Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Thema: Terrariumhaltung

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Terrariumhaltung im Bereich "Landschildkröten". Hallo! Ich selber halte meine 1 Jährige Griechische Schildkröte auch in einem Terrarium *grummel*. Ich persönlich steh nicht so drauf. ...
  1. #21

    Registriert seit
    21.08.2010
    Ort
    Nähe Dortmund
    Beiträge
    25

    AW: Terrariumhaltung

    Hallo!

    Ich selber halte meine 1 Jährige Griechische Schildkröte auch in einem Terrarium *grummel*. Ich persönlich steh nicht so drauf. Wir wohnen auch in einer Mietwohnung. Wenn unsere Eywa die Winterruhe beendet hat (sie ist aber noch nicht in der Winterruhe) wird sie in ein Balkongehege ziehen. Das
    ist jetzt auch nicht riesig aber es reicht erstmal für sie. Wir haben einen Schrebergarten und müssen das noch abklären ob wir sie vielleicht dort halten können. Ich selber habe Angst das sie mir geklaut wird aber wir versuchen das nicht so zu machen das nicht jeder sieht das wir eine Schildkröte haben.

    Ich wurde auch in einem anderen Forum bisschen "angeschnautzt". Dachte mir nachher ,,Die haben ja doch recht".

    Klar, es gibt Tierbedarfsgeschäfte die nur Tierbedarf verkaufen aber wie jeder kennt leben da auch Fische, Kanninchen, Hamster etc.

    Kein Mensch kauft sich Tiere um ihnen ein artgerechtes Leben zu ermöglichen
    Oh doch da gibts viele

    Die Wasserschildkröten hält man,soweit ich das verstanden habe, im Garten Teich und nicht im Schwimmbad ;)

    Lg
    Chiara Angelina

    P.S.: Ich finde es trotzdem super das du so zu deiner Meinung stehst. Ich denke du schreibst genau das was manche denken.

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Terrariumhaltung . Dort wird jeder fündig!

  3. #22
    Gelöscht
    Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    9.639

    AW: Terrariumhaltung

    Zitat Zitat von Steffi81
    ein Tierbedarfsgeschäft ist ein Laden wo es Zubehör für Tiere gibt!!!! Keine Tiere sebst. Und die Besitzer die ich persönlich kenne kennen sich sehr sehr gut aus. Und wollten in dem Sinne nix verkaufen weil sie keine Tiere halten!!!!
    Was die Innenhaltung angeht, habe ich eine ähnliche Meinung wie Manu. Sie geht bei europäischen Landschildkröten genauso gut oder schlecht wie bei anderen Schildkrötenarten auch.

    Aber Leute, die keine Schildkröten halten oder verkaufen und sich beruflich auch nur soweit damit beschäftigen müssen, daß sie die Werbeaussagen der Tierbedarfsindustrie auswendig kennen, haben selten ausreichend Ahnung von Reptilien. Warum sollten sie auch? Und da sie genau mit dem Gegenteil dessen ihre Brötchen verdienen, was Griechischen Landschildkröten in Gefangenschaft am besten* tut, würde ich zweimal über ihre Aussagen nachdenken....


    * Das ist kein Widerspruch zu meinem ersten Satz...


    CU, A.

  4. #23
    Gast

    AW: Terrariumhaltung

    Hallo Steffi,
    Zitat Zitat von Steffi81
    leben in einem wunderschönes Terrarium mit entsprechendem Licht und Wärmelampe
    Ich möchte mit meinem Beitrag nur zum nachdenken anregen.
    mich interessiert bekanntlich Beleuchtung am meisten ;) Und einen riesigen Nachteil, den ich bei der Terrarienhaltung sehe, ist die kostspielige Beleuchtung bei heliophilen Arten die ein großes Terrarium brauchen. Bei 2-3 jährigen Tieren mag das kein großes Problem sein. Aber wie planst du die Haltung sobald deine Tiere ausgewachsen sind. Wenn es stimmt dass du ein Pärchen hast (sieht man das wirklich schon?), wirst du sie wohl zumindest zeitweise trenne müssen. Wie groß planst du die beiden Terrarien und wie willst du sie beleuchten?

  5. #24

    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Mittenwald
    Beiträge
    42

    AW: Terrariumhaltung

    Die 3jährige ist definitiv ein Männchen. Bei der 2 jährigen wissen wir es noch nicht. Kann mir mal einer erklären wie ich Pics einstellen kann. Wollte euch Bilder von dem Terrarium zeigen. Funzt aber net. Sie werden im Terrarium bleiben. Auch wenn sie größer werden. Vielleicht machen wir mal ein Schildkrötengehege auf dem Balkon. Steht aber momentan noch in den Sternen. Außerdem habe ich da soooo viel Angst weil bei uns soviele Katzen rum sind. Sollte es wirklich ein Päärchen sein werden wir weiter sehen. Momentan geht ja alles gut und sie verstehen sich prächtig.

  6. #25
    Gast

    AW: Terrariumhaltung

    Hallo Steffi,

    am wichtigsten ist meiner Meinung nach bei einer Innenhaltung, welche UV-Lampe du benutzt, denn leider gibt es gerade in Zooläden oft nur minderwertige Lampen. Ich benutze hier seit einiger Zeit die Bright Sun UV Desert 70 Watt von Lucky Reptile. Die ist zwar in der Anschaffung erst mal richtig teuer (man benötigt halt ein Vorschaltgerät) aber mit dieser Lampe kann man 3 Dinge auf einmal gewährleisten: UV, Wärme und viel Licht.

    Kurz mal OT:
    Zitat Zitat von Manu
    das einzige Tier, das sie wirklich artgerecht halten können, ist die Filzlaus!"
    das stimmt so nicht. Auch die "gemeine Kopfschuppe" kann man durchaus artgerecht halten. Ich halte und pflege meine Schuppen schon seit über 40 Jahren sehr artgerecht und vermehre sie seit dieser Zeit auch sehr erfolgreich. Man kann also durchaus sagen, dass ich eine jahrzehntelange Erfahrung bei der Haltung dieser posierlichen Tierchen habe

    Barbara

  7. #26

    Registriert seit
    25.03.2007
    Ort
    Weyhe
    Beiträge
    267

    AW: Terrariumhaltung

    Lieber Stefan

    Wenn du bei einem 3jährigen Tier schon sagen kannst, dass es ein definitives Männchen ist, dann wüsste ich gern mal, wie gross und wie schwer der Kerl denn ist.
    Wie gross ist denn dein wunderschönes Terrarium?

    Ausserdem.. Ich frage mich wirklich, was genau du mit diesem Thread eigentlich bezwecken willst? Deine Haltung ist doch eh die einzig Richtige, wozu denn noch darüber diskutieren?

  8. #27

    Registriert seit
    17.08.2010
    Ort
    Niederrhein u. Ruhrgebiet
    Beiträge
    277

    AW: Terrariumhaltung

    Zitat Zitat von Steffi81
    Ich kann es leider nicht habe meine Tiere aber trotzdem unendlich gern.
    Man sollte auch keinen großen Hund in einer 30-Quadratmeter-Wohnung in der Stadt halten. Viele Leute tun das trotzdem.
    Es gibt Leute, die sagen, sie lieben ihre Kinder abgöttisch, schlagen sie aber trotzdem.
    Wenn Du die Tiere so sehr liebst, solltest Du ihnen wirklich ein Leben draußen ermöglichen. Als ich meine erste Schildkröte bekam, hatte ich noch ein Haus mit Garten und musste dann leider in eine Wohnung mit Dachterrasse umziehen, auf der nur ein Provisorium möglich war. Ich habe aber gemerkt, dass das den Tieren nicht gut tut auf Dauer. Besonders die Übergangszeiten sind sehr schwierig. Da gebe ich einfach allen hier recht die schreiben, das geht am Anfang, auf Dauer mit adulten Schildkröten funktioniert das nicht.

    Im Sommer hatten die Schildkröten erstmals Gelegenheit, ihren künftigen Garten zu begutachten. Das war ein ganz deutlicher Unterschied, kann ich Dir versichern. Auch ohne Mimik war ihnen anzumerken, wie wohl sie sich dort gefühlt haben. Ich bin sehr, sehr froh, dass sie im nächsten Jahr ganz dahin umziehen können mit Gewächshaus, in das sie nach eigenem Gutdünken rein und rauskönnen. Mit naturnaher Starrevorbereitung und Eigenversorgung mit Futter.

    Zitat Zitat von Kerri
    (sorry, aber wenn ich das Wort "Schildi" lese, stellen sich meine Nackenhaare quer schüttel)
    Geht mir genauso.

  9. #28

    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    125

    AW: Terrariumhaltung

    Hallo Steffi,

    Ich werde meine Schildis weiterhin im Terrarium halten (wir dürfen wahrscheinlich keinen Garten mehr anlegen) und bin überzeugt davon das das kein Verbrechen ist.
    Ich frag mich nur , was du machen willst, wenn deine Tiere geschlechtsreif werden und dann
    vielleicht sich noch als Männchen und Weibchen outen.
    Eine Bekannte von mir, hatte auch zwei griechische Landschildkröten in einem Terrarium gehalten.
    Auch sie ist sehr tierlieb und wollte sie eigentlich aus einer schlechten Haltung befreien .
    Sie hat viel Geld in die Zoohandlungen geschafft für teure Terrarien und Beleuchtung.
    Ihre zwei Schildkröten waren Männlein und Weiblein - und dann auf engstem Raum zusammen gefercht.
    Sie hat mir dann immer ihr Leid geklagt, dass das Männchen ständig auf dem Weibchen hängt und Paarungsversuche unternimmt.
    Das Weibchen konnte nicht weg und wurde übelst von dem Männchen bedrängt und gebissen.
    Das ging soweit, dass das Weibchen einen riesigen Abszess am Hinterbein bekam und das Bein dadurch verlor.
    Auf mein ständiges Anraten, die Tiere zu trennen, hat sie dann nach langer Zeit , das Männchen abgegeben.
    Für das Weibchen hat sie jetzt einen schönen Platz im Garten gefunden
    Ich wollte dir damit nur sagen, dass die Tiere viel Platz brauchen und ob das in einen Terrarium möglich ist


    Gruß Heike

  10. #29

    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.162

    AW: Terrariumhaltung

    Zitat Zitat von testudolinks
    Und einen riesigen Nachteil, den ich bei der Terrarienhaltung sehe, ist die kostspielige Beleuchtung bei heliophilen Arten die ein großes Terrarium brauchen.
    Hallo Sarina,

    das die entsprechende Technik sowohl bei Anschaffung als auch im Betrieb Kosten verursacht ist klar. Auffällig ist aber
    durchaus, das bei den europaischen Landschildkröten oft so getan wird als ob diese "fast unbezahlbar" wäre, fragt der
    selbe Halter aber nach tropischen Landschildkröten, ist das oft kein wirkliches Problem mehr. Ich kann mich nicht erinnern
    je eine Haltung - ob persönlich oder in Berichten - von tropischen Landschildkröten gesehen zu haben, die einem direkten
    1zu1 Vergleich überhaupt standhalten würde. Das im Bezug auf die Forderungen - Terrariengröße, Beleuchtung - die mitunter
    an eine Innenhaltung von europaischen Landschildkröten gestellt wird.

    MfG Ralf

  11. #30
    Gast

    AW: Terrariumhaltung

    Zitat Zitat von Ralf
    Ich kann mich nicht erinnern je eine Haltung - ob persönlich oder in Berichten - von tropischen Landschildkröten gesehen zu haben, die einem direkten 1zu1 Vergleich überhaupt standhalten würde
    Wovon einige weniger Licht benötigen (zB Köhler, Erdschildkröten), andere deutlich kleiner bleiben oder sich weniger bewegen und nicht so große Terrarien benötigen (zB Tunesier, Spaltenschildkröten, Kleinmanni - hier muss mit der Sommerruhe auch nur der Schlafbereich hell und warm sein ) oder es ist eben doch bekannt, dass die Haltung der Arten sehr aufwändig ist (Spornschildkröten, Sternschildkröten, Pantherschildkröten).
    Ich kenne bei Bekannten die Haltung der Stern- und Pantherschildkröten und weiß wie viel hqi-Strahler da zum Einsatz kommen ... zahlen möchte ich die Stromrechnung das nicht - auch wenn sie persönlich und mit einer Flasche Wein überreicht wird.

    Leider scheint Steffi ihre Planung für die Unterbringung der adulten Tiere - ich gehe davon aus, dass sie sich darüber Gedanken gemacht hat - nicht verraten zu wollen.

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Terrariumhaltung

  1. Terrariumhaltung ohne Winterschlaf - direkt ins Freigehege?
    Aus einer Anzeige im Internet wird ein Thb- Pärchen angeboten mit folgendem Hintergrund: Jahrgang 2001, seitdem ausschließliche Terrariumhaltung 150...

  2. Vierzehenschildi nur in Terrariumhaltung?
    Hallo :winken: Ich habe mich hier angemeldet, damit ich für meinen Freund einen Rat einholen kann bezüglich ein Kopf-gerade-rücken erreiche. ...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Marion g - Avatar  Marion g
2 Themen
Spatzinka - Avatar  Spatzinka
2 Themen
Pfizi - Avatar  Pfizi
2 Themen
B&B - Avatar  B&B
2 Themen
Frieda2019 - Avatar  Frieda2019
1 Themen

Fotos unserer Mitglieder