Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Thema: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin im Bereich "Landschildkröten". Hallo, ich habe Kot gefunden und untersuchen lassen. Alles in Ordnung. Dann beschäftigen wir uns jetzt so langsam mit der ...
  1. #91
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Hallo,

    ich habe Kot gefunden und untersuchen lassen. Alles in Ordnung.
    Dann beschäftigen wir uns jetzt so langsam mit der Winterruhe. Wir überlegen noch, ob wir Yoda im Frühbeet überwintern lassen sollen, oder zusammen mit der Schildkrötei einer Freundin in
    ihrem Kühlschrank.
    Da wir beim Bau des Geheges auch eine Überwinterungsgrube und ein Häuschen mit Deckelheizung eingebaut haben, bevorzugen wir im Moment die Variante „Frühbeet“. Sicher sind wir aber nicht. Wir werden jetzt mal viel lesen und bestimmt viele Fragen hier stellen.

    Yoda läuft mittlerweile an den seltsamsten Stellen herum. Mitten durch den Rucolabusch, statt drumherum. Er klettert auf Hölzer und Steine. Es ist schön das zu beobachten. Wenn wir am späten Nachmittag das Gehege wässern, kommt er aus dem Versteck und duscht sich. Dann geht er auf Futtersuche, anschließend Richtung Frühbeet, wo er ein Leckerchen erwartet. Meistens eine Hibiskusblüte. Er hat einen Spalt im Zaun entdeckt, da lunst er öfter durch. Er merkt wohl, dass die Welt noch größer ist.

    Grüße
    Wezpe


  2. #92

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.900

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Guten Morgen,

    die Sache mir dem gemeinsamen Kühlschrank überleg dir gut; ist das andere Tier ebenso gesund wir deines?
    Wäre ärgerlich, wenn er sich durch das andere Tier etwas einfängt.

    Freut mich ansonsten, dass sich der Kerl so gut eingelebt hat und du Freude an ihm hast.

    Gruß,
    Sabine

  3. #93
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Hallo,
    da bin ich wieder. Es ist Herbst und das Wetter ist jetzt auch entsprechend.
    Wir haben uns das Überwinterungsbuch von Gunda gekauft. Es hat uns sehr die Bedenken und Ängste vor der Überwinterung im Frühbeet genommen.
    Da wir beim Anlegen des Geheges ja schon die Grube mitgebaut haben und auch die Technik für den Übergang da ist, haben wir beschlossen, Yoda im Frühbeet zu lassen.
    Die ganze Zeit war es ja noch sehr warm und Yoda sehr aktiv. Ich habe mich schon gefragt, wann er das Fressen reduziert und ruhiger wird. Aber jetzt die letzten Tage lerne ich, was es bedeutet, wenn eine Schildkröte sich auf den Winter vorbereitet.
    Im Buch steht, man solle das Tier nicht baden, wohl aber eine Bademöglichkeit zur Verfügung stellen. Das haben wir gemacht. Wir haben das Frühbeet auch für den Winter umgebaut. Den Rahmen für die Hütte haben wir auf die Grube gestellt, aber erst mal nur eine Korkrinde als Unterschlupf hineingetan. Das nimmt er auch gut an. Ich denke, wenn es kälter wird, lassen wir die Rinde auch da und machen wir nur den Deckel drauf mit der Deckelheizung.
    Als Substrat haben wir Erde mit Kokosfaser gemischt verwendet.
    Man liest, dass es nicht zu trocken werden darf.
    Sollen wir das ganze anfeuchten, oder reicht das Kondenswasser, dass im Frühbeet entsteht?
    Bei der Temperatur orientieren wir uns an der Liste von

    https://www.schildkroeten-farm.de/ha...re-winterruhe/

    Sehe ich das richtig:
    Wir kontrollieren die Temperatur, stellen Fressen zur Verfügung, wechseln das Wasser, warten ab und beobachten.
    Anfeuchten? Sollen wir ihn wiegen?

    Wenn er sich einbuddelt und sich mehrere Tage nichts tut, füllen wir das gesamte Frühbeet mit Buchenlaub auf, oder nur das Schlafhaus?
    Mausefallen stellen wir auch auf.

    Dann kontrollieren wir nur noch die Temperatur. Yoda lassen wir dann in Ruhe. Oder sollen wir auch ab und an nach ihm schauen?

    Der erste Winter mit Schildkröte. Aufregend. Und Yodas erster Winter draußen und nicht im Kühlschrank. Er nimmt es gelassener, glaub ich. ;)

    Viele Grüße
    Wezpe

  4. #94

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.900

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Hallo,

    schön, von euch zu hören ;)

    Lass mal den Yoda machen, der zeigt dir, was er möchte :))
    Fressen und Wasser solange anbieten, bis er sich endgültig verkrümelt hat. Baden brauchst du nicht, eigentlich nehmen die Tiere die benötigte Wassermenge von allein auf.
    Yoda ist ein THB-Männchen? Dann sollte die Erde leicht feucht sein. Ob du nur das Schlafhaus mit Laub auffüllst oder das ganze Frühbeet, musst du entscheiden. Auf jeden Fall dämmt das Laub sehr gut. Ist es ein sehr kalter Winter, kannst du das ganze Frühbeet auffüllen. Sind die Temperaturen in Ordnung, reicht das Schlafhaus. Warte einfach ab, wie sich der Winter entwickelt.
    Die Wintertemperaturen sollen auf Frostfrei stehen, also den Bereich ab 4 Grad und weniger abdecken.
    Kontrollieren solltest du nicht, denn das würde bedeuten, du müsstest ihn ausgraben, was absolut suboptimal wäre. Oft ist es so, dass die Tiere von allein nach oben kommen, wenn etwas nicht stimmt.
    Wiegen kannst du ihn, damit du einfach etwas Kontrolle hast. Nach dem Winter siehst du dann, ob er abgenommen hat oder nicht. Ist aber mehr für dich ;)

    Im Moment, wo die Tage nun noch schöner werden, brauchst du gar nichts machen, außer abwarten und beobachten.

    Gruß,
    Sabine

  5. #95
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Danke Sabine, ja dann warten wir und schauen, was passiert. Gerade nicht viel. Yoda liegt seit 2 Tagen im Frühbeet unter seiner Rinde auf der Überwinterungsgrube. Sogar die Hibiskusblüte lässt er links liegen. Also alles im grünen Bereich. :)
    Ich habe das Substrat etwas angefeuchtet, das fand er, glaub ich, nicht so toll. Er hat sich darauf in die trockenere Ecke gelegt.

    Übrigens haben unsere Nachbarn eine neue kleine verspielte Katze, die sich oft in unserem Garten aufhält.
    Sie hat zwar nach Yoda geschaut, als er im Freigehege unterwegs war, aber es ist nichts passiert. Wir haben das lange beobachtet.
    Katzen zusammen mit erwachsenen Schildkröten scheint wirklich kein Problem zu sein. Trotzdem haben wir ihn abends ins Frühbeet gesetzt und es zugemacht. Oft ist er auch alleine rein um seine Hibiskusblüte abzuholen. ;)
    Im nächsten Jahr sind wir erfahrener und entspannter, vielleicht lassen wir dann ihn entscheiden, wo er die Nacht verbringen will.
    Aber jetzt kommt erst mal der Winter.

    Liebe Grüße
    Wezpe

  6. #96
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Hallo,
    jetzt habe ich doch noch eine Frage.
    Es ist soweit alles klar mit Yoda. Das Frühbeet mit Überwinterungsgrube ist angenommen, Thermotimer, Heizung, Mausefallen, alles da.
    Yoda ist in seiner Schutzhütte im Frühbeet auf der Erde unter Laub. Wir haben vor 2 Wochen das letzte mal geschaut. Da hat er sich bewegt, wenn man ein Bein berührt hat.
    Seitdem bewegt sich die Temperatur zwischen 5 und 10 Grad. 10 Grad ist doch viel zu warm, oder? Obwohl es regnerisch und dunkel ist, ist es doch recht warm im Frühbeet.
    Sollen wir ihn einfach lassen?
    Oder sollen wir einen Kühlschrankplatz suchen?
    Es geht ja wahrscheinlich vielen so, im Moment.
    Viele Grüße
    Wezpe

  7. #97
    Avatar von Xenon099
    Registriert seit
    05.02.2018
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    40

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Hallo Wezpe

    Wo misst du denn die Temperatur? Bei der Schildkröte unter dem Laub?
    Ich habe momentan auch Schwankungen von bis zu 10 Grad in der Luft. Da meine Schildkröten sich vergraben haben, merken sie die Schwankungen gar nicht groß.
    Wie sieht das Wetter dann in den kommenden Tagen bei dir aus? Bleibt das Wetter so warm oder wird es wieder kalt?
    Wenn es in den nächsten paar Tagen wieder kalt wird, würde ich sie im Frühbeet lassen.
    Was meinen die anderen mit mehr Erfahrung?

    Gruss Pascal

  8. #98
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Ich habe den Temperaturfühler unter das Laub, etwas in die Erde gesteckt, in einem Bereich, in dem Yoda sich auch befindet. Also nicht bei ihm, er soll sich ja nicht im Kabel verheddern, nur so in der gleichen Zone. Das Frühbeet, Laub und alles isoliert ja enorm. Im Moment ist die Lufttemperatur niedriger, als Yodas Quartier. Knapp unter 10 Grad ist es bei ihm.
    Die Vorgersage sagt, zwischen 6 und 13 Grad ist alles dabei in dieser Woche.
    Ich habe gerade mal unseren Tierarzt gefragt und der meinte, dass wir uns keine Sorgen machen brauchen. In Griechenland in der Natur schwanken auch die Temperaturen und es gibt mal wärmere Winter.
    Und da er schon eine Weile unter dem Laub liegt und nicht mehr aktiv ist, wird er schon zur Ruhe gekommen sein.
    Ich schaue nachher zu meiner Beruhigung noch mal nach ihm und dann lass ich ihn in Ruhe.
    Wirklich aufregend, so eine Schildkröte. Das hätte ich vorher nicht gedacht.

  9. #99

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.900

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Da hast du ja einen vernünftigen Tierarzt erwischt
    Genau so ist es, die Temperaturschwankungen gibt es auch in den Habitaten.

    Um die Temperaturen in seiner Hütte weiter zu senken, könntest du etwas Laub entfernen oder abends auch das Frübeet öffnen. Aber eigentlich sollte das alles bis Januar von allein passieren. Und wenn denn die Erde erst einmal ausgekühlt ist, bleibt sie auch so bis zum Frühjahr.

    Gruß,
    Sabine

  10. #100
    Avatar von Wezpe
    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    46

    AW: Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

    Gute Idee, das Frühbeet mal ein paar Stunden aufzumachen. Ich glaub, das mach gleich mal. Heute regnet es auch nicht, da passt das.
    Danke für den Tipp.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Ähnliche Themen zu Aus der Wohnungshaltung ins Freigehege - Fragen einer Anfängerin

  1. Anfängerin hat viele Fragen zur Landschildkröte
    Hallo alle zusammen, Ich habe mich heute neu angemeldet,um mich nach und nach ausführlich über Landschildkröten, und alles was dazu gehört, zu...

  2. Schildkröten-Anfängerin und Fragen über Fragen :)
    Hallo ihr Lieben, ich habe zum Geburtstag eine Gelbwangenschildkröte bekommen. Nun wurde ich damit natürlich so ziemlich ins kalte Wasser...

  3. Fragen einer unsicheren Anfängerin
    Hallo zusammen! Ich bin seit letzten Samstag stolze Besitzerin einer Breitrandschildkröte (08/08). Ich dachte, ich hätte mich wirklich gut auf die...

  4. Anfängerin viele fragen zur Dreikielschildkröte
    Hallöchen, ich möchte mir demnächst 2 Dreikielschildis kaufen, habe mich etwas in der Zoohandlung und im Net informiert.Also ich habe ein Aqua mit...

  5. Anfängerin Viele Fragen
    Hallo bin Anfängerin und finde das Forum echt toll, Möchte gerne 2 Wasserschildkröten Habe mir gestern ein Schildkröten Aquarium gekauft Masse...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

TJeO - Avatar  TJeO
2 Themen
Jazzy76 - Avatar  Jazzy76
1 Themen
freude2016 - Avatar  freude2016
1 Themen
Nadja - Avatar  Nadja
1 Themen
Mella71 - Avatar  Mella71
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren