Thema: Wesensveränderung nach der Starre

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Wesensveränderung nach der Starre im Bereich "Landschildkröten". Hallo Zusammen! Ich wende mich dann mal mit einer etwas spezielleren Frage an euch: Seitdem meine 10-jährige Breitrandschildkröte aus der ...
  1. #1

    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    7

    Wesensveränderung nach der Starre

    Hallo Zusammen!

    Ich wende mich dann mal mit einer etwas spezielleren Frage an euch:
    Seitdem meine 10-jährige Breitrandschildkröte aus der Starre zurück ist, habe ich das Gefühl ein vollkommen ausgewechseltes Tier in meinem Freigehege sitzen zu haben:
    Normalerweise hat er spätestens am Tag nach dem Aufwachen gefressen und hat dann auch sein gewöhnliches Verhalten an den Tag gelegt, ist also zum Beispiel schon wenn er eine Hand am Gehegerand gesehen hat angelaufen gekommen um sich eventuelle Leckerbissen abzuholen.
    Dieses Jahr ein ganz anderes Bild,
    erstmal hat er deutlich länger gebraucht um wieder in die Gänge zu kommen (das kann aber natürlich auch am Wetter etc. liegen), hat also erst nach vier Tagen wieder gefressen und auch nur ausschließlich zwei Dinge: kriechenden Hahnenfuß und Löwenzahnblüten. Alles andere wird ignoriert und liegen gelassen, egal was ich probiere ihm "anzudrehen". Selbst die Löwenzahnblätter werden verschmäht. Vor der Winterstarre hat er noch alles was auf der Wiese so wächst gefressen, was mir auch deutlich lieber war. Zwar gebe ich seit Jahren kriechenden Hahnenfuß aber natürlich nicht als hauptfutter und unter ständiger Kontrolle nicht aus versehen den scharfen zu erwischen. So ganz wohl ist mir nicht dabei, den kriechenden jetzt täglich in großen Mengen zu verfüttern.
    Achja, außerden ist er seit seinem Comeback aus der Starre deutlich schreckhafter als zuvor, sobald sich etwas in einem Umkreis von 2 m bewegt, zuckt er zurück, letzten Sommer kam er wie gesagt immer sofort angelaufen.

    Ich wollte mich also erkundigen ob jemand von euch bei einem seiner Tiere auch schon einmal so eine Wesensveränderung erlebt hat? Und meint ihr, ich sollte in Sachen Futter gegen seine Sturheit arbeiten und andere Kräuter anbieten bis er sie (hoffentlich) frisst? Eigentlich möchte ich ja, dass er möglichst viel frisst damit er nach der Starre seine Reserven wieder auffüllt, aber andererseits gefällt mir seine Hahnenfuß-Löwenzahnblüten-Diät so gar nicht

    Ich Danke allen, die sich meinen Monolog bis hierhin durchgelesen haben, und freue mich über jeden Ratschlag!
    LG

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wesensveränderung nach der Starre . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.047

    AW: Wesensveränderung nach der Starre

    Hallo,

    wie verhält sich deine Schildkröte denn insgesamt?
    Läuft er rum und ist wach und munter?
    Oder sitzt er nur rum und wirkt ehr apathisch und schwach?


    Da der Frühling gerade erst beginnt, brauchst du dir keine Sorgen machen, dass er zu viele Reserven abgebaut hat und dadurch einen Nachteil bekommt. Er ist ja auch kein ganz kleines Tier mehr...

    Wie lebt er denn? Hat er ein Gehege mit Futter zur Verfügung und kann sich selber bedienen oder pflückst du jeden Tag und bietest es ihm an?

    Meine beiden Trampler haben mich am Anfang auch ganz gut erzogen. Zwei Tage nichts anderes fressen, mich blöd angucken und schwups bringt man gleich die Lieblingsspeisen an Land...

    Solange man abwechslungsreiches Futter anbietet, bei dir wahrscheinlich sogar draußen und mit selber ernten gehen, versorgen sich die Tiere gut mit Nährstoffen. Fresspausen sind nicht schlimm. Und da deine Schildkröte noch nicht wirklich auf Touren zu sein scheint, wird wahrscheinlich auch der Appetit einfach noch nicht groß sein. Wichtig wäre halt zu klären, ob er gesund ist und es ihm einfach noch nicht warm genug ist. Oder ob er nicht fit ist...

    Ich schicke dir liebe Grüße und hoffe, dass sich noch ein erfahrener Halter meldet
    Karin

  4. #3

    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    7

    AW: Wesensveränderung nach der Starre

    Hallo Karin,

    vielen Dank für deine Antwort! Insgesamt verhält er sich, wenn das Wetter passt, normal, ist also mobil, verlässt das Frühbeet und erkundet das Freigehege. Der einzige Unterschied zu vor der Starre ist das Fressverhalten und die Schreckhaftigkeit.

    Ein paar Futterpflanzen wachsen im Gehege, aber zur Selbstversorgung reichen die nicht (wobei der Vorteil seiner Diät wohl ist dass die neuen Triebe die ersten Wochen auch Überleben und nicht sofort abgegrast werden).

    Ich pflücke also noch zusätzlich, und werde dann, solange er aktiv und mobil bleibt, weiterhin die übliche Auswahl an Kräutern anbieten - mal schauen wer von uns beiden sturrer ist Auf jeden Fall vielen Dank für deine Einschätzung! :)


    LG

  5. #4

    Registriert seit
    16.04.2017
    Beiträge
    137

    AW: Wesensveränderung nach der Starre

    Hallo,
    hab deinen Post leider jetzt erst gelesen.
    Ich habe auch eine Marginata. Bei ihm ist es ähnlich, wenn ich ihn aus der Winterstarre ins Frühbeet setze. Er ist meistens gerade am ersten Tag und speziell wenn er noch nicht so auf Temperatur ist etwas schreckhafter. Er muss sich ja erst wieder eingewöhnen und aufwärmen. Danach geht es eigentlich.
    Was mir bei meinem aufgefallen ist, dass er in einem Jahr ne Pflanze total gerne frisst und im nächsten kann es sein, dass er er sie total verschmäht und sie gar nicht mehr möchte. Das ändert sich von Jahr zu Jahr bei ihm. Bestimmte Pflanzen bleiben allerdings das absolute Lieblingsfutter, wie z.B. Löwenzahn und vor allem die Blüten, Wegerich usw.
    Würde mir da anfangs noch nicht so viel Sorgen machen, solange deine Kröte überhaupt was frisst. Du kannst auch mal geriebene Karotte untermischen. Das mögen sie eigentlich ganz gerne oder auch die Blätter von Radieschen (Bio).
    Falls es sich nach einigen Wochen nicht bessert und deine Kröte nicht agiler wird, würde ich allerdings mal zum Reptilienarzt gehen. Ich weiß nicht wie es bei dir aussieht, aber bei mir soll es die nächsten Tage endlich mal wieder schönes Wetter geben mit teilweise viel Sonne. Da wird mein Kröterich wohl endlich auch wieder etwas mehr aufdrehen. Die letzten Tage waren leider nur mies vom Wetter und der Temperatur her.
    Kannst ja mal schreiben, wie es deiner Kröte geht.

  6. #5
    Avatar von gunda.m.
    Registriert seit
    28.07.2006
    Ort
    bei Hannover
    Beiträge
    4.091

    AW: Wesensveränderung nach der Starre

    Hallo Lafirstzoe,
    Deine Schildkröte frisst und läuft herum. Das ist doch schon ein gutes Zeichen.
    Kriechender Hahnenfuß enthält Alkaloide in geringen Mengen. Möglicherweise braucht der Organismus im Moment genau diese Stoffe - wozu auch immer. Meine Thb sind kurz nach der Starre auch immer verrückt nach Kriechendem Hahnenfuß.
    Ich würde die Schildkröte nicht hungern lassen, sondern weiterhin abwechslungsreiches Futter anbieten. Feldsalat kommt auch sehr gut nach der Winterstarre, und bei Klatschmohn kann kaum eine Schildkröte widerstehen. Wenn sie es verweigert, dann wird es schon einen Grund haben.
    Setze sie auf die Waage und kontrolliere das Gewicht nach einer Woche, dann nochmal nach 2 Wochen. Wenn sie nicht abnimmt, brauchst du nichts weiter zu unternehmen.

Ähnliche Themen zu Wesensveränderung nach der Starre

  1. Verhalten nach der Starre
    Hallo alle zusammen, meine adulte griechische Landschildkröte ist nun seit 7 Tagen wieder wach. Sie ist vorübergehend im Wintergarten bis es...

  2. Stuhlabsatz nach Starre
    Betty ( Moschusdame) ist seit einer Woche wieder im Becken und wird momentan täglich gefüttert, wann müßte das erste mal mit Stuhlabsatz zu rechnen...

  3. Fütterung nach Starre
    Meine Moschus Betty starrt ja das erste mal. Hab sie noch nicht so lange und bei den Vorbesitzern wurde es nicht durchgeführt. Wie fütter ich denn...

  4. Baden nach der Starre
    Also, ich nerve wahrscheinlich aber es ist doch alles noch so neu... Wann darf ich denn meine Sk in ein warmes Bad setzen, nachdem es ja nun...

  5. Nach der Starre
    Nach der Starre suchen einige Testudo graeca ibera 2008 und ebenso einige Testudo hermanni boettgeri 2010 neue Kräutersammler- Gruß Gudrun

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Deejay85 - Avatar  Deejay85
2 Themen
Bastefka - Avatar  Bastefka
2 Themen
Donnatello - Avatar  Donnatello
2 Themen
Nitischnitti - Avatar  Nitischnitti
1 Themen
Gino - Avatar  Gino
1 Themen

Zufallsfoto