Thema: Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse)

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse) im Bereich "Futterpflanzen & Futtertiere". Hallo miteinander, auf der Internetseite: http://www.t-hermanni.de/griech/index.php?id=pfl02 wird geschrieben: „Kapuzinerkresse sollte wegen des sehr hohen Gehalts an nierenschädigenden Senföglycosiden (muss wahrscheinlich ...
  1. #1

    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    383

    Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse)

    Hallo miteinander,

    auf der Internetseite: http://www.t-hermanni.de/griech/index.php?id=pfl02
    wird geschrieben: „Kapuzinerkresse sollte wegen des sehr hohen Gehalts an nierenschädigenden Senföglycosiden (muss wahrscheinlich Senföl- heißen) nicht an Schildkröten verfüttert werden!“

    Wolfgang Wegehaupt schreibt
    in seinem Buch Futterpflanzen im Zusammenhang des Oleanders: „Alle Teile des Oldeanders werden durch die enthaltenen Glykoside für Menschen und Säugetiere als sehr stark giftig eingestuft.“ wurde aber früher von seinen Schildkröten nicht verschmäht.
    Zu Kapuzinerkresse konnte ich darin noch die Aussage finden, dass den enthaltenen Senfölglykosiden eine antibakterielle Wirkung nachgesagt wird, die besonders bei Infektionen der Atemwege hilfreich sein sollen. „Die Schildkröten fressen alle Teile der Pflanze mit sichtbarem Genuss.“

    Macht es da wieder die Dosis? Wie ist das nun mit den Senfölglykosiden?
    Gruß
    Thomas

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse) . Dort wird jeder fündig!

  3. #2

    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    6.403

    AW: Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse)

    Hallo Thomas
    Die Senfölglykoside befinden sich auch in allen Kohlgewächsen. Sie schädigen mit der Zeit die Nieren, wenn sie ausschließlich gegeben werden. Wir streben ja alle abwechslungsreiche Fütterung an und da schadet dieses Futter in kleinen Mengen nicht.
    Merkwürdigerweise fressen die Landschildkröten gerade Kohlgewächse (Brassicaceaen) sehr sehr gerne. Auch im Habitat wachsen diese und werden verzehrt.
    Im Oleander ist eine anderes Glykosid, welches als gefährlicher eingestuft wird.
    Viele Grüße
    Sabine

  4. #3

    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    383

    AW: Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse)

    Zitat Zitat von SabineWil
    Merkwürdigerweise fressen die Landschildkröten gerade Kohlgewächse (Brassicaceaen) sehr sehr gerne. Auch im Habitat wachsen diese und werden verzehrt.
    Könnte ja auch laienhaft vermutet, so zu interpretieren sein, dass die Schildkröten instinktiv die vermutete antibakterielle Wirkung erfahren haben und die Wahrheit wie Du schreibst irgendwo dazwischen liegt. Es gibt ja auch die Vermutung, dass einige „Giftpflanze“ deshalb auch gefressen werden könnten, weil sie gegen Parasiten helfen. Aber da ist wohl vieles noch nicht erforscht.

Ähnliche Themen zu Tropaeolum majus (Kapuzinerkresse)

  1. Kapuzinerkresse
    Hallo Ihr Lieben, habe gerade das Thema "Bärlauch" gelesen und dann den Link "t-hermanni.de geöffnet. Da steht auch Kapuzinerkresse als leicht...

  2. Kapuzinerkresse ?
    Vor ner Weile hatte ich Kapuzinerkresse gesät. Hm - aber manche Pflanzen sind i-wie son bisschen aus der Art geschlagen. :roll2: Kapuzinerkresse...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Chris-finn 2014 - Avatar  Chris-finn 2014
2 Themen
Robin2303 - Avatar  Robin2303
1 Themen
Fred Januar - Avatar  Fred Januar
1 Themen
Babette Sch. - Avatar  Babette Sch.
1 Themen
QMathilda - Avatar  QMathilda
1 Themen

Zufallsfoto