Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Thema: Tierschutz

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Tierschutz im Bereich "Small Talk". Ja, WER NICHT WEITER DENKT.... Es gibt Menschen, denen wird es glaubhaft versichert. Und die denken nicht weiter . Das ...
  1. #11
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    AW: Tierschutz

    Ja, WER NICHT WEITER DENKT.... Es gibt Menschen, denen wird es glaubhaft versichert. Und die denken nicht weiter. Das ist ein wenig dumm, man kann Informationen bekommen. Aber fakt ist, ihnen wurden am Anfang lauter falsche Infos gegeben. Nicht ein
    "das müssen sie nochmal nachlesen..."

    Wer in diesem Forum auftaucht, denkt weiter...

    Viele Menschen sind mehr mit sich selber beschäftigt und die kümmern sich nicht mehr darum. Läuft ja auch alles... Und die Läden wollen die Tiere loswerden. Insofern wird es schmackhaft gemacht.

    Ich glaube nicht, dass sich viele Leute vor der Anschaffung dieser "niedlichen kleinen Schildkröten" Gedanken über dein verlinktes Tierschutzgesetzt machen. Und das blödeste bei der Sache, noch nicht einmal der Tierschutz selber hat Zeit sich um die Tiere in den Wohnungen dieser Menschen zu kümmern.

    Und es wäre schön, wenn es eine faule Ausrede wäre. Aber fakt ist ja, dass die Tiere leiden. Hunderte. Und es interessiert keinen. Es interessiert die Besitzer nicht.

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tierschutz . Dort wird jeder fündig!

  3. #12

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    539

    AW: Tierschutz

    Zitat Zitat von Jakido Beitrag anzeigen
    Ja, WER NICHT WEITER DENKT.... Es gibt Menschen, denen wird es glaubhaft versichert. Und die denken nicht weiter. Das ist ein wenig dumm, man kann Informationen bekommen. Aber fakt ist, ihnen wurden am Anfang lauter falsche Infos gegeben. Nicht ein "das müssen sie nochmal nachlesen..."
    Natürlich versichert jeder Verkäufer "glaubhaft" alles, was zum Verkauf nötig ist. Das entbindet den Käufer eines Tieres aber nicht vor seiner Verantwortung gegenüber Tier und Tierschutzgesetz.

    Zitat Zitat von Jakido Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass sich viele Leute vor der Anschaffung dieser "niedlichen kleinen Schildkröten" Gedanken über dein verlinktes Tierschutzgesetzt machen.
    Leider nein. Aber auch das ist keine Rechtfertigung, denn jeder einzelne Tierhalter hätte es tun müssen, und keiner sollte hinterher die Verantwortung abwälzen.
    Es ist übrigens nicht "mein" Tierschutzgesetz, sondern in Deutschland geltendes Recht.

    Zitat Zitat von Jakido Beitrag anzeigen
    Und das blödeste bei der Sache, noch nicht einmal der Tierschutz selber hat Zeit sich um die Tiere in den Wohnungen dieser Menschen zu kümmern.
    Welcher Menschen?
    "Den" Tierschutz gibt es nicht.
    Bei artgeschützten/meldepflichtigen Tieren hat die zuständige Behörde ein gewisses Mitspracherecht. In allen anderen Fällen weiß nichtmal irgendwer, ob irgendjemand überhaupt ein Tier hält. Und ganz ehrlich, ich würde jeden anderen ausser einem nachweislich behördlichen Mitarbeiter kommentarlos und ggf. mit Polizeigewalt meines Grundstückes verweisen.

  4. #13
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    AW: Tierschutz

    Und hier tauchen auch Menschen auf, deren Tiere beim Züchter schon merkwürdig gehalten wurden. 6 Wochen Überwinterung im Oktober...

    Wer sein Tier ordentlich halten WILL - der kommt an Informationen ran.
    Wer glaubt, was ihm gesagt wurde, der macht es womöglich falsch.

    Und die Menschheit entwickelt sich in großen Schritten von der Natur weg.

    " Wo kommt die Milch her?" - aus dem Kühlsckrank. Genau. Klar ist Kopfsalat für Schildkröten gesund, Tomaten und warum nicht auch ein bisschen Kartoffeln? Man kann sagen was man will, aber es gibt leider zahlreiche wirklich dumme Tierhalter. Und die merken es noch nicht einmal...

  5. #14
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    964

    AW: Tierschutz

    Mr Ed, bitte zitiere mich dann auch richtig

    Ich habe geschrieben : Gedanken über dein verlinktes Tierschutzgesetzt machen.

    Dass du das nicht entworfen hast, ist mir klar.

    Ich finde die Art der Diskussion irgendwie gerade ziemlich sinnlos. Insofern verabschiede ich mich...

  6. #15

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    539

    AW: Tierschutz

    Zitat Zitat von Jakido Beitrag anzeigen
    Mr Ed, bitte zitiere mich dann auch richtig
    Ich habe Dich nur in sofern zitiert, als daß ich eine Aussage von Dir in einen Beitrag von mir habe einfliessen lassen. Wenn das Grund genug für Dich ist hier auszusteigen, denke ich mir einfach meinen Teil dazu. Kein Problem. Der Rest ergibt sich sicherlich aus dem Zusammenhang. Ja, wenn man meine Worte missverstehen will, kann man das. Dafür entschuldige ich mich, und bemühe mich beim nächsten mal weniger verfängliche Worte zu wählen.

    Natürlich gibt es Menschen die glauben, Milch kommt aus dem Supermarkt, und so weiter. Aber wie gesagt, faule Ausrede. Es ist keine wissenschaftliche Meisterleistung in Erfahrung zu bringen woher Milch tatsächlich kommt. Unwissenheit ist keine Ausrede. Das Internet bietet die Möglichkeit etwas gegen Unwissenheit zu tun, auf jedem erdenklichen Niveau. Man muß es nur wollen und nicht erwarten, daß irgendein User eines Forums einem alles leicht verständlich aufbereitet vorsetzt.

  7. #16

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.957

    AW: Tierschutz

    Ich habe hierzu meine eigene Einstellung und gehe soweit, dass ich behaupte, es werden überwiegend keine Werte mehr vermittelt. Die Erziehung ist eine andere geworden.

    Es geht doch schon damit los, dass viele junge Menschen kaum noch die Worte Danke und Bitte kennen, geschweige denn Guten Tag und auf Wiedersehen.
    Ich habe zwei Töchter, 25 und 22 Jahre alt. Die ältere hatte bereits in der Grundschule eine tolle Lehrerin die sehr viel Wert auf Umgangsformen und soziales Verhalten legte. Da wurden sehr gute Grundsteine für den weiteren Lebensweg meiner Tochter gesetzt. Bei der jüngeren lief plötzlich vieles ganz anders. Die Lehrer hatten nicht mehr die Zeit, sich um Sozialverhalten zu kümmern. Das Verhalten der Eltern war in diesem Jahrgang plötzlich ein anderer. Mir ist das sehr bewusst geworden, als es auf einem Elternabend um Markenbekleidung der Kinder ging, statt um die Problematik des nicht mehr vorhandenen Sozialverhaltens der Kinder. Eigentlich sollte auch ein Ausflug mit den Kindern an diesem Abend geplant werden... Dafür gab es in der weiterführenden Schule (5.Klasse) plötzlich das Fach: Sozialverhaltenstraining. 4 Doppelstunden in der Woche!!!
    Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich junge Menschen nach dem Schulabschluss betreue. Größtenteils sind es völlig unselbständige junge Menschen, die ohne Hilfe kaum durch`s Leben kämen. Es geht nur noch um YouToube, Facebook usw. Aber nicht, um sich Wissen anzueignen, sondern um sich mit absolutem Schwachsinn zudröhnen zu lassen.

    Eltern zeigen kein Intersse mehr an den eigenen Kindern; Karriere ist wichtiger, stehen durch jahrelangen Hartz IV-Bezug selber nicht mehr im Leben, oder die neu entstandenen Helikopter-Eltern.

    Also bleibt uns, aus der" älteren Generation" nichts weiter übrig, als zumindest hier immer wieder Aufklärungsarbeit zu leisten, weil man gerade jungen Menschen noch nicht mal einen Vorwurf machen kann; sie sind so aufgewachsen und haben es nicht anders gelernt.

    So, nun hab ich genug Frust abgelassen Und: ich will selbstverständlich nicht alle jüngere Menschen über einen Kamm scheren, natürlich gibt es auch noch eigenständig denkende :) Und ich möchte auch niemanden persönlich beleidigen o.ä.


    Gruß,
    Sabine

  8. #17

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    34

    AW: Tierschutz

    Dass die Kinder heute nicht mehr erzogen werden, ist offenkundig. Das können aber nicht die Lehrer leisten, sondern allein die Eltern. Wenn aber Müttern eingetrichtert wird, Kindererziehung sei weniger Wert als irgendeine Büroarbeit, und jede Mutter, die sich um ihre Kinder kümmert, als "Heimchen am Herd" verspottet wird, kommt das bei rum. Kinder werden heute genau so "gehalten" wie Haustiere. Man will sie auf Gedeih und Verderb haben, aber drum kümmern und Zeit aufbringen ist nicht angesagt. Das sehe ich im Bekanntenkreis in ganz erschreckendem Ausmaß.
    Welches Kind oder welcher Jugendlicher kann heute noch einen Baum oder Vogel benennen?

    Zu den oft unsäglichen Haltebedingungen speziell von Schildkröten, stelle ich mir manchmal selbstkritisch die Frage, ob man sich allein durch die Tatsache, dass man sie selber hält, irgendwie mitschuldig macht? Wie seht ihr das? Wäre angesichts der vielen, die Schildkröten und andere Reptilien unwürdig halten, nicht ein Verbot am sinnvollsten?

    Zumindest wäre ich dafür, dass es eine Mindesthöhe für den Preis pro Schildkröte geben muss und dass der Halter eine Art "Führerschein" erwerben muss, bevor er sich ein Tier anschaffen darf. Meiner Meinung nach gebe es schon einige Möglichkeiten Schildkröten unnötiges Leid zu ersparen.

    Ich selber mache sicher auch nicht alls richtig, aber ich habe meine Tiere auch "unfreiwillig" übernommen und informiere mich fortwährend.

  9. #18
    Avatar von freude2016
    Registriert seit
    21.11.2017
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.102

    AW: Tierschutz

    Hi, ich stimme euch in vielem zu.
    Aber gerechterweise müsste man dann für die Haltung aller Haustiere eine Art Führerschein in Betracht ziehen....und das, was eigentlich selbstverständlich sein sollte (nämlich die artgerechte, vernünftige Haltung) ist dann trotz allem nicht garantiert....das zeigt doch die Praxis.
    Wie viele meinen es denn am Anfang z. B. mit ihrem Hund sehr "gut" - ja, im Sommer macht Gassi gehen auch noch Spaß ! Bei Sch...wetter und Minusgraden siehts schon anders aus.... Hab selber so einige Beispiele in der Nachbarschaft; der Hund wird irgendwann dann bis zu 8 Stunden täglich alleine gelassen; und wenn er dann genug verhaltensgestört vermurkst wurde, dann schiebt man das arme Tier eben ab....
    Wie viele Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, etc. vegetieren in ihren Minikäfigen dahin - einst "geliebt", dann lästig - und irgendwann vergessen...
    Und ja - auch Schildkröten u. a. Reptilien werden oftmals alles andere als artgetreu gehalten - sie sind keine Ausnahme, was den grenzenlosen Egoismus und die Unvernunft der Menschen betrifft !

    Also, um zum Punkt zu kommen: Da müsste man ja im Grunde jegliche Haus/Heimtierhaltung verbieten.....
    Schlicht unmöglich.

    Und egal ob eben (verhätscheltes) Haus-, (ausgebeutetes) Nutz-, oder (lästiges) Wildtier - der Mensch hat irgendwie verlernt, wie man mit fühlenden Wesen umgeht........

    Und selbstverständlich hat das mit "verlorenen Werten" zu tun, das sehe ich auch so.

    Soll auch von mir keine Verallgemeinerung sein, nein, ich kenne einige Menschen, die nicht so sind. Aber sie werden weniger.... Denn die "Werte" verschieden sich leider, anderes ist nun wichtig(er) im Dasein des Homo sapiens.

  10. #19
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    5.049

    AW: Tierschutz

    Huhu,

    ich muss dazu sagen, auch ich habe schon Tiere geschenkt bekommen (Kaninchen, Hund) und auch ich habe meinen Kindern schon Tiere geschenkt (Hamster, Fisch).
    Ich kann aber nicht verstehen, wie man das tun kann und das Tier dann nicht mehr will.
    Okay manchmal gibt es sicher Extremfälle, so dass man mit einem Tier überhaupt klar kommt - aber dann gibt man es in gute Hände!


    Am schlimmsten finde ich das Wegwerfen in Mülltonnen. Ich weiß nicht wie viele Katzen ich schon aus Mülltonnen geangelt habe.... Vom Kitten bis zu Erwachsenen in Transportboxen, einfach weggeworfen wie Müll....

    Ich verstehe es nicht und finde, sowas sollte extrem hoch bestraft werden. Jedes Tier sollte von Geburt an eine Chippflicht haben damit der Halter immer gefunden wird. Halter unregistrierter Tiere sollten ins Gefängnis kommen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen zu Tierschutz

  1. Achtung, Tierschutz informieren?!
    Hallo ihr Lieben. Gerade habe ich im Fernsehen den neuen TV Spot von Garnier für den "optischen 5 Sekunden Retuschierer" gesehen (siehe Link) und...

  2. Anzeige beim Tierschutz
    Hallo, kann mir jemand sagen wie es genau abläuft wenn man jemanden wegen falscher Haltung und keiner Papiere anzeigen möchte? Wo genau muß man das...

  3. Tierschutz
    Hallo, ich möchte mal euch in namen meines Freundes fragen, ob Landschildkroeten eigentlich unter Naturschutz stehen? Mfg karabiner ps: glaube...

  4. tierschutz,rettung und nun ?
    meine geretteten schildis.... habe seit einer woche zwei schildis bei mir.. eine misshandelte wasserschildkröte und eine vernachlässigte...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

freude2016 - Avatar  freude2016
4 Themen
panzer - Avatar  panzer
3 Themen
Gerolsteiner - Avatar  Gerolsteiner
2 Themen
1claire - Avatar  1claire
1 Themen
Isopetra - Avatar  Isopetra
1 Themen

Zufallsfoto