Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Thema: Amphibienpopulation - Rückgang

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Amphibienpopulation - Rückgang im Bereich "Small Talk". https://www.wetterauer-zeitung.de/we...-12315657.html https://radio-charivari.de/news-ro-m...amphibien.html Ich denke, die Hitze bzw. Trockenheit voriges Jahr hat auch stark dazu beigetragen..... Im Durchschnitt sind d. J. ...
  1. #1
    Avatar von freude2016
    Registriert seit
    21.11.2017
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    3.802

    Amphibienpopulation - Rückgang

    https://www.wetterauer-zeitung.de/we...-12315657.html

    https://radio-charivari.de/news-ro-m...amphibien.html


    Ich denke, die Hitze bzw. Trockenheit voriges
    Jahr hat auch stark dazu beigetragen.....
    Im Durchschnitt sind d. J. 40-60 % weniger an den Schutzzäunen gezählt worden.

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Amphibienpopulation - Rückgang . Dort wird jeder fündig!

  3. #2

    Registriert seit
    11.06.2018
    Beiträge
    51

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Wieder einmal sehr schade und traurig.
    Bei mir habe ich in diesem Jahr aber wieder ein paar gesehen:

    " target="_blank">

    " target="_blank">

    " target="_blank">

    " target="_blank">



  4. #3
    Avatar von freude2016
    Registriert seit
    21.11.2017
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    3.802

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Danke für sooo schöne Fotos lieber Jens !!

    Ich mag die Erdkröten so sehr, und habe mit meiner Tochter früher immer alljährlich welche eingesammelt, und über die Straße getragen, zum dortigen Ablaich-Teich. Im Garten hatten wir damals auch eine, wir nannten sie liebevoll Brunhilde....

    Amphibien sind in meinen Augen ganz besondere Tiere.

  5. #4
    Moderator Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    10.380

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal Molche in unserem Garten gesehen. Das Aufstellen von großen Speiskübeln mit Sumpfpflanzen und natürlich Wasser hat sich also gelohnt.

  6. #5

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    703

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Ich sehe zwei weitere große Faktoren, die jegliche Amphibienpopulation bedrohen. Auch in Deutschland.
    - Vernichtung der Lebensräume
    - Chytridpilz

    Gerade letzterer ist weltweit ein Problem. Auch wenn es da "nur" Caudata / Urodela betrifft, hat sich sogar die EU des Problems angenommen.
    http://bsaleurope.com/

  7. #6
    Moderator Avatar von theiss1979
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.445

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Zitat Zitat von Mr. Ed Beitrag anzeigen
    Ich sehe zwei weitere große Faktoren, die jegliche Amphibienpopulation bedrohen. Auch in Deutschland.
    - Vernichtung der Lebensräume
    - Chytridpilz

    Gerade letzterer ist weltweit ein Problem. Auch wenn es da "nur" Caudata / Urodela betrifft, hat sich sogar die EU des Problems angenommen.
    http://bsaleurope.com/
    Das ist ja nun schon länger bekannt.

  8. #7

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Basel Stadt
    Beiträge
    1.108

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Bericht des Weltbiodiversitätsrats:
    Der Mensch macht der Natur den Garaus


    https://www.nzz.ch/wissenschaft/biod...aus-ld.1479623

  9. #8
    Moderator Avatar von theiss1979
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.445

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Hallo,

    auch wenn es jetzt etwas am eigentlichen Thema vorbeigeht bzw. ich jetzt verallgemeinere:

    Ich bin normalerweise nicht sehr pessimistisch, aber um ehrlich zu sein denke ich mittlerweile, dass wir langfristig auf eine dystopische Zukunft hinsteuern, auch wenn weltweit von mannigfaltigen Organisationen und Privatpersonen versucht wird, dem entgegenzuwirken.

    Bei der schieren Anzahl an ökologischen Problemen, denen wir durch unser Handeln (alleine nur während des letzten Jahrhunderts) heute gegenüberstehen, wirken sämtliche Versuche, zu retten was zu retten ist, wie ein Tropfen auf den heißen Stein.

    - Urbanisierung
    - Entwaldung für Agrarflächen
    - Der Einsatz von Pestiziden und Einleitung von industriellen Abwässern in Flüsse
    - Extremste Vermüllung von Biotopen (sowohl an Land wie auch im Meer) durch Kunststoffe, deren Folgen für sämtliche Organismen noch gar nicht überschaubar sind
    - Überfischung
    - Wilderei und unkontrollierte Entnahme ganzer Populationen zu Zwecken der "traditionellen Medizin"
    - weiterhin ungehinderter Ausstoß an Treibhausgasen - dadurch Klimaveränderungen -> Klimaerwärmung, was wiederum Auswirkungen auf empfindliche Ökosysteme hat (z. B. Korallenriffe)
    ...

    Die Liste könnte man weiterführen, aber man sieht es bereits: Es brennt an allen Ecken und Kanten...

    Wie gesagt, ich bin eigentlich nicht sehr pessimistisch, aber bei der derzeitigen Geschwindigkeit, in der wir als Menschheit Einfluss auf unsere Umwelt nehmen und beim derzeitigen Bevölkerungswachstum sieht es eigentlich recht düster aus.
    Bis 2050 wird mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische ...

    Es mag an einen düsteren Science Fiction Film erinnern, aber wir sind nicht mehr weit davon entfernt ...


    Ich prophezeie angesichts unseres derzeitigen, kurzsichtigen Lebensstils, dass bis zum Ende dieses Jahrhunderts die ersten großen terrestrischen als auch marinen Ökosysteme kollabieren werden.
    Das bedeutet, die wirklich artenreichen Lebensräume (Regenwälder, Riffsysteme) werden verschwunden sein oder aufgrund von indirekter Zerstörung (Klimaerwärmung) zugrunde gehen, womit nahezu alle in ihnen lebende Organismen ebenso verschwinden.

    Wenn es soweit gekommen ist, dann brauchen wir wahrlich nicht stolz auf uns zu sein.

    All die Dinge, auf die wir zurecht stolz sind - die monumentalen Bauwerke der Antike, die erhabenen Werke der bildenden Künste, der Musik, der Literatur, die Erkenntnisse der Wissenschaften - all dies wird verblassen und unbedeutend sein, wenn wir uns erst des größtmöglichen Verbrechens schuldig gemacht haben - der größtmöglichen Schande - für die es keine Entschuldigung geben kann, für die wir keine Vergebung zu erwarten haben. Was verschwunden ist, das ist unwiderruflich verschwunden.

    Auch wenn der Halm noch so dünn ist, nach dem wir greifen, wir sollten alle versuchen, unseren Teil dazu beizutragen, dass dieser Tag nicht kommen wird.
    Geändert von theiss1979 (28.05.2019 um 19:05 Uhr)

  10. #9
    Avatar von freude2016
    Registriert seit
    21.11.2017
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    3.802

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    SEHE ICH GANZ GENAUSO, LIEBER SEBASTIAN............


    Die Kugel rollt, der Domino-Effekt ist unaufhaltsam im Gange.

    Nichtsdestotrotz bin auch ich der Meinung, daß trotzdem jeder sein möglichstes tun sollte, um das Fiasko evtl. noch ein klein wenig mehr "hinauszuzögern".....

    Und den Rest unserer Zeit auf dieser so wundervollen Erde nach der Devise leben:
    - Weniger ist mehr
    - Make Love, not war

    Geändert von freude2016 (28.05.2019 um 18:27 Uhr)

  11. #10
    Avatar von freude2016
    Registriert seit
    21.11.2017
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    3.802

    AW: Amphibienpopulation - Rückgang

    Zitat Zitat von bougaloo Beitrag anzeigen
    Bericht des Weltbiodiversitätsrats:
    Der Mensch macht der Natur den Garaus


    https://www.nzz.ch/wissenschaft/biod...aus-ld.1479623
    Guter Artikel....

    Ich denke, immer mehr Menschen auf dieser Welt kapieren, daß es ernst wird bzw. ist, und wir kaum mehr Zeit haben, das Ruder herumzureissen....

    Problematisch finde ich das Denken der sog. Nachkriegsgeneration, die um die 70-jährigen, die frei nach dem Motto leben: "Jetzt haun wir nochmal ordentlich auf den Putz, nach uns die Sintflut !" (Leider auch bei vielen Politikern der Fall....) Ausnahmen bestätigen selbstverständlich auch hier die Regel.
    Mich regen diese Nix-Versteher aber oft sehr auf....
    ("Das war schon immer so, und das machen wir auch weiter immer so" )
    Geändert von freude2016 (28.05.2019 um 18:25 Uhr)

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Pandre - Avatar  Pandre
1 Themen
michmisch - Avatar  michmisch
1 Themen
theiss1979 - Avatar  theiss1979
1 Themen
Käthe K. - Avatar  Käthe K.
1 Themen
Sarah_qq - Avatar  Sarah_qq
1 Themen

Zufallsfoto