Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Thema: Starren der lütten

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Starren der lütten im Bereich "Landschildkröten". Hallo leute, da bald die zeit kommt wo sich unsere Sorgen- kinder für die Starre vorbereiten und ich dieses Jahr ...
  1. #1

    Registriert seit
    17.04.2017
    Beiträge
    73

    Starren der lütten

    Hallo leute, da bald die zeit kommt wo sich unsere Sorgen- kinder für die Starre vorbereiten und ich dieses
    Jahr zum ersten mal selbst eier ausbrüten durfte, wollte ich noch wissen wie lange die kleinen das erste mal starren? Können sie im 2ten jahr genauso lange starren wie die adult? Und wie haltet ihr die lütten nach der starre wenns draussen noch frostig ist? Hätte da nen kleinen hamsterkäfig für die übergangszeit. Lg sepp

  2. Anzeige

    AW: Starren der lütten

    Hast du schon mal Fester Panzer - weiches Herz gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2

    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    1.028

    AW: Starren der lütten

    Ganz einfach, die starren auch im ersten Jahr schon so lange, bis es keinen Frost mehr gibt, dann hat sich die andere Frage auch erledigt.

    Bei meinen hat das damals wunderbar funktioniert, ich würde es jederzeit wieder so machen.

  4. #3

    Registriert seit
    17.04.2017
    Beiträge
    73

    AW: Starren der lütten

    Danke für die schnelle antwort. Lg sepp

  5. #4
    Avatar von Iswinth
    Registriert seit
    23.06.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    268

    AW: Starren der lütten

    Ich kann mich da nur anschließen! Eine kleinere separate Box mit Erde und Laub, ansonsten alles genau so wie bei den Großen. Alles andere mit verkürzter Winterstarre etc. ist nur Murks! Augen zu und durch! Die schaffen das;)

    LG Johanna

  6. #5
    Avatar von Nylonricke
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    NRW Münsterland
    Beiträge
    106

    AW: Starren der lütten

    Und da leg ich mein Veto ein. Mehr als 3,5 - 4 Monate ist unnatürlich! Wir haben in D viel länger Winter teils mit richtig -Graden, als in Griechenland. Mit heizen im SK Haus ist das machbar. Bis zum November wach bleiben, und dann bis März ruhen.
    Mit 5 oder gar 6 Monaten WR steigt die Gefahr der Posthibernalen Anorexie, und wie ich hier festgestellt habe, kennt sich von euch wohl keiner damit aus. Sonst hättet ihr in einem älteren Beitrag das wohl erkannt.
    Ausserdem wird die aktive Phase in der neuen Saison bei WR bis April oder Mai viel zu kurz. Es gibt für alles eine Lösung.
    Allerdings muss das jeder selbst entscheiden, was er seinen Schildkröten zumutet und was nicht
    LG
    Inge

  7. #6

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    459

    AW: Starren der lütten

    Ich stimme selbstverständlich zu, daß das Klima im natürlichen Verbreitungsgebiet dieser Tiere nur bedingt mit dem in Deutschland zu vergleichen ist. Ich bin grundsätzlich der Meinung, daß man die Haltungsbedingungen denen im natürlichen Verbreitungsgebiet so gut und so genau wie möglich nachempfinden sollte.

    Zitat Zitat von Nylonricke Beitrag anzeigen
    Mit 5 oder gar 6 Monaten WR steigt die Gefahr der Posthibernalen Anorexie, und wie ich hier festgestellt habe, kennt sich von euch wohl keiner damit aus. Sonst hättet ihr in einem älteren Beitrag das wohl erkannt.
    Definiere bitte "auskennen". Ist die Ursache laut fachtierärztlicher Meinung nicht eher in nicht sachgerecht durchgeführter Winterruhe zu suchen? Oder hast Du eine fachliche Grundlage zu bieten, die Deiner Behauptung größere Bedeutung beimisst, im Vergleich zu den Veröffentlichungen reptilienkundiger Tierärzte?
    https://www.testudowelt.de/?p=2006
    http://www.chimaira.de/gp/die-schild...d-patient.html
    http://www.chimaira.de/gp/krankheite...heimtiere.html
    https://www.sigs.ch/testudo/TESTUDO_..._1_Seite_5.pdf
    http://schildkroeten-stammtisch-rhei.../doc_view/130-
    Man kann natürlich die einzige Ursache in einer zu langen Winterruhe suchen, und ganz falsch ist das vermutlich nicht. Ich sehe die Ursache jedoch weniger in der Länge, sondern vielmehr im mangelhaften Temperaturspektrum.

    Keine Ahnung auf welchen älteren Beitrag Du Dich beziehst, doch Ferndiagnosen sind nunmal unmöglich. Was Tierärzte zur Diagnosefindung tun, kannst Du in den o.g. Links nachlesen. Kein noch so erfahrener User eines Forums, selbst dann nicht wenn er Tierarzt sein sollte, kann aufgrund geschilderter Symptome und vielleicht einiger Fotos online eine verlässliche Diagnose stellen.

  8. #7

    Registriert seit
    15.07.2011
    Ort
    Jatznick
    Beiträge
    214

    AW: Starren der lütten

    Hallo,
    ich habe meine Schlüpflinge letztes Jahr auch früher als die alten Tiere aus der Winterruhe geholt und habe mich dann darüber geärgert, denn es war nur Arbeit für mich. Futter , Wärme, Licht usw. Dieses Jahr ruhen Sie solange wie die großen.
    Gruß Jens

  9. #8
    Avatar von Nylonricke
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    NRW Münsterland
    Beiträge
    106

    AW: Starren der lütten

    https://www.schildkroetenforum.com/l...n-t140712.html
    @Mr.Ed:
    Den Thread mein ich. Wo 3 Wochen geschrieben wurde und keinem sind die Alarmglocken angegangen. Dabei sind die Symptome eindeutig! Ich habe auch so einen Kandidaten, der Posthibernale Anorexie hatte, und zwar im ersten Winter nachdem ich ihn bekommen hatte. Im Jahr davor musste er 5 Monate im Kühlschrank verbringen weil die Vorbesitzer keine Zeit zum auswintern hatten.
    Wenn ein Tier ein paar Tage, maximal 1 Woche nach der WR nix frisst, dann braucht es Glykose, Vitamine und Präparate zum Aufbau des gesamten Organismus. Das kann nur ein guter TA feststellen, durch eine Blutuntersuchung.
    Jahre später kann das immer noch auftreten.
    Man hätte einfach sofort raten müssen zum guten TA zu gehen, so einfach ist das.
    LG
    Inge

  10. #9

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    459

    AW: Starren der lütten

    Zitat Zitat von Nylonricke Beitrag anzeigen
    Man hätte einfach sofort raten müssen zum guten TA zu gehen, so einfach ist das.
    Da stimme ich grundsätzlich zu. Ein reptilienkundiger Tierarzt, idealerweise mit Erfahrung bei der Behandlung von Schildkröten, ist bei unklaren Symptomen immer die beste Wahl. Und sei es nur, um Krankheit, Parasitenbefall etc. ausschliessen zu können.

    Darum kann ich Dein Problem nun auch nicht nachvollziehen, denn der Hinweis, sich nach einem Tierarzt umzusehen, kam sofort im ersten (wenn auch aus einem anderen Thema zusammengefassten) Beitrag. Aber eben so oder so schon ganz zu Beginn. Mission seitens der anderen Forenuser frühzeitig erfüllt. Den Rest der insgesamt zehn Seiten mag ich daher nun nicht mehr lesen.

  11. #10

    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    1.028

    AW: Starren der lütten

    Zitat Zitat von Nylonricke Beitrag anzeigen
    Und da leg ich mein Veto ein. Mehr als 3,5 - 4 Monate ist unnatürlich!
    Meinst du jetzt für Jungtiere? Oder für Schildkröten generell?
    Ich wohne zwar in Österreich, nicht in Deutschland, aber meine 4jährigen haben noch nie länger als 4 Monate gestarrt (meistens eher 3 Monate). Aber sicher, in anderen Gegenden wird das ohne Heizung wahrscheinlich nicht funktionieren.

    Ich bleibe trotzdem dabei, dass die Kleinen genauso lang starren können wie die Großen und keine Sonderbehandlung brauchen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Starren der lütten

  1. Starren eure schon?
    Hallo, die letzten 2 Jahre um diese Zeit, hatten sich meine 3 schon eingebuddelt. Noch nicht tief, aber so das sie gerade mit Erde bedeckt waren....

  2. Winterschlaf bzw. Starren
    Hallo und guten Abend, ich habe eine Frage zu griechischen Landschildkröten. Meine beiden sind 10 Jahre alt und in diesem Jahr, zum erstenmal,...

  3. Dürfen die Schildis starren?
    Hallo, ich hab mal wieder eine Frage bezüglich der Winterstarre :zwinkern: Wir fahren Mitte Oktober in den Urlaub und da ich in der Familie keinen...

  4. Sie mögen nicht starren....
    Hallo ihr Lieben :laecheln: Ich habe heuer ein Problem dass ich die ganzen Jahre vorher nicht hatte. Meine beiden Lieblinge wollen sich partout...

  5. starren bei bis zu 10 Grad?
    Meine beiden haben sich im Frühbett selbstständig eingegraben und das nun schon seid 5 wochen. Ich wollte sie so lange wie möglich draussen lassen ...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

pc2024 - Avatar  pc2024
2 Themen
Kiwi3 - Avatar  Kiwi3
2 Themen
Martin9 - Avatar  Martin9
1 Themen
BBJS Marie - Avatar  BBJS Marie
1 Themen
Cherry89 - Avatar  Cherry89
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren