Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Thema: Notruf von der Ostseeküste!

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Notruf von der Ostseeküste! im Bereich "Mitglieder-Vorstellung". Hallo liebe Schildkröten-Freunde, wir sind eine tierliebe Familie mit zwei Kindern (Sohn 8, Tochter 5). Bei uns wohnen noch zwei ...
  1. #1

    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    27

    Notruf von der Ostseeküste!

    Hallo liebe Schildkröten-Freunde,

    wir sind eine tierliebe Familie mit zwei Kindern (Sohn 8, Tochter 5). Bei uns wohnen noch zwei Esel, eine Katze, zwei Rattenmädchen und drei Weinbergschnecken. Seit Pfingsten befindet sich auch eine Schildkröte in unserer Obhut. Schon vor einigen Wochen ist diese meinen Schwiegereltern "zugelaufen". Wie es zu sowas kommen kann ist mir ein Rätsel. Die Schwiegereltern wohnen in einem kleinen Dorf nördlich Berlin wo sie jeden kennen und haben zunächst mal im Ort herumgefragt und auch Zettel ausgehängt. Da dies mindestens 4 Wochen her ist kann man davon ausgehen, dass niemand dort die Schildi vermisst und wie weit kann denn so ein Tier wandern durch die Agrar-Wüste???

    Jetzt haben wir sie hier und ich versuche mich so schnell wie möglich zu informieren, was wir für sie tun müssen. Schon vorab war klar, dass es eine exotische Landschildkröte ist, so konnte ich mich schon in den Wochen vorher etwas schlau machen. Wir sind jetzt der Meinung, dass es am wahrscheinlichsten eine griechische ist. Aber schon ob Mann ob Frau sind wir unsicher obwohl es im Netz so einfach erscheint. Ich meine es ist ein Weibchen, mein Mann sagt das Gegenteil

    Mir ist schon vorab klar geworden, dass die Haltung
    einiges erfordert und weil wir es nur optimal oder gar nicht machen wollen ist noch nicht endgültig klar, ob sie bei uns bleiben wird. Im Zweifelsfall werden wir ein optimales Zuhause für sie suchen.

    Aber erstmal ist sie hier und wir wollen ihr helfen. Im Moment ist mir trotz super Seiten im Netz noch ganz viel unklar. Und wir machen uns auch Sorgen um die Schildi, können aber nicht einschätzen, was normal ist und was nicht. Uns erscheinen ihre Krallen überlang und tw ungünstig "verbogen". Am besten ich versuch mal Fotos zu machen. Am "Mund" hat sie eine "Verlängerung" die die Artgenossen auf den Fotos im Netz nicht haben. Sie hat mehr Interesse sich diesen "Schnabel" an Steinen zu wetzen als am Fressen.

    Noch mehr beunruhigt uns, dass sie uns sehr inaktiv erscheint. Wir haben aber keine Ahnung wie aktiv eine Schildkröte normalerweise ist. Unsere liegt quasi fast immer herum in ihren Panzer eingezogen. Aktiv ist sie nur für kurze Zeit wenn man sie (wie wir gestern zur Artbestimmung) hochnimmt oder umsetzt weil wir noch kein nachtfestes Gehege für sie haben. Ich habe schon gelesen, dass man sie möglichst nicht hochnehmen / ständig umsetzen soll, aber wir haben uns nicht getraut sie nachts und bei Regen draussen zu lassen, weil sie bisher in einem Provisorium wohnt. Also nach einer Störung ist sie für kurze Zeit (Minuten) aktiv um sich dann unter ihrem Unterschlupf zurückzuziehen und sich nicht mehr von allein zu rühren.

    Daraus folgt auch, dass sie fast keine Nahrung aufnimmt. Sie beißt mal in ein Löwenzahnblatt, einen Klee und dann war es das. Vielleicht braucht sie auch nicht viel, in ihrem Herkunftsgebiet gibt es im Juni vielleicht nicht mehr viel frisches? Heu hat sie zur Verfügung hat es aber noch nicht gefressen.

    Ich kann das überhaupt nicht einschätzen. Es war die letzten Tage eher wieder etwas kühler, vielleicht verhält sie sich normal. Sie zieht sich aber immer unter etwas zurück, ich weiss nicht ob sie den Schatten sucht oder Schutz. Mir kommt es wirklich sehr so vor als ob es ihr nicht gut geht. Was kann ich für sie tun? Morgen kauf ich ihr eine Sepia-Schale, das ist wohl dringend, so wie sie jetzt lieber an Steinen als an Blättern geknabbert hat.

    Bei den Schwiegereltern war ihr Aufenthalt wohl auch nicht ganz optimal. Sie war in einem Mehrschweinkäfig-Oberteil auf sehr kurzgemähter Wiese immer in praller Sonne glaub ich. Ich weiss nicht sicher ob und wenn wieviel oder was ihr zu Fressen reingegeben wurde. Sie haben es eben so gut gemacht wie sie es wussten... Eine flache Wasserschale hatte sie auf jeden Fall. Ich hab sie aber noch nie trinken gesehen. Nachts wurde sie in einem Waschekorb auf Heu reingenommen und so haben wir es die Tage jetzt aus Unsicherheit auch noch gemacht.

    Wir haben hier einen sehr großen Garten ums Haus und im Prinzip alles was es braucht, recht schnell ein annehmbares Freigehege für die Schildi zu bauen. Nur den richtigen Ort finden wir nicht denn es muss wohl ein Platz sein den fast ganztags die Sonne erreicht? Soetwas gibt es bei uns nicht weil hier ganz viele Bäume stehen. Mir ist das noch nie zuvor so aufgefallen, vielleicht ein wenig als ich über eine Kräuterspirale nachgedacht habe... Ich habe gelesen, Morgensonne ist besonders wichtig, aber da hätte ich nur was, wo schon am frühen Nachmittag die Sonne nicht mehr hinkommt. Was wäre denn da ok für die Schildi? Aber das ist nach dem vorher geschriebenen wohl auch eher der zweite Schritt.

    Ich hoffe, Ihr könnt uns schnell erste Hilfe leisten und danke schonmal vorraus. Hoffentlich wird alles gut!

    Liebe Grüße, joma

  2. Anzeige

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Hast du schon mal Fester Panzer - weiches Herz gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Avatar von tanja13
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.177

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Hallo,

    erst mal herzlich willkommen im Forum.
    Fotos wären wirklich nicht schlecht.
    Von oben, uon unten, besobnders von Schwanz und den "Arm-, Beinlöchern", und von Kopf seitlich.

    Wie es sich anhört, hat die sie einen sog. "Papageienschnabel", der dringend von einem REPTILIENERFAHRENEN Tierarzt gekürzt werden sollte.

    http://testudoland.npage.de/haltungs...lwachstum.html , ganz unten.

    Deshalb hat sie auch Probleme mit dem fressen.

    Wenn die Krallen viel zu lang sind kann ihr das auch Probleme beim gehen bereiten!
    Vielleicht ist sie deshalb so inaktiv.

    Ansonsten braucht sie Sonne, Licht, Wärme! Nachts aber kühler.
    Wenn sie in so einem schlechten Zustand ist, wurde sie wohl auch falsch gefüttert!

    Macht mal Fotos bitte!

    LG
    Tanja

  4. #3

    Registriert seit
    01.12.2012
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    165

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Hallo "Joma",

    ich finde es super, dass Du Dich um das Tier kümmern willst und Dich hier so genau erkundigst. Bevor wir hier aber irgendwelche Tips abgeben können muss erst bekannt sein, um welche Schildkröte es sich handelt.
    Ist es eine Wasser- oder eine Landschildkröte (wobei ich noch nie davon gehört habe, dass Wasserschildkröten einen Papageienschnabel haben).
    Griechische Landschildkröten zählen nicht zu den exotischen Schildkröten, das wären dann wohl eher die Südamerikaner, die Afrikaner oder die Asiaten. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass diese für längere Zeit bei uns in freier Wildbahn überleben könnten.
    Falls es ein Tier ist, das unter das Washingtoner Artenschutzabkommen fällt, müsstest Du es auch bei der zuständigen Behörde melden.
    Du siehts, wir brauchen dringend eine Möglichkeit, die Art zu bestimmen.
    Wenn es dem Tier so schlecht geht (Apathie, Futterverweigerung...) dann soltest Du auch überlegen, mit ihm relativ schnell zu einem Tierarzt zu gehen, der sich mit Schildkröten wirklich gut auskennt.
    Bitte mach gute Fotos von oben (Rückenpanzer) von unten (Bauchpanzer) und auch von der Seite, damit man den Kopf gut erkennen kann - und stelle sie hier ins Forum.
    Vielleicht meldet sich auch bald jemand, der weiß, wo in Deiner Nähe es einen guten Tierarzt gibt.

    Viel Erfolg bei der Schildkrötenrettung!

    LG Gudrun

  5. #4

    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    27

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Danke für die schnelle Antwort! Hab seit Absenden meines Notrufs hier im Forum weitergestöbert und noch einiges gefunden. Auch wie du sagst dass sie an falsches Futter gewöhnt sein könnte. Bin gleich in den Garten und hab ihr Salat gepflückt. Hab sie dann wieder geweckt aber gefressen hat sie den Salat nicht.

    Hab auch SEHR oft gelesen, dass sie amtlich gemeldet werden muss! Aber wo genau? Einfach im Rathaus anrufen und fragen wer zuständig ist? Und wie ist das? Sie befindet sich ja jetzt nicht mehr im Amtsbereich des Fundortes.

    Wichtiger ist vielleicht doch erstmal der Tierarzt. Morgen ist schon wieder Freitag, da sollte ich wohl vormittags den schon haben. Jetzt muss ich einen ReptilienTA finden.

    Fotos machen wir so schnell wie mögl. Wie ist das mit den andauernden Störungen? Fotos, morgen TA,... Kann sie das ab? Was wenn sie SEHR geschwächt ist?

    LG

  6. #5
    Avatar von tanja13
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.177

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Hi,

    hier mal eine Liste mit Tierärzten!

    http://agark.de/mitgliederlistediese...lle-tierarzte/

    LG
    Tanja

  7. #6

    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    27

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Ach noch eine Antwort, danke! Wir sind recht sicher, dass es eine griechische Landschildkröte ist. Aber Fotos bekommt ihr noch!

    Ja über einen TA-Tip für den Raum Rostock wär ich dankbar, aber ich schau jetzt auch mal selber was ich so finde...

  8. #7

    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    27

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Danke für die Liste! Leider kein Rostock :(

    Das ist ja wie chatten hier so schnell schreibt ihr! :)

  9. #8
    Avatar von tanja13
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.177

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    18182 Goorstorf
    Bentwischer Straße 16 Dieter Göbel
    Dr.0381-6374817

  10. #9
    Avatar von tanja13
    Registriert seit
    21.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.177

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Oh, ich hatte Deinen letzten Beitrag nicht gesehen!

  11. #10

    Registriert seit
    08.06.2017
    Beiträge
    27

    AW: Notruf von der Ostseeküste!

    Oooch gleich einen gefunden... :) Bei dem war ich sogar schon mal (hatte echt guten Eindruck) mit ner verletzten Rauchschwalbe... Die ist übrigens nach 4(!!!) Wochen bei uns wieder losgeflattert. 4 Wochen will was heißen bei einem Vöglein was man ausschließlich mit Fluginsekten ernähren kann und fragt nicht wieviele es am Tag braucht! Aber Schwalbi hats auch geschafft das nehm ich jetzt als gutes Omen für Schildi :)

    Ich nehm trotzdem SEHR gerne weiter Infos von Euch an bezüglich Aktivitätsverhalten, Handling und was Euch bei dem was ich schrieb noch einfällt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Notruf von der Ostseeküste!

  1. Neu in der Gruppe, neu in der Haltung von Spörnschildis
    Hallo Schildisfreunde, ich bin neu hier und möchte mich vorstellen. Ich werde Mari genant, als username lastpurity. Bin durch eher ein Zufall an...

  2. Suche wehn der aus der Nähe von PLZ 52525 kommt
    Suche wehn wo mir einen gefallen tun könnte. Muss nicht umsonst sein. Mehr unter PM Muss was abholen für mich dort. DANKE...

  3. Hallo von der Ostsee
    Moin! Kurz zu mir ich heiße Felix bin 26 und komme aus Rostock. Bin völlig neu hier und interessiere mich, seit dem ich denken kann für...

  4. Winterfutter von der Fensterbank
    Hi, bei winterwachen Schildkröten kommt irgendwann die Zeit, in der wir Alternativfutter brauchen, weil wir in der Natur kaum noch frische...

  5. Was haltet ihr von den Tierärzten der der DGH-t Liste?
    Mich würde mal interessieren wie ihr die reptilienerfahrenen Tierärzte im Vergleich zu den schildkrötenerfahrenen Tierärzten bei der Behandlung von...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Rubina - Avatar  Rubina
2 Themen
Poau01 - Avatar  Poau01
2 Themen
Dekor - Avatar  Dekor
2 Themen
schildifreundin2011 - Avatar  schildifreundin2011
1 Themen
turtle3107 - Avatar  turtle3107
1 Themen

Aktuelle Umfrage

Was soll in die Schildkröten Saatgutmischung
Habichtskraut
37,50%
Klatschmohn
62,50%
Klee Sorten
75,00%
Knoblauchsrauke
53,13%
Kompasslattich
43,75%
Löwenzahn
75,00%
Luzerne
31,25%
Rainkohl
40,63%
Ringelblume
40,63%
Schlingknöterich
15,63%
Abgegebene Stimmen: 32
Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen.

Zufallsfoto

Moderatoren

Partner: Hunde Forum, Hunde Forum