Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: kaiman im see

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über kaiman im see im Bereich "Small Talk". da war doch vor ein paar jahren in einem deutschen bagersee ein schnappschildkröte; ich glaub sie hiess lotte die hat ...
  1. #1

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    kaiman im see

    da war doch vor ein paar jahren in einem deutschen bagersee ein schnappschildkröte; ich glaub sie hiess lotte
    die hat
    ja das land in atem gehalten und die sommerpresse gefüllt. gefunden wurde sie glaub nie...?

    die schweiz hat nun einen kleinen kaiman in einem see (vielleicht, vielleicht aber auch nicht) - seit ein paar tagen überschlägt sich die presse:

    https://www.bazonline.ch/panorama/ve...story/29677887

    https://www.aargauerzeitung.ch/aarga...e-an-135257604

    https://www.google.ch/search?source=...30.qhkfTNnwaag

    falls es wirklich ein kaiman ist, hoffe ich dass man ihn bis zum herbst finden, sonst erfriert das arme ding noch

  2. Anzeige

    Schau mal hier: kaiman im see . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Moderator Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    10.536

    AW: kaiman im see

    Vor zwanzig Jahren war es auch mal ein Kaiman namens Sammy in einem Baggersee in Deutschland. Jetzt ist in Hamburg eine Chin. Dreikiel (Mauremys reevesii) beim Eierlegen in einem Park beobachtet worden. Reine Sommerlochaktivitäten?

  4. #3

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    Zitat Zitat von stock Beitrag anzeigen
    Reine Sommerlochaktivitäten?
    beides möglich.
    bei lotte damals, glaube ich war es eine inszenierung des seebesitzers.
    der see wurde ja auf kosten der gemeinde abgelassen und der grund gereinigt (lotte wurde mE nicht gefunden). war geschickt eingefädelt vom teichbesitzer... oder auch nicht, wer weiss das schon

    ausgesetzte kaimane und eierlegende schildkröten gibt es (leider) sicher - aber dass sich die presse immer gleich überschlägt bei den themen und tagtäglich mehrere berichte darüber bringt; interviews mit experten, krokoburgern, umfragen...finde ich schon noch amüsant
    aber eigentlich doch schön, wenn ein ausgesetzer kaiman des schweizers aktuell grösstes problem ist
    ich hoffe er wird gefunden - wenn ich könnte würd ich ihn aufnehmen; ich mag krokos

  5. #4
    Moderator Avatar von theiss1979
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.482

    AW: kaiman im see

    Zitat Zitat von bougaloo Beitrag anzeigen
    aber eigentlich doch schön, wenn ein ausgesetzer kaiman des schweizers aktuell grösstes problem ist
    Die Sache ist halt leider so:

    Jedweder Artikel über entkommene Reptilien, welche dadurch Probleme verursachen (sei es nun das "gemeingefährliche" Krokodil oder die Schnappschildkröte im See, die Boa im Mietshaus oder Schildkröten, welche sich hierzulande erfolgreich fortpflanzen) - ist letztlich Negativ-Presse über unser aller Hobby und ein gefundenes Fressen für "Tierschutzvereinigungen", denen die private Reptilienhaltung ein Dorn im Auge ist.
    Geändert von theiss1979 (18.07.2019 um 21:28 Uhr)

  6. #5
    Moderator Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    10.536

    AW: kaiman im see

    Ja, da hast leider sehr recht. Diese Pressesensationen werden gerrn ausgeschlachtet von diesen Vereinigungen und diese MEINUNGEN werden von den unbedarften Lesern, ohne großartig zu überprüfen, übernommen.

  7. #6

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    ja, das ist leider richtig... man sieht es ja auch an den leserkommentaren

    die leute denken ja auch überhaupt nicht rational und lassen sich von zeitungsartikel stark beeinflussen. die tierheime platzen aus allen nähten in erster linie wegen katzen, hunden und kleintieren. das gibt aber halt leider nicht so schöne schlagzeilen wie "kaiman im see". gefühlt taucht ja jedes gesichtete reptil in den medien auf....

    und natürlich gilt: jeder der ein reptil (oder anderes haus/heimtier) aussetzt sollte man selbst irgendwo in der arktis, dem dschungel oder der wüste aussetzen...

  8. #7

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    sie wissen zwar schon nicht mehr so recht was schreiben, aber das thema muss anscheinend zwingend am leben erhalten bleiben

    https://www.20min.ch/schweiz/news/st...nger--25741966

  9. #8

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    Zitat Zitat von stock Beitrag anzeigen
    Vor zwanzig Jahren war es auch mal ein Kaiman namens Sammy in einem Baggersee ...
    sie haben ihn wieder "ausgegraben"....

    https://www.blick.ch/news/ausland/ha...mpaign_id=A100

  10. #9

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    "Endlich hört man wieder einmal nichts über den Kaiman. Selbst wenn man ihn nicht sieht, ist er ein Schlagzeile wert."

    https://www.20min.ch/schweiz/news/st...Boote-29281818

    kaum mehr jemand glaubt daran dass er wirklich existiert... die leserkommentare vermuten dass da (*verschwörungstheorie*) der fischer (besoffen) einen hecht gesehn hat.

  11. #10

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.180

    AW: kaiman im see

    https://www.bazonline.ch/panorama/ve...story/20357766

    "Da taucht zum Beispiel plötzlich ein Panther im hohen Gras auf, der sich dann – wie dies vor ein paar Jahren der Fall war – bei etwas gemässigteren Temperaturen – als grössere schwarze Katze erweist."

    "Die sommerlichen Tiergeschichten lassen jeweils Erinnerungen an den Oltinger Bär aufkommen(...). Es war im Jahr 1997, als ein Oltinger glaubhaft versicherte, er habe auf der Schafmatt, (...), einen Braunbären beobachtet. Der kantonale Jagdaufseher hatte (...) die Bewilligung zum Abschuss des Schafmatt-Bären bereits erteilt, als die Geschichte aufflog und am ganzen Juranordfuss für Erheiterung sorgte.
    Ein Anrufer bei der Sissacher «Volksstimme» gab sich nämlich als Oltinger Bär zu erkennen. Er habe sich einen Scherz erlauben (...) wollen. Zu diesem Zweck habe er sich ein Bärenkostüm beschafft und für die fragwürdige Aufführung auf der Schafmatt gesorgt. Die «Basler Zeitung» titelte darauf süffisant: «Der Oltinger Bär war wohl eine Ente»."

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

B&B - Avatar  B&B
3 Themen
Marion g - Avatar  Marion g
2 Themen
Spatzinka - Avatar  Spatzinka
2 Themen
Pfizi - Avatar  Pfizi
2 Themen
BBJS Marie - Avatar  BBJS Marie
1 Themen

Fotos unserer Mitglieder