Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: Außengehege bauen

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Außengehege bauen im Bereich "Landschildkröten". Hallo ihr Lieben! Endlich ist es so weit und meine kleinen THB bekommen nun ein festes Außengehege. Ich habe mir ...
  1. #1

    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    18

    Außengehege bauen

    Hallo ihr Lieben!
    Endlich ist es so weit und meine kleinen THB bekommen nun ein festes Außengehege. Ich habe mir überlegt, ein Hochbeet anzuschaffen, welches ich mit Erde befüllen wollte. Diese könnte man dann zum Reinigen des Geheges einfach
    umgraben und Regenwürmer und Käfer den Rest erledigen lassen (Das Hochbeet wird nach unten hin nur mit einem Gitter versehen sein, sodass die kleinen krabbel Tierchen mir beim sauber machen helfen können). Dann einfach wieder die Pflanzen neu eingraben und alles ist wieder sauber. Zudem sammle ich natürlich täglich alles ein, was man so rumliegen sieht. Leider wurde ich bisher noch nicht wirklich fündig, wie man ein Außengehege vernünftig sauber hält, aber da im Terrarium die Erde ja auch wöchentlich gewechselt werden muss und die Kleinen ja auch öfter ihre Ausscheidungen vergraben, suche ich momentan nach einer praktischen Lösung hierzu und wollte euch nach eurer Meinung fragen.
    Vielen Dank schon mal

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Außengehege bauen . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.441

    AW: Außengehege bauen

    Hallo,

    wie kommst du darauf, dass die Erde wöchentlich gewechselt werden muss?
    Machst du das? Jede Woche? Was für Erde nimmst du denn da?

    Ich habe Erdschildkröten in einem großen Terrarium. 30cm Erdschicht. Regenwürmer, Kellerasseln, Weiße Asseln und was da sonst noch drinnen wohnt. Ich sammel den offensichtlichen Kot raus. Die Wasserbecken müssen regelmäßig gereinigt werden, aber die Erde doch nicht.

    Das stresst ja auch die Schildkröten sehr.

    Hochbeet umgraben brauchst du gar nicht erst planen, das ist defintiv nicht nötig. Die Pflanzen wachsen auch nicht ordentlich an, wenn du die jede Woche (oder einmal im Monat) rein und raus nimmst.

    Von unten werden dir die Würmer etc sicher nicht durch 80 cm Erde aus dem "echten" Erdboden hochkommen. Also musst du selber immer mal wieder Würmer oben nachfüllen und nicht vergessen, dass die auch was essen wollen. Also am besten in ein paar cm tiefe was vergraben, was sie fressen mögen...

    Liebe Grüße,
    Karin

  4. #3

    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    18

    AW: Außengehege bauen

    Danke Karin!
    Über das wechseln der Erde habe ich schon viele Meinungen gehört, einige meinten (auch in diesem Forum) dass die Erde alle 2-3 Tage gewechselt werden muss um optimale, hygienische Voraussetzungen zu haben, Andere meinten alle paar Wochen und wieder Andere meinten einmal im Jahr oder gar nicht.

    Da ich bisher aber leider meine Kleinen nicht immer draußen haben konnte und sie somit ca die Hälfte der Zeit (hatte davor nur einen Gemeinschaftsgarten) im 1x0.5m Terrarium hatte, habe ich die Erde alle 1-2 Wochen gewechselt, da man ja nicht allen Kot findet und auch kaum Krabbeltierchen drinne hat. Ich hatte auch Angst, dass durch den Urin, welchen man ja nicht sieht und somit nicht entfernen kann, zu viele Bakterien im Terrarium sind und sie dann krank werden.

    Für die Erde habe ich immer Maulwurfshügel gesammelt, das ging super und die Erde ist frisch und nährstoffreich.

    Ich habe die Reinigung aber immer dann gemacht, wenn ich sie sowieso für einige Tage raus gesetzt habe (abhängig vom Wetter, da ich keine Elektrizität anbringen konnte, und von den Nachbarn). So konnten sie für meistens eine Woche ca draußen sein und kamen zurück in ein frisches Terrarium. Ich dachte mir, es ist besser es wochenweise zu gestalten als sie zu oft hin und her zu holen, und so konnten sie etwas die frische Luft genießen. Bin auch echt froh dass sich das jetzt ändert!

    Draußen übernimmt das ja der Regen mit dem Urin, aber in der Natur sind die Schildkröten ja normalerweise auf einer viel Größeren Fläche. Deshalb dachte ich, muss die Erde auch draußen gewechselt werden.

    Woher bekommst du die Krabbeltierchen und Würmer? Sammelst du die oder kaufst du die? Würden Regenwürmer in meinem Fall ausreichen?

    Vielen dank :)
    Geändert von tam4ra (14.07.2019 um 20:34 Uhr)

  5. #4

    Registriert seit
    14.02.2009
    Ort
    westl. Ruhrgebiet
    Beiträge
    2.725

    AW: Außengehege bauen

    Hallo. Das viele Rein und Raus ist nicht wirklich gut. Aber das wirst du ja jetzt ändern. Erdwechsel ist m.E. im Freiland nicht nötig. Offensichtliche Kothaufen absammeln reicht völlig aus. Du kannst Regenwürmer , Tausendfüsser und Asseln aus der Natur sammeln, da brauchst du nichts zu kaufen.

  6. #5

    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    18

    AW: Außengehege bauen

    Danke Gardener!
    Hast du irgendwelche Tipps zum Regenwürmer sammeln ? :P

  7. #6
    Moderator Avatar von stock
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    Berg.-Land
    Beiträge
    10.380

    AW: Außengehege bauen

    Über Anglerbedarf bekommt man die Regenwürmer oder selber sammeln, das selbe (letzteres) gilt auch für die Asseln. Die findet man meist unter Steinen mit feuchter Erde.
    Geändert von stock (15.07.2019 um 10:55 Uhr)

  8. #7

    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    18

    AW: Außengehege bauen

    Danke stock!
    Ich werd mein Glück mal probieren :)

  9. #8
    Avatar von Jakido
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.441

    AW: Außengehege bauen

    Huhu,

    das wöchentliche Umsetzen ist sehr stressig für dein Tier. Das solltest du wirklich nicht weiter machen.

    Asseln und sonstiges Getier ist im morschen Holz, unter Laub und ganz viel Würmer gibt es im Kompost. Falls ein Nachbar einen hat, kannst du sich da sicher sehr einfach ausstatten

    Ansonsten einfach ein bisschen im Wald mit Handschuhen und Gefäß bewaffnet wühlen. Da läuft dir auch viel über den Weg!

    Wenn du jetzt einen eigenen Garten hast (falls ich das richtig gelesen habe), könntest du auch ein "richtiges" Gehege bauen. Keines aus einem Hochbeet. Dann kannst du es in ein paar Jahren erweitern, wenn dein Tier gewachsen ist und ersparst dir eine weitere Baustelle. Da ist ein Frühbeet auch viel leichter zu installieren, als auf einem Hochbeet drauf. Und in der Übergangszeit braucht sie einen geschützten Platz.

    Liebe Grüße,
    Karin

  10. #9
    Avatar von Xenon099
    Registriert seit
    05.02.2018
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Beiträge
    506

    AW: Außengehege bauen

    Zitat Zitat von Jakido Beitrag anzeigen
    das wöchentliche Umsetzen ist sehr stressig für dein Tier. Das solltest du wirklich nicht weiter machen.
    Da kann ich Jakido nur zustimmen. Ich kann das bei meinen Schildkröten momentan sehr gut beobachten.
    Letztes Jahr habe ich meine Schildkröten jeden Abend ins Frühbeet getragen, da sie äußerst selten von selbst ins Frühbeet gegangen sind. Dieses Jahr habe ich sie einfach dort gelassen wo sie gerade waren, auch wenn sie dann draußen übernachtet haben. Nach einer kurzen Zeit gingen dann irgendwann alle drei von selbst jede Nacht ins Frühbeet. Ich habe auch das Gefühl, dass sie allgemein viel entspannter sind, da sie letztes Jahr auch ständig am Rand des Geheges umhergelaufen sind. Das tun sie jetzt auch nicht mehr.

    Ich würde dir auch eher empfehlen, ein richtiges Gehege zu bauen, damit du dein Tier nicht mehr ständig umher tragen musst. Das ist wirklich zu viel Stress.

  11. #10

    Registriert seit
    17.05.2017
    Beiträge
    18

    AW: Außengehege bauen

    Danke Karin !
    Ich hatte mich primär für das Hochbeet entschieden, da ich dachte es wäre besser zu reinigen, aber dank der Tipps hier werde ich mich dann wohl doch für ein richtiges Gehege entscheiden.

    In wie fern ist denn das Frühbeet besser zu installieren? Bzw, ich hatte mir überlegt eine Untervorrichtung aus Holz zu bauen, wo die Schildis durchkrabbeln können, und darauf das Frühbeet zu installieren.

    Und wie reinige ich am besten Kies oder Sand im Gehege? Wenn es besser ist die Schildkröten nicht mehr raus zu nehmen zur Reinigung, kann man da ja schlecht sieben oder Kies durchspülen? Sammelt sich dort drinnen nicht zu viel Dreck?

    Danke für die vielen Ratschläge :)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Außengehege bauen

  1. Außengehege bauen - Welche Materialien eignen sich für ein 4qm Gehege?
    Hallo, Ich habe am Wochenende ein 2x2m großes Feld (etwa 30cm tief) gebudelt. Dort werde ich Draht verlegen und außenrum eine Mauer hochziehen...

  2. Außengehege bauen - Wie baue ich eine Tür in den Unterbau?
    Hallo nochmal zusammen, Ich habe mir von Beckmann ein Schildkrötenhaus (Frühbeet) gekauft und wollte morgen den Unterbau dafür bauen. D.h. ich...

  3. Außengehege
    Ich habe mich in den letzten Woche viel mit dem Thema Außengehege beschäftigt. Es gibt wirklich wunderschöne Anlagen. Mir gefallen besonders die,...

  4. Außengehege
    Kennt jemand ein wirklich gutes Buch über die Anlage eines ansprechenden Außengeheges für griechische Landschildkröten? Ich habe das von Marion...

  5. Außengehege
    Hallo! Ich werde in 2 Wochen mit dem Bau meines Außengeheges beginnen und habe schon fast alle notwendigen Planungen abgeschlossen. Nur habe ich...

Stichworte

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

P.McFly - Avatar  P.McFly
1 Themen
Bulwai - Avatar  Bulwai
1 Themen
Reisemaus - Avatar  Reisemaus
1 Themen
MarHei - Avatar  MarHei
1 Themen
Törtels - Avatar  Törtels
1 Themen

Zufallsfoto