Thema: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen? im Bereich "Futterpflanzen & Futtertiere". Hallo ihr! nachdem ich vorgestern in den gärten der welt war, hat mich (mal wieder) das pflanzenfieber erwischt da ich ...
  1. #1
    Avatar von MightyMoo
    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    48

    Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    Hallo ihr!

    nachdem ich vorgestern in den gärten der welt war, hat mich (mal wieder) das pflanzenfieber erwischt

    da ich im frühjahr sowieso die gehegeumrandungen erneuern muss, dachte ich mir, dass wäre doch die
    gelegenheit nen bissel was umzugestalten und ein paar neue mehrjährige pflanzen einzubringen.
    zuviel wollte ich nicht verändern, schildis sind ja gewohnheitstiere.

    nun endlich zu meiner frage:
    hat jemand erfahrung mit folgenden pflanzen bzw. speziell, werden sie gefressen?

    Kronen Lichtnelke (Silene coronaria)
    Wollziest (Stachys byzantina)
    Perlkörbchen (Anaphalis triplinervis)
    Blauraute (Perovskia abrotanoides)

    ich habe reichlich salbei, thymian und vor allem oregano (wie unkraut) im gehege und die o.g. stauden könnten das ganze vielleicht ein wenig bereichern.
    der lavendel wird immer kosequent niedergetrampelt, also dachte ich, vielleicht wäre da die blauraute ne alternative.

    falls jemand ansonsten noch ein paar gute vorschläge hat, immer her damit

    danke schon mal!

    LG


  2. #2
    Avatar von Andi70
    Registriert seit
    02.11.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    3.468

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    Hallo, MightyMoo!
    Habe Blauraute bei uns im Garten....inzwischen 20Jahre alt, wächst einen Meter hoch und ist im Sommer eine echte 🐝 Bienenweide, duftet wunderbar!
    Im Gehege könnte ich mir diese Pflanze jetzt wenig vorstellen, da ja Wespen und Bienen auch für unsere Panzerträger gefährlich sind.......

    LG Andrea

  3. #3
    Avatar von MightyMoo
    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    48

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    Hi andrea1

    danke für die schnelle antwort.
    das mit den hummeln und bienen habe ich nicht bedacht, aber ja, die blaurute wird auch als bienenweide verkauft
    der oregano zieht zur blüte immer reichlich steinhummeln an, aber wohl nicht so stark wie blaurute und er blüht auch nicht so lang.

    na dann streich die blaurute mal wieder und versuchs mal mit nem größerem shopflavendel.

    lg

  4. #4
    Avatar von Pumuckel13
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    245

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    Hallo,

    ich habe außer den kurzlebigen Futterpflanzen noch an mehr oder weniger durchsetzungsstarken Pflanzen: Buschrosen, Gartenhibiskus, Lavendel, Feige, Bohnenkraut, Palmlilie, Brennnessel, Malven, Rosmarin, Walderdbeeren, Pfefferminz, Himbeeren, Goji Beeren, Physalis, Rosmarin, Zwergflieder, Frauenmantel, Verbene, Taglilien, Bartiris, Borretsch...

    Schmetterlinge, Bienen, Wespen, Eidechsen und Schildkröten bilden bei mir eine friedliche Koexistenz.

  5. #5
    Avatar von MightyMoo
    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    48

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    hi!

    @pumuckel
    danke für die antwort. interessant finde ich ja die bartiris Iris (Barbata-Elatior), die gibts ja doch in vielen farben. ist die stabil genug um nicht umgelaufen werden zu können? vor allem meine 2 großen sind echte trampeltiere.
    vieles aus deiner liste habe ich ebenfalls im gehege, wobei malven inklusive stockrose und monatserdbeeren nie überleben.
    die brennessel (Urtica dioica) habe ich hinter den kompost verbannt, sie wuchert mir zuviel.
    meinst du mit physalis die zum essen (Physalis peruviana) oder die lampionblume (Physalis alkekengi)?
    letzteres hätte ich im garten stehen, da wäre locker was abzuzweigen.

    LG

  6. #6
    Avatar von Pumuckel13
    Registriert seit
    22.01.2017
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    245

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    Hallo,

    die Bartiris und auch die Taglilien werden schon auch zertrampelt, das stimmt. Aber ich habe große Flächen davon außerhalb des Geheges und kann stattliche Stücke ausstechen und reinsetzten. Das gilt auch für die Walderdbeeren, den Frauenmantel usw. So hat dieses Jahr auch im Gehege einiges geblüht. Was sich davon über Jahre durchsetzen wird, weiß ich noch nicht, weil das große Gehege neu angelegt ist. Was mir noch eingefallen ist: Eine super Pflanze, blüht lange und kräftig gelb und wird von den Schildkröten überhaupt gar nicht angerührt, ist Goldfelberich. Was dir zuviel wird, musst du dann halt rausreißen, das mache ich mit den Brennnesseln und den Verbenen usw auch. Von den Malven hat bei mir nur die überlebt, die schon ein bisschen höher war, als ich sie reingesetzt habe. Unten wird die schon recht stark angefressen. Manche Sachen Schütze ich auch durch Steine, Stöcke oder Töpfe. Wir sind eine gärtnernde Nachbarschaft und was beim einen gut wächst, stechen wir aus für die anderen, das ist für die Schildkrötenhaltung super, weil die Pflanzen, die ich will, will sonst eh keiner.
    Physalis ist die zum Essen. Eine wurde zertrampelt, die andere ist ein supersschöner Busch geworden, den die Schildkröten fast so sehr wie den Rosmarin lieben und darunter liegen aber ihn überhaupt nicht fressen. Die Früchte ernte ich natürlich, bevor sie fallen. Du kannst sie einfach aus den Kernen nachziehen oder als Biopflanze im Mai kaufen.

  7. #7
    Avatar von MightyMoo
    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    48

    AW: Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

    hi!

    physalis hatte ich auch mal im gemüsebeet, die war wirklich riesig.
    goldfelberich habe ich auch im garten, allerdings braucht er verhältnismäßig viel wasser finde ich. ich probiers trotzdem mal denke ich, zur not zieht der felberich halt in die feuchte zone des geheges.
    definitiv raus kommt der tobinambur, an der einen stelle ist schon gar kein durchkommen mehr.

    danke für die tips!

Ähnliche Themen zu Neue pflanzen sollen her-was wird nicht gefressen?

  1. Neue sk eingebuddelt und noch nicht gefressen
    Hallo ich bin neu hier und brauche mal eure Hilfe Wir haben seid gestern zwei griechische landschildkröten (Testudo hermanni) Als wir sie gestern...

  2. welch wasserpflanze wird von seekühen nicht gefressen???
    bei mir halten nur mooskugeln. hab auch eine muschelblume und ein bisschen entengrützte drin, aber die muss ich über nacht raustun, weil sonst am...

  3. Pflanzen die nicht gefressen werden...
    huhu leute mal ne frage: suche für meine beiden pseudemys concinna concinna wasserpflanzen die nicht gefressen werden =) gibt es solche eigentlich...

  4. Wie viele Pflanzen sollen denn in einm Becken?
    Hallo ihr Lieben, gestern hab ich neue Pflanzen bekommen. Nun will ich wieder welche zu den Schildkröten setzen, auch wenn sie meist nur ein paar...

  5. Welche pflanzen werden liebsten gefressen??
    ich habe eine Trachemy scripta scripta(Gelbwangen schildkr.) und eine Gratemys Kohnii (Höckerschildkr.) welche pflanzen fressen diese tiere am...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Pumuckel13 - Avatar  Pumuckel13
1 Themen
Lene5 - Avatar  Lene5
1 Themen
Fabian19 - Avatar  Fabian19
1 Themen
Risila - Avatar  Risila
1 Themen
P.McFly - Avatar  P.McFly
1 Themen

Zufallsfoto