Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Thema: Terrariumbegutachtung und Hinweise

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Terrariumbegutachtung und Hinweise im Bereich "Tropische Landschildkröten". Hallo liebe Schildifreunde, ich habe nun seit letzten Mittwoch eine kleine tunesische Landschildkröte. Sie (ein Weibchen) ist direkt vom Züchter ...
  1. #1

    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    3

    Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Hallo liebe Schildifreunde,

    ich habe nun seit letzten Mittwoch eine kleine tunesische Landschildkröte. Sie (ein Weibchen) ist direkt vom Züchter und ca. ein Monat alt und 10g "schwer").
    Da tunesische Landschildkröten recht anspruchsvoll und ich total unerfahren bin, habe ich dementsprechend Angst viel falsch zumachen weswegen ich euch um etwas Hilfe bitten möchte.

    Hauptsächlich habe ich mich an der folgenden Seite orientiert:
    http://www.nabeulensis.de/index.php

    Sie wohnt derzeit allein in einem recht großen Terrarium (240cm x 70cm).
    Im nächsten Jahr möchte ich auch Außenbereich mit ca. 6m² einrichten, habe aber auch die Sorge das Katzen oder Vögel sie sich holen könnten.
    (1) Kann man eine so kleine Schildkröte denn schon unbeaufsichtigt nach draußen lassen?

    Ansonsten möchte
    ich kurz mein Terrarium beschreiben:

    gefüllt mit Terrariensand und "Floragard Schildkrötensubstrat" wird es von zwei HQI Strahler á 150W beleuchtet und auch erwärmt (Bodentemperatur ca. 30 - 35°C). Zusätzlich gibt es noch einen Elsteinstrahler der einen kleineren Bereich auf 45°C hält. Eine "OSRAM Ultra Vitalux" soll den noch fehlenden UV-Anteil in monatlichen Abständen aufholen.
    Die Luftfeuchtigkeit kommt hauptsächlich von einem Ultraschallvernebler der mit destilliertem und zweimal wöchentlich getauschtem Wasser arbeitet. Zusätzlich sprühe ich 2 mal am Tag mit einer Sprühflasche.

    Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte daher:

    Terrarium_01.JPG
    Terrarium_02.JPG

    Ein paar Pflanzen sind ebenfalls mit integriert wobei ich nur auf meinen Bubikopf eingehen möchte, da er von der kleinen regelmäßig angeknabbert wird (eigentlich immer wenn sie an ihm vorbeigeht). Ansonsten fütter ich sie nur alle zwei Tage mit ein paar frischen Kräutern.
    (2) Sollte ich den Bubikopf lieber herausnehmen wenn sie davon soviel frisst?
    Außerdem scheint sie auch gerne auf ihn zu klettern und fällt beim herunterklettern aber oft auf den Rücken, wo sie sich von inzwischen viermal nur einmal hat selbstständig wieder umdrehen können.
    (3)Ist das normal das so kleine Schildkröten oft Schwierigkeiten haben sich wieder umzudrehen? Und vor allem sollte ich sie so liegen lassen damit sie es selbst schafft und lernt oder ist es besser wenn ich ihr dann helfe wieder auf die Füße zu kommen?

    Sonst gibt es noch zu sagen, dass sie so von ca. 10 - 16 Uhr aktiv ist und recht viel umher tapst und sich ansonsten komplett eingräbt und schläft. Ich hoffe das ist soweit ein normales Verhalten.
    (3) Ab wann sollte ich mal mit ihr zu einem Tierarzt um sie durchchecken zu lassen?
    (4) Sie ist bisher noch nie selbstständig in die Badeschale geklettert oder hat bewusst was getrunken. Sollte ich sie daher in regelmäßigen Abständen mal hineinsetzen oder macht sie das schon von selbst wenn sie es braucht?

    Ich hoffe ihr könnt mir erst mal auf die 4 Fragen antworten und habt vielleicht noch Verbesserungsvorschläge für das Terrarium :)

  2. Anzeige

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Hast du schon mal Fester Panzer - weiches Herz gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    245

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Mit dieser Art habe ich keinerlei Erfahrung, da werden sich sicher bald andere zu Wort melden. Womit ich allerdings Erfahrung habe, ist Terrarientechnik, daher zwei Punkte:

    - auf den Keramikheizstrahler solltest Du generell verzichten. Warum, ist hier nachzulesen:
    http://www.licht-im-terrarium.de/the...dunkelstrahler
    Wenn Du punktuell höhere Temperaturen wünschst, nimm einfach einen Spotstrahler.

    - Vernebler sind meiner Meinung nach nur selten sinnvoll. Warum, ist hier nachzulesen:
    http://www.chimaira.de/gp/terrarientechnik.html
    In einem oben offenen Behälter ist es eh schwierig, die LF konstant hoch zu halten. Ich würde da ggf. bauliche Veränderungen vornehmen und dann nur noch manuell sprühen, bei Bedarf.

  4. #3

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.412

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Hallo und herzlich willkommen.

    Ich gönne dir die Freude an dem Tier wirklich von Herzen, aber...ich finde es von dem "Züchter" unverantwortlich, das Tier in dem Alter bereits abzugeben. Scheinbar hast du auch keine Haltungsberatung bekommen?
    Das Geschlecht ist definitiv erst nach ein paar Jahren festzustellen, alles andere ist Glücksache, auch wenn die Eier auf Weibchen bebrütet wurden. Wenn das immer klappen würde, gäbe es nicht so viele unerwünschte Männchen.

    Die Ultra Vitalux einmal im Monnat nützt dir nichts. Ich finde den Einsatz dieses Leuchtmittels für ein sooo junges Tier auch sehr gewagt. Besorg dir bitte eine LuckyReptile BrightSun oder eine Lightstorm oder eine Reptile Expert, jeweils mit Voschaltgerät zu betreiben. Diese läuft dann zu normalen Tageszeiten. Siehe hierzu den Link von Mr.Ed, er ist hier der Lichtspezialist ;)
    Dann solltest du das Terrarium dichter bepflanzen, kein Jungtier sitzt ohne Schutz in den ersten ein bis zwei Jahren irgendwo rum. Und die Füßchen würden einen Widerstand zum umdrehen finden.

    Eine Freigehege-Haltung für Schlüpflinge ist mit einem Netz oder einem Gitter möglich. Du wirst auch erst keine
    6 m² benötigen, da findest du das Kerlchen nicht wieder. Sandkastengröße mit einem Gitterdeckel drüber reicht erst einmal.

    Da ich diese Art nicht halte, wünsche ich dir, dass sich noch Halter mit entsprechendem Wissen melden.


    Gruß,
    Sabine
    Geändert von sabineg (13.08.2017 um 18:31 Uhr)

  5. #4

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.412

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Wende dich mal an: http://www.schildkrötenfarm-edelsfel...unesische-lsk/

    Der User ist nicht mehr ständig hier, kennt sich aber mit dieser Art aus.

    Gruß,
    Sabine

  6. #5

    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    3

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Vielen Dank für eure Antworten, das mit dem Dunkelstrahler wusste ich in der Tat nicht und werde ihn daher baldmöglichst ersetzen.

    Das Terrarium ist mit zwei großen Plexiglasplatten zu ca. 2/3 geschlossen (die hatte ich nur für die Fotos heruntergenommen). Wobei die Luftfeuchtigkeit wirklich nicht sehr gut erhalten bleibt.
    Ich werde hier wohl auch auf mehr Pflanzen und zusätzliche Wasserschalen setzen. So wirklich gefallen tut mir der Vernebler auch nicht aber gerade wenn man mal einen Tag nicht daheim ist, ist es schwer auf eine Luftfeuchte von ca. 75% zukommen. Wenn es da noch andere gute Ideen gibt bin ich dafür sehr offen.

    Die Zwei von der genannten Schildkrötenfarm sind ja sogar die Züchter von denen ich die Kleine habe :)
    Ich hatte auch mit ihnen geschrieben und so ein paar grundsätzliche Sachen ausgetauscht, allerdings wollte ich auch gerne von noch anderen Erfahrungen profitieren ^^
    Das das Geschlecht nicht ganz sicher ist weiß ich natürlich, aber es ist auch mehr als nur der Zufall im Spiel gewesen ;)

    Bei der UV-Lampe war ich mir unschlüssig, da ich auch gelesen hatte, dass es einige gibt bei denen der UV-Anteil recht schnell nachlässt. Da ich kein zuverlässiges Messgerät besitze kann ich das leider nicht feststellen weswegen ich auf die wohl bewährte Osram gesetzt habe. Aufgrund der HQI-Strahler muss ich ja generell nur noch wenig UV Licht zuführen.
    Ich schau mir deine Vorschläge natürlich mal genauer an :)

    Das mit der Bepflanzung werde ich gleich morgen angehen und sie deutlich erhöhen :)

  7. #6

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    245

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Zitat Zitat von tochweh Beitrag anzeigen
    So wirklich gefallen tut mir der Vernebler auch nicht aber gerade wenn man mal einen Tag nicht daheim ist, ist es schwer auf eine Luftfeuchte von ca. 75% zukommen.
    Ich weiß nicht ob das mit dem Klima im Verbreitungsgebiet zu vereinbaren ist, aber ich würde eher zu einer Beregnungsanlage greifen, wenn schon automatisiert werden soll oder muß. Ansonsten feuchte Stellen in den kühleren Bereichen des Behälters anbieten, da(rüber) ist die LF unweigerlich höher, als zum Beispiel direkt unter den Strahlern.

    Zitat Zitat von tochweh Beitrag anzeigen
    Da ich kein zuverlässiges Messgerät besitze kann ich das leider nicht feststellen weswegen ich auf die wohl bewährte Osram gesetzt habe.
    Die Vitalux ist gar nicht so schlecht, gerade in sehr großen Terrarien würde ich sie auch jederzeit wieder nutzen. Heute gibt es bessere Alternativen, das macht die Vitalux aber noch lange nicht schlecht oder unnütz. Man muß halt den Sicherheitsabstand beachten, ihre reine Leistung, und wie oft bzw. wie lange man sie nutzen sollte, damit sie ihren Zweck überhaupt erfüllen kann.

    Zitat Zitat von tochweh Beitrag anzeigen
    Aufgrund der HQI-Strahler muss ich ja generell nur noch wenig UV Licht zuführen.
    Welche HQI-Strahler nutzt Du denn bisher? Solange es keine aus dem Zoohandel sind, also Bright Sun, Solar Raptor, X Reptile oder vergleichbare, würde ich ehrlich gesagt von keinerlei relevantem Nutzen ausser der Helligkeit und punktueller Wärmestrahlung ausgehen.

  8. #7

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.412

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Guten Morgen,

    uuuups, du hast das Tier daher? Hätte ich jetzt nicht vermutet...trotzdem bleibe ich dabei, ein sooo junges Tier gehört noch nicht vermittelt. Zudem zu jemanden, der gerade mit der Haltung anfängt. Ist meine persönliche Meinung.

    Ich verurteile die Osram nicht, bitte nicht falsch vestehen. Aber einmal im Monat diese Dröhnung für ein junges Tier halte ich für falsch. Du benötigst eine eine ständige UVB-Versorgung und diese bietet eben die BrightSun, Solar Raptor, X Reptile. Tausche den Elstein gegen so eine Lampe aus. Lies dich hier mal ein bißchen ein, du sollst ja auch verstehen, was du da machst. Und bitte nicht so sehr niedrig hängen, dass die Wachstumsfugen des Tieres austrocknen, wenn es darunter sitzt.

    Schau dir an, wo das Tier ursprünglich herkommt, wie es dort lebt und versuche, dieses "nachzubauen". Beachte dabei auch die herrschenden Temperaturen, die Feuchtigkeit und vor allen Dingen die Sonne. Wenn du z.B. ordentlich (und ich meine wirklich viel, z.B. einfache dicke Grasbüschel) Pflanzen einbringst, brauchst du den Vernebler ggf. nicht mehr; durch die Wasserversorgung der Pflanzen dürfte evtl. genügend Feuchtigkeit im Terrarium sein. Diese können auch sehr gut besprüht werden.

    Gruß,
    Sabine

  9. #8

    Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    57

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Ich hab jetzt die Menge der Vorkommis nicht gelesen.
    Ich halte Kleinmannis im Terra denke also dazu einiges sagen zu können.
    1. Wasserschale sofort raus.!
    2. Der Züchter hat sich damit ne Negativempfehlung vorm Herren ausgestellt.
    10g wiegen meine Kleinmänner mit 1 Monat. Deine TGN kann ja nur ein paar Tage alt sein ?
    Absolut unverantwortliche Geldmacherei.
    3. Terra viel zu groß für so eine kleine Kröte.
    4. Vergiss die Vitalux
    5. Loser Sand ist gar nix , wo fütterst du ? Hab jetzt nicht wirklich irgendwelche flachen Platten gesehen.
    6. Warum fragst erst du , wenn die Kröte schon da ist ?

    Insgesammt hoffe ich , dass andere Leute daraus lernen sich
    a. erstmal ausführlich zu informieren
    b. einen verantwortungsvollen Züchter zu suchen

    VG
    Geändert von RN67 (15.08.2017 um 17:50 Uhr)

  10. #9

    Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    57

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Zitat Zitat von sabineg Beitrag anzeigen
    Wende dich mal an: http://www.schildkrötenfarm-edelsfel...unesische-lsk/

    Der User ist nicht mehr ständig hier, kennt sich aber mit dieser Art aus.

    Gruß,
    Sabine

    @sabineg
    Ein Satz mit x
    Die Empfehlung war nix

  11. #10

    Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1.412

    AW: Terrariumbegutachtung und Hinweise

    Joah, das weiß ich jetzt auch...hatte ich ehrlich nicht gedacht.
    Kommt nicht wieder vor, versprochen

    Gruß,
    Sabine

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Terrariumbegutachtung und Hinweise

  1. Geoemyda spengleri - suche Hinweise und Gleichgesinnte
    Auf der eigentlichen Suche nach einer Landschildkröte bin ich dann doch im Sumpf gelandet und werde nun wohl besser hier im Forum einen Thread...

  2. Endspurt und letzte Fragen! Gehege und Frühbeet fast fertig!
    Hallo und n`Abend Ihr Lieben, nach dem vermeintlichen Endlos-Marathon auf der Suche nach einem bezahlbaren Hohlkammer-Deckel für mein Frühbeet ist...

  3. Über dieses Forum - Hinweise
    Mit diesem Unterforum möchten wir Schildkrötenzüchtern die Gelegenheit bieten, unseren Mitgliedern die eigene Zucht vorzustellen. Wir bitten Sie dazu...

  4. Hinweise auf Futter, dass schädigen kann.
    Hallo, da ich mich sehr bemühe, dass meine Schildkröten eine gesunde ernährung haben, möchte ich wissen welches Gemüse und Kulturkräuter ich...

  5. Hinweise zum Fotografieren von Pflanzen
    Hallo zusammen, hier - und woanders natürlich auch - werden immer mal Bilder von Pflanzen zwecks Bestimmung eingestellt. Da man bei manchen...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

konyali42 - Avatar  konyali42
4 Themen
caudexpflanze - Avatar  caudexpflanze
4 Themen
Oschi - Avatar  Oschi
2 Themen
Sansiverie - Avatar  Sansiverie
2 Themen
lumpy1990 - Avatar  lumpy1990
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren

Partner: Hunde Forum, Hunde Forum