Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Thema: Blumenkasten-Filter

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Blumenkasten-Filter im Bereich "Technik". Zitat von Kibaragame Also sie ist so 7-8cm groß würde ich meinen... Wenn du Glück hast und es ein Männchen ...
  1. #11
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    183

    AW: Blumenkasten-Filter

    Zitat Zitat von Kibaragame Beitrag anzeigen
    Also sie ist so 7-8cm groß würde ich meinen...
    Wenn du Glück hast und es ein Männchen ist, könnte es sein dass es ab ~11cm Panzerlänge schon beginnt den massiveren Schwanz und die verlängerten Krallen zu zeigen. Könnte. Männchen können auch gut 20cm und Weibchen gut 30cm Panzerlänge erreichen.

    Ja, leider genau, wie du es ahnst in einer kleinen Schale, ohne Licht oder Winterstarre oder abwechslungsreichem Futter...sie hat lediglich einen Stein in der Mitte des Glases...eigentlich will ich die Winterstarre durchführen, weiß aber noch gar nicht wann ich sie denn nun endlich bekommen werde, da sie aus Belgien kommt und die momentane Besitzerin gerade an einer schweren Gehirnerschütterung leidet...
    Umso wichtiger ist also das Nachholen-lassen von Wärme auf dem Sonnenplatz,
    Futter (Vitamine und Mineralstoffe) und UV.

    Ich habe eben mal etwas geplant...und habe (weil ich von einem Weibchen ausgegangen bin) darüber nachgedacht eine Ei-Ablage-Lösung aus Glas selber ins Aquarium zu bauen wie hier beschrieben:
    http://www.zierschildkroete.de/pages...s-landteil.php
    Ich habe mich allerdings gefragt, ob das ausreichend stabil ist bei dem Gewicht des Sandes das da reinkommen würde - hat jemand Erfahrungen?
    Würde ich verwerfen. Wenn es zur Eiablage schreitet wird das Tier ca. 20cm Panzerlänge haben. Ein interner Ablageplatz nimmt mMn zu viel Platz weg und wird evtl. garnicht akzeptiert weil er zu nah am Wasser ist und das Tier instinktiv Überschwemmungen die das Gelege zerstören würden vermeiden will. Du kannst aber auch eine Plastikbox mit Sand ins Aquarium stellen und den internen Ablageplatz testen ohne kleben zu müssen wenn du diese Variante unbedingt testen willst. Besser wäre mMn eine externe Box, siehe Skizze. Ob die linke oder rechte Variante dir besser in den Raum passt musst du entscheiden. Im Prinzip wird nur der primäre Sonnenplatzlandteil aus einer Korkröhre (mit der Lampe darüber) als Aufgang zum Substratlandteil benutzt. Das AQ wird fast vollständig befüllt und dort wo Ausbruchsgefahr besteht abgesichert. Alle Glaskanten musst du auch mit einem längs aufgeschnittenen, darübergestülpten und mit AQ-Silikon aufgeklebten Gartenschlauch absichern damit es keine Verletzungen geben kann.

    Diese Überlegungen haben aber gut >2 Jahre Zeit. Wichtig ist das Tier schnell zum Fressen zu bringen, hier aber auf Qualität statt Quantität zu achten denn es bringt wenig das Tier mit halbtoten Zooladengrillen zu mästen. Regenwürmer sind ein gutes Futter: leicht zu halten, brechen nicht/schwer aus und machen keinen Lärm wie Grillen. Wenn du keinen Zugang zu einem Garten hast kann man diese online oder in Anglerländen kaufen und in einem Kübel mit gesundem Mutterboden vom Waldrand mit Gras-/Unkrautschnitt und Laub (oder auch Küchenabfällen und Fischfutter; ich bestäube das Futter immer leicht mit Sepiastaub) anfüttern und halten (Zimmertemperatur oder etwas wärmer, nicht zu feucht, Stauwasser im Kübel vermeiden). Dann gibt es noch div. Frostfutter Krebstiere aus der Aquaristikabteilung wie Gammarus, Sandgarnelen, Goldgarnelen, Kristallgarnelen, Mysis und Krill. Wenn das Tier früher als erwartet kommt solltest du in der Lage sein im Freien noch Heuschrecken, Asseln, kleine Schnecken und Regenwürmer zu finden.

    Viel Erfolg!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Anzeige

    AW: AW: Blumenkasten-Filter

    Hast du schon mal Fester Panzer - weiches Herz gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #12

    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    BW
    Beiträge
    475

    AW: Blumenkasten-Filter

    Hier stimme ich Pepe zu.
    Da das Tier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einige Mängel nach zu holen hat würde ich hier auch auf die Starre verzichten oder maximal eine kurze verminderte Aktivitätsphase im Frühjahr machen um ein zu rasantes Wachstum von dem Juvinalen Tier zu vermeiden.
    Gutes und abwechslungsreiches Futter ist für jede Tierhaltung meiner Meinung nach ein absolutes Muss.
    Aktuell wird noch fast ausschließlich Tierische Nahrung aufgenommen. Das solltest du auch so anbieten (wie von Pepe beschrieben) setz aber ruhig auch ein paar Wasserpflanzen wie Wasserpest, Hornkraut oder Wassersinsen ein, daran kann dann nach lust und Laune geknabbert werden. Mit zunehmendem Alter sollte die Ernährung dann immer mehr auf pflanzliche Kost umgestellt werden.
    Eine adulte Trachemys scripta ernährt sich zu ca 80% von Pflanzen.

    Bei deinem HMF wirst du auch einen Ausbruchschutz brauchen. Der wird sicher als Klettermöglichkeit getestet.
    Zudem solltest du auch ein paar andere Klettermöglichkeiten einbauen damit die Schildkröte einfacher zum atmen an die Oberfläche kommt. Bei der aktuellen Haltung musste/konnte das Tier ja nie schwimmen und wird daher vermutlich nicht vom ersten Tag an ein Top Schwimmer sein, bzw die nötige Muskulatur wird eventuell noch recht schwach sein.

    Den Eiablageplatz brauchst du aktuell noch nicht. Wenn du ihn aber direkt mit einplanen willst dann macht es außerhalb vom Aquarium tatsächlich mehr Sinn.

    Und zum Schluss muss ich obligatorisch noch mal auf die Rechtssituation in der EU hinweisen. Laut der EU Verordnung 1143/2014 ist dein Vorhaben und kann seit dem 15. September mit bis zu 50.000€ Bußgeld geahndet werden.
    Hier ein kurzer Artikel zur aktuellen Gesetzeslage:
    Bundesregierung verschärft „EU Alien Species Act“

    Grüße
    Der Lerad

  4. #13
    Avatar von Kibaragame
    Registriert seit
    23.09.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    21

    AW: Blumenkasten-Filter

    Erstmal einen schönen Start in die neue Woche an alle, die das hier lesen

    Vielen Dank Pe-pe und Lerad - okay, der gläserne Plan ist verworfen!
    Ich plane dann erstmal keinen Eiablageplatz ein und wenn sich dann herausstellen sollte, dass einer nötig ist, dann baue ich ihn neben das Aquarium!

    Wichtig ist das Tier schnell zum Fressen zu bringen, hier aber auf Qualität statt Quantität zu achten denn es bringt wenig das Tier mit halbtoten Zooladengrillen zu mästen. Regenwürmer sind ein gutes Futter: leicht zu halten, brechen nicht/schwer aus und machen keinen Lärm wie Grillen. Wenn du keinen Zugang zu einem Garten hast kann man diese online oder in Anglerländen kaufen und in einem Kübel mit gesundem Mutterboden vom Waldrand mit Gras-/Unkrautschnitt und Laub (oder auch Küchenabfällen und Fischfutter; ich bestäube das Futter immer leicht mit Sepiastaub) anfüttern und halten (Zimmertemperatur oder etwas wärmer, nicht zu feucht, Stauwasser im Kübel vermeiden). Dann gibt es noch div. Frostfutter Krebstiere aus der Aquaristikabteilung wie Gammarus, Sandgarnelen, Goldgarnelen, Kristallgarnelen, Mysis und Krill. Wenn das Tier früher als erwartet kommt solltest du in der Lage sein im Freien noch Heuschrecken, Asseln, kleine Schnecken und Regenwürmer zu finden.
    Alles klar! Leider weiß ich noch immer nicht, wann es meiner Tante und ihrer Freundin möglich sein wird zu kommen...sie kommen aus Belgien und die Planung dauert daher etwas länger...

    Da das Tier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einige Mängel nach zu holen hat würde ich hier auch auf die Starre verzichten oder maximal eine kurze verminderte Aktivitätsphase im Frühjahr machen um ein zu rasantes Wachstum von dem Juvinalen Tier zu vermeiden.
    Okay! Kein Problem. Über Weihnachten muss ich dann mal sehen, dass ich jemanden zum Aufpassen finde, da ich dann wohl 3-4 Tage nicht da sein werde.

    Bei deinem HMF wirst du auch einen Ausbruchschutz brauchen. Der wird sicher als Klettermöglichkeit getestet.
    Zudem solltest du auch ein paar andere Klettermöglichkeiten einbauen damit die Schildkröte einfacher zum atmen an die Oberfläche kommt. Bei der aktuellen Haltung musste/konnte das Tier ja nie schwimmen und wird daher vermutlich nicht vom ersten Tag an ein Top Schwimmer sein, bzw die nötige Muskulatur wird eventuell noch recht schwach sein.
    Alles klar, ich mache überall Ausbruchschutzwälle hin, wo man leicht rausklettern kann!
    Klettermöglichkeiten usw waren natürlich in der Skizze nicht mit drin :) - da denke ich mir noch was schönes aus!

    Und zum Schluss muss ich obligatorisch noch mal auf die Rechtssituation in der EU hinweisen. Laut der EU Verordnung 1143/2014 ist dein Vorhaben und kann seit dem 15. September mit bis zu 50.000€ Bußgeld geahndet werden.
    Tjah, also, ...das ist mir schon bewusst...
    In dem Artikel steht ja nun drin, dass jedes EU-Land das anders handhaben darf - ich frage mich wie es um die folgenden 2 Punkte steht:
    1) Das Weitergeben innerhalb der Familie (denn das ist es ja quasi)
    2) Das Weitergeben innerhalb der EU, in meinem Fall Beglien->Deutschland.
    In beiden Ländern müsste die Verordnung ja im Grunde gleich gelten...

    Die Schildkröte war damals ein Geschenk von Arbeitskollegen (unmöglich...) - das heißt es gibt keine Dokumente. Sehr wahrscheinlich war sie auch noch nie beim Tierarzt und ist aus einem Tierhandel gekommen. Dass die Kollegen da noch einen Kaufbeleg haben, glaube ich kaum. Wenn ich dann damit zum Tierarzt gehen würde - wäre dieser dann dazu verpflichtet mich zu melden oder wie läuft das? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein Tierarzt, der dann ja sehen sollte, dass ich alles tue um dem Tier ein schönes neues Zuhause zu bieten, das ganze meldet und so riskiert, dass sie mit vielen anderen in irgendeine Auffangstation kommt...(oder was passiert mit denen!? )

    Weiterhin habe ich jetzt am Samstag etwas leider sehr beunruhigendes festgestellt und bin schon ganz down deswegen.
    Nämlich habe ich einen kleinen Muschelsprung an der einen unteren Ecke des AQ festgestellt...ich fürchte es ist wohl beim abstellen passiert. Das ganze ist ziemlich klein und ich habe jetzt schon bei einem Aquarienbauer hier in NRW angefragt, ob der sich mal die Fotos anschaut und mich dazu berät - habe aber noch keine Antwort bekommen (alles per Mail).
    Der Sprung ist im Grunde unter Bodenniveau und allerhöchstens 1,5mm tief...ich kriege wirklich zu viel, wenn ich das jetzt umsonst gekauft habe... Anbei das Foto - was sagt ihr?

    Bildschirmfoto 2017-10-09 um 14.28.34.jpg

  5. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    183

    AW: Blumenkasten-Filter

    Zitat Zitat von Lerad Beitrag anzeigen
    Hier stimme ich Pepe zu.
    Da das Tier mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einige Mängel nach zu holen hat würde ich hier auch auf die Starre verzichten oder maximal eine kurze verminderte Aktivitätsphase im Frühjahr machen um ein zu rasantes Wachstum von dem Juvinalen Tier zu vermeiden.
    Zitat Zitat von Kibaragame Beitrag anzeigen
    Okay! Kein Problem. Über Weihnachten muss ich dann mal sehen, dass ich jemanden zum Aufpassen finde, da ich dann wohl 3-4 Tage nicht da sein werde.
    Nur um Missverständinissen vorzubeugen: Ich habe davon geschrieben die Winterruhe zu verschieben bis sichergestellt ist dass das Tier gesund ist, nicht sie gänzlich zu übergehen (cf. anderer Thread) . Dafür gibt es bei einem jungen Tier aus Zimmerhaltung keinen Grund. Persönlich würde ich sie mit der OUV bestrahlen, sie sehr mineralstoff- und vitaminreich (Medizinallebertran und Sepialösung ins Futter gespritzt) und sie in biologisch gesundem Wasser und bei gutem Sonnenplatz halten. Selbst im Jänner 2018 lässt sich das Tier noch bequem für 3 Monate einwintern. Wenn man sich an der Rahmenverschiebung von Winterruhe-Frühling-Sommer-Herbst stört, kann man diese in den folgenden Jahren langsam ausschleichen. Sind das genaue Kaufdatum/Schenkungsdatum und das verwendete Futter bekannt?

    Alles klar, ich mache überall Ausbruchschutzwälle hin, wo man leicht rausklettern kann!
    Klettermöglichkeiten usw waren natürlich in der Skizze nicht mit drin :) - da denke ich mir noch was schönes aus!
    Beachte das jedliche Einrichtung im AQ mehr ein Unfallherd ist als alles Andere. Alles muss gesichert sein. Nichts darf scharf/rauh sein. Das Tier muss sich vom primären Sonnenplatz ins Wasser fallen lassen können ohne sich an Ästen/Steinen zu verletzen. Ich verwende nur noch Kork und Sand im Aquarium. Den Rest erledigen die Pflanzen. Die kannst du im Becken dann während der Winterstarre anziehen wobei es natürlich auch geeignete, heimische Wasserpflanzen gibt die gut ohne Heizung wachsen können (Wasserstern, Gattung Callitriche etc.). Oder du züchtest "industriell": Die meisten "Aquarien-Wasserpflanzen" können emers (außerhalb des Wassers) oder submers (im Wasser) wachsen. Gut geht das in Minigewächshäusern in wässrigem Schlamm emers/über Wasser auf der Fensterbank. Das wird industriell so gemacht. Gut emers wachsende Arten wären hier Ludwigia repens, Shinnersia rivularis, bei ausreichend hoher Feuchtigkeit bedingt auch Rotala rotundifolia, Bacopa carolinia - und viele andere "Stängelpflanzen", "Rosettenpflanzen" wie Cryptocoryne Arten lassen sich z.B.: als Futter in Mini-Zimmergewächhäusern auf der Fensterbank kostengünstig in wässrigem Schlamm eingewurzelt ziehen. Vorteile: Viel Licht, CO2 aus der Luft, kein Algenaufwuchs der die Pflanzen "absticken" kann möglich. Pflanzen die vollständig submers wachsen wären Hornkraut, Wasserpest und Hydrilla, die kann man in einem durchsichtigen 10l Kübel auch auf der Fensterbank ziehen.

    (oder was passiert mit denen!? )
    Stupide Anlassgesetzgebung, wie eben auch sonst Alles was aus der EU und von Bürokraten kommt, kümmert sich nicht um solche Fragen.

    Anbei das Foto - was sagt ihr?
    Hat es ein Profi-Spediteur aufgestellt? Wenn ja, reklamieren.

  6. #15
    Avatar von lillypm
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    353

    AW: Blumenkasten-Filter

    Hallo,
    ist das Becken neu oder gebraucht. Kannst du es reklamieren?
    Ob das hält keine Ahnung, mir wäre es zu heikel.
    Der Schrank den du auf dem einen Bild unter dem Aquarium hast, soll das so bleiben? Ist es ein Aquarienunterschrank? Wenn nicht bist du sicher das er das volle Becken trägt? Hast du ihn verstärkt?


    LG Lilly

  7. #16

    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    BW
    Beiträge
    475

    AW: Blumenkasten-Filter

    Wie eng das bei interfamiliärer Weitergabe gesehen wird kann ich dir nicht sagen.
    Da wird man direkt beim zuständigen Veterinäramt nachfragen müssen und sich das am besten direkt von denen schriftlich geben lassen. So bist du auf der sicheren Seite.
    Sondergenehmigungen werden gegeben, es muss halt vorher abgeklärt sein und vom Amt schriftlich bestätigt/genehmigt sein, um sicher zu gehen das keine Rechtsfolgen zu befürchten sind.

    Der Tierarzt ist nicht verpflichtet dich zu melden.

    Grüße
    Der Lerad

  8. #17
    Avatar von Kibaragame
    Registriert seit
    23.09.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    21

    AW: Blumenkasten-Filter

    Update nach langer Zeit:

    Also, seit Freitag ist die kleine jetzt bei mir. Sie ist momentan noch in ihrem Winzgefäß und ich will eigentlich diese Woche fertig werden, so dass sie endlich umziehen kann...

    Nach den letzten Posts war ich frustriert wegen des Beckens und des Unterschranks - jetzt habe ich das Becken am Ende behalten und einen Unterbau aus Ytongsteinen und Holz gebaut. Das ist jetzt auf jeden Fall stabil.

    Jetzt habe ich heute das Aquarium nochmal gereinigt und den Eckfilter, und den Sand reingetan...
    Ich wollte jetzt den Blumenkastenfilter vorbereiten...die Pflanzen sind seit Wochen enterdet und im Wasser ganz glücklich geworden...aber beim abwaschen des Lavastrats verzweifele ich jetzt gerade, da es einfach nicht aufhört zu stauben...ist das normal? Habe ich das falsche gekauft? Ich habe mit einer Schüssel angefangen und das jetzt bestimmt schon 30mal durchgespült, aber es entsteht immer noch feiner Staub...Tipps?!

    Ich wäre wie immer sehr dankbar wenn sich schnell jemand melden könnte!!
    LG Kibaragame

    PS: Keine Ahnung, warum das Bild gedreht wird...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Kibaragame (03.12.2017 um 16:43 Uhr)

  9. #18
    Avatar von zwetschgi
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Bayrischer Wald
    Beiträge
    200

    AW: Blumenkasten-Filter

    Hu hu
    Ganz sauber wirst du das Lava nie bekommen. Solange der meiste Dreck raus ist, passt das meiner Meinung nach. Der Staub legt sich i-wann schon ab. Keine Sorge. Das wird dir auch beim Bodengrund so gehen Eine leichte Trübung hat man anfangs immer

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen zu Blumenkasten-Filter

  1. Unbekannte Pflanzen im Blumenkasten
    Hallo, auf folgendem Bild sind man Pflanzen die in einigen meiner Blumenkästen wachsen, und das auch recht massiv. Weis einer zufällig was das...

  2. Eiablageplatz aus Blumenkasten
    Hallo, ich habe mein Aquarim umgebaut und einen Eiablageplatz für meine Chrysemys picta dorsalis , (4 1/2 jahre alt) eingerichtet. Ich habe einen...

  3. Filter
    hi! ich wollte in mein 1,00m*0,40m*0,50m aquarium einen hamburgischen mattenfilter einbauen... nun brauch ich eine luftheberpumpe...aber ich weiß...

  4. Eiablage aus einem Blumenkasten?
    Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand von Euch einen Eiablageplatz aus Blumenkästen gemacht hat und ob Ihr davon ein Bild habt? Ich habe jetzt...

Stichworte

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Tajess - Avatar  Tajess
1 Themen
Bigger - Avatar  Bigger
1 Themen
Dovahkiin - Avatar  Dovahkiin
1 Themen
Slow - Avatar  Slow
1 Themen
Smilla67 - Avatar  Smilla67
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren

Partner: Hunde Forum, Hunde Forum