal gegen ein paar neue zu ersetzen. Darum brauche ich die bewährte, zuverlässige
    Originalbestückung des Filters JBL Cristal Profi 250, denn experimentieren möchte ich nicht.
    Es gehören folgende Filter hinein,(JBL FilterPad VL CP120/250, JBL FilterPad F15 CP120/250, JBL FilterPad F35 CP120/250, JBL Cermec Keramikröhrchen und JBL Micromec Bio-Sinterglaskugeln),aber in welcher Menge (wieviel Lagen, Schichten) und in welcher Reihenfolge?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.995

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Huhu,

    ein Filter ist nicht da um Strömung für einen Flussbewohner zu erzeugen sondern um das Wasser zu reinigen. Der Filter hat viel zu wenig Leistung und ist auch nicht mit den neuen Modellen vergleichbar die das 3fache an Wasser bewegen können.
    Ich habe exakt diesen Filter hier und hatte ihn über 10 Jahre im Dauereinsatz. Ich kenne ihn also gut genug um zu wissen was der kann und was er nicht kann.

    DSC_0368.jpg

    Dass diese Art keine Pflanzenfresser sind ist mir zwar neu aber okay - wenn das Becken bepflanzt werden kann dann ist der Filter für ein Tier geeignet.

    Ordentlich Wasserbewegung erzeugen kann man damit aber nicht. Die Originalbestückung ist ebenfalls nicht gut und hat nicht einmal in einem Fischbecken jemals ausreichend gut funktioniert außer man reinigt den Filter sehr oft. Kommt natürlich darauf an was man möchte, man kann auch mit einem Nano-Filter so ein Becken filtern, ob das Effektiv und einfach in der Handhabung ist, ist eine andere Sache.
    Wenn man ihn wirklich original bestücken möchte dann kann man sich alle Komponenten einzeln kaufen, die Matten kann man sich aus einer großen zurechtschneiden. Insgesamt ist das recht teuer aber es ist ohne Probleme möglich. Die Kunststoffbälle könnte ich dir sogar neu und unbenutzt schicken, dann hätten sie sogar doch einmal ihren Zweck erfüllt. Geh in ein Fachgeschäft und nimm die Körbe mit.

    Stock scheint den Filter ja ebenfalls zu benutzen, also wird er dir auch hinreichende Tipps zu diesem geben können.
    Geändert von cichy (02.11.2018 um 13:09 Uhr)

  6. #6
    Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    8.101

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Das ein Filter da ist um das Wasser zu filtern, dürfte wohl jeden klar sein. Die Wasserströmung bzw. Wasserbewegung ist eine zusätzlicher Pluspunkt für ein Becken für Flußschildkröten. Das Emyduren keine reine Pflanzenfresser sind, weiß auch jeder der sich näher mit dieser Gattung beschäftigt.
    Die Befüllung der Körbe sollte von unten mit Filterbälle sein , dann mit Keramikröhrchen, dann mit mittelgrober Schaumstoffmatte. Dieses jeweils zu gleichen Teilen.Zwischen den Kreramikröhrchen und Matte kann noch dieses Kunstoffgespnst (grüne Fäden) eingesetzt werden (wird von Cann für diese Art von Schildkröten empfohlen).

  7. #7
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.995

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Huhu,

    mir ist nicht ganz klar wo ich geschrieben habe, dass es reine Pflanzenfresser sind aber da du das daraus liest wird es wohl so rüber gekommen sein. Das Ziel der Aussage war, dass der Filter an seine Grenzen stößt wenn man das Becken nicht ausreichend oder sogar gar nicht bepflanzen kann. Daher die Empfehlung des zusätzlichen Blumenkastenfilters.

    Der Durchsatz des Filters ist im komplett leeren und neuen Zustand schon nicht jener, der angegeben wurde. Befüllt hat man noch etwas über 2/3 und im laufenden Betrieb sogar nur noch 50/50 oder weniger. Das entspricht einer Fließgeschwindigkeit von wenigen Zentimeter (< 3) die Minute im Becken (ausgehend von 50T/50H). Das würde wahrscheinlich eher einem stillen See als irgend einer Art Fluss entsprechen welcher eher Meter pro Sekunde bewegt. Die Bewegung, die für ein Tier wirklich von Nutzen wäre, ist nicht gegeben - noch nicht einmal mit leerem Filter. Man erreicht mit Strömungspumpen wesentlich effektiver ein hundert mal besseres Ergebnis.

    Und gerade wenn nicht bepflanzt wird oder nur sehr wenig wäre ein wünschenswertes Ziel auch Nitrat im Filter abzubauen - was mit diesem Filter und der richtigen Bestückung/Durchflussmenge machbar ist.
    Geändert von cichy (02.11.2018 um 16:30 Uhr)

  8. #8
    Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    8.101

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Irgendwie widersprechen sich hier die Aussagen. Zum einen wird geschrieben, daß im übertragenen Sinne der Filter nichts taugt und im letzten Abschnitt, daß eine vernünftige Filterung machbar ist. Zudem in einer vorherigen Meldung, daß der Filter super ist, aber für größere pflanzenfressende Art ungeeignet ist. (falscher Bezug?) Der Fragesteller schreibt ja, daß er Halter von von einer männlichen rotbäuchigen Spitzkopfschildkröte ist. Diese ist nun mal keine größere pflanzenfressende Art, von der zugegebenerweise mangelndes Wissen vorherrscht.

  9. #9
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.995

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Huhu,

    keine Ahnung, schreibe ich wirklich so undeutlich?

    Nein der Filter ist super, einer der zuverlässigsten und am besten funktionierenden Filter die ich je hatte und in meinem Keller ist ein ganzes Sammelsurium an Filtern. Ich würde ihn uneingeschränkt für jede kleinere Art empfehlen deren Becken auch Pflanzen o.Ä. beinhalten soll. Algen gehen auch, erfüllen den selben Zweck, will bloß nicht unbedingt jeder haben.

    Um mich kurz zu fassen:
    Es ist einfach so, dass er für recht große Arten, viele Fische oder besser gesagt "große Dreckmacher" irgendwann nicht mehr ausreichend ist oder dann dauern gereinigt werden muss. Es ist ein Außenfilter wie jeder andere und Außenfilter setzen sich durch die enorm geringe Eintrittsfläche sehr schnell zu. Wenn du den Filter blöd oder sehr dicht/fein bestückst dann ist er natürlich noch viel schneller zu und hat kaum noch Durchfluss. Wenn du eine recht hohe Pflanzenmasse hast dann fängt die z.B. schon viele lose Teile auf, Mulm bleibt eher am Boden zwischen den Pflanzen haften. Auch verbrauchen sie logischerweise Nitrat - der Filter ist zwar im Verhältnis groß aber eben nicht unendlich groß. Wenn man das Wasser sehr langsam durchleitet und den entstehenden Mulm in den losen Medien nicht oder nie entfernt dann kann es auch zum Nitratabbau kommen. Da die Medien aber lose sind, setzen die sich so gut wie nie vollständig zu.
    Wenn du jetzt in jedem Korb einen Schwamm bei den losen Medien hast, der sich als erstes zusetzt, und du das immer rausnehmen muss, dann stört man jedes mal die gesamte Aktivität da drinnen - deshalb nur den unteren Korb mit den Schwämmen reinigen. Ich hatte es die ersten 3 Monate mit der Standardbestückung, nach 3 Monaten war er dicht, dann hatte ich ca. 1 Jahr in jedem Korb Schwämme und lose Medien und ganz ganz am Ende hatte ich nicht mal mehr Schwämme was aber auch nicht super war weil feine Partikel nicht mehr aufgenommen wurden.


    Du kannst mit dem Filter eine Standzeit von mind. 1 Jahr ohne Reinigung und ohne großen Leistungsabfall erreichen.
    Muss man nicht unbedingt, ist aber schön und macht weniger Arbeit.

    Ich habe den Filter aktuell eigentlich nur nicht mehr im Einsatz weil eine Dichtung undicht geworden ist was aber nicht an der Qualität lag sondern an meiner Standortwahl. Der Nachfolger ist jedenfalls nicht gleichwertig, auch diesen habe ich schon länger im Einsatz.

    Wahrscheinlich habe ich es wieder nicht auf den Punkt gebracht und nicht wirklich sinnvoll erklärt was genau ich meine aber im Grunde kann sich ja jeder selbst mit dem allgemeinen Thema Filterung, den Prozessen und dem Kreislauf im allgemeinen auseinander setzen und zu seinem eignen Entschluss kommen.
    Geändert von cichy (02.11.2018 um 17:23 Uhr)

  10. #10
    Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    8.101

    AW: Aussenfilter JBL CristalProfi-250

    Ja, Du schreibst dermaßen undeutlich bzw. widersprüchlich, daß es einem Fachmann graust. Das ganze Geschreibsel wäre unnötig, wenn auf die Art (vorausgesetzt man hat Ahnung von ihr)die der Fragesteller hält und seine Frage direkt eingegangen wäre. So wie ich die Bestückung des Filters beschrieben habe, kann der Filter problemlos ein Jahr und länger ohne Reinigung bei einem einzelnem Schildkrötenmann,mittlerer Größe egal wie stark das Becken bepflanzt ist, laufen.
    Andererseits frage ich mich,wenn der Filter vorher problemlos wunschgemäß seinen Dienst erledigt hat, warum man die Bestückung wie sie war, nicht einfach mit neuen gleichartigen Material ersetzt.Aber man kann sich sicherlich nach einer eventuellen Verbesserung erkundigen. 3 oder 4 Materialien und der Aufbau, wie sie empfohlen wurden, erfüllen diesen Zweck..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Aussenfilter JBL CristalProfi-250

  1. JBL CristalProfi greenline Außenfilter e1501
    Hallo Leute, hat von euch zufällig jemand Ehrfahrung mit dem oben genannten Filter? ...

  2. Aussenfilter
    Halli Hallo... ich bin stolze neue Besitzerin von zwei chin. Dreikieleschildkröten. sie sind ca 22 jahre alt und ich habe sie mit einem etwas...

  3. Erfahrung mit JBL CristalProfi e1500? Alternativen?
    Hallo, da ich grade an der Planung meines neuen Beckens bin, brauche ich somit auch einen neuen Filter. Maße sind 150x60x60cm mit einem ungefähren...

  4. JBL CristalProfi i40
    Hey, ich besitze zwei Chinesische Dreikiels. Da diese Kröten ja nich so die allerbesten Schwimmer sind, darf das Wasser natürlich nicht allzu...

  5. Welche Filtermedien für JBL CristalProfi 500 ?
    Hallo. Ich habe gerade mein neues gebrauchtes 500l Aqua für unsere neue Wasserschildi abgeholt. Dabei war ein JB CristalProfi 500 Außenfilter. Nur...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Speckmon - Avatar  Speckmon
3 Themen
gigavolt - Avatar  gigavolt
2 Themen
Xenon099 - Avatar  Xenon099
1 Themen
rotefee - Avatar  rotefee
1 Themen
Eysburn - Avatar  Eysburn
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren