Thema: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

Diskutiere im Schildkrötenforum - Das große Schildkröten Forum über Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ? im Bereich "Futterpflanzen & Futtertiere". Hallo! :) Ich wollte meiner Wasserschildkröte auch mal Fisch anbieten, da finde ich im Zoofachgeschäft aber nur Stinte. Ich habe ...
  1. #1

    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Hallo! :)

    Ich wollte meiner Wasserschildkröte auch mal Fisch anbieten, da finde
    ich im Zoofachgeschäft aber nur Stinte. Ich habe nun gelesen, dass Stinte nicht so gut sein soll - ist dem so ? Und wenn ja, welchen Fisch nehme ich dann ?

    Vielen Dank c:

  2. Anzeige

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Hast du schon mal Fester Panzer - weiches Herz gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    183

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Zitat Zitat von Christoph1998 Beitrag anzeigen
    Ich wollte meiner Wasserschildkröte auch mal Fisch anbieten, da finde ich im Zoofachgeschäft aber nur Stinte. Ich habe nun gelesen, dass Stinte nicht so gut sein soll - ist dem so ? Und wenn ja, welchen Fisch nehme ich dann ?
    Erhältliche Frostfutter Fische wären neben Stint auch Dillies, Sprotten und Hering. Stint (und Hering sowie andere Frostfutter wie Venusmuschel) enthält aber Thiaminase, ein Enzym welches Vitamin B1 zerstört und bei einseitiger Fütterung zu Vitamin B1 Mangel führen kann. Da ich viel Frostfutter verwende (aber keine Stinte), füttere ich daher bei meinem Lebendfutter B1 gezielt zu. Es ist aber auch möglich lebende Fische zu verfüttern, Guppies/Mollies vermehren sich schon in kleinen 50er Aquarien mit Mattenfilter sehr gut.

  4. #3
    Avatar von zwetschgi
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Bayrischer Wald
    Beiträge
    200

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Hey. Du kannst ja auch normale Fischfilets aus der Tiefkühltheke holen und verfüttern (kleine fressbare Stücke). Musst nur vorher schauen das die nicht zu fetthaltig sind (z.B. kein Lachs, Forelle oder ähnliches).
    ODER Vll kennst du ja auch einen Angler der dir immer ein paar kleine Fische zum verfüttern mitnimmt
    Ps. Ob Stinte geeignete Futterfische sind weis ich jetzt auch nicht. Aber ich denke es spricht nichts dagegen wenn du sie ab und zu damit fütterst. Übertreiben solltest du es einfach nicht. Füttere einfach viel verschiedenes. Generell sollte abwechslungsreich gefüttert werden (von allem ein bisschen, aber selten)
    Ich persönlich lege mir im Herbst einen Nacktschnecken- und Häuschenschnecken-, Wurm und Kellerasselvorrat in meiner Tiefkühltruhe an alles ganz kostenlos, aus der Natur und gesund
    Geändert von zwetschgi (05.10.2017 um 00:20 Uhr)

  5. #4

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    338

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Gehören Salz-/Meerwasserfische zum natürlichen Beutespektrum Eurer Schildkröten? Vermutlich nicht. Ich persönlich würde dementsprechend keine Salz-/Meerwasserfische anbieten. Das von Pe-pe angesprochene Problem Thiaminase ist in der Terraristik lange bekannt, wird aber leider oft ignoriert. Man kann mit Vitaminpräparaten nachhelfen, die kann man aber ebenso leicht überdosieren und so Schaden anrichten.

    Sollte auch der im Süßwasser lebende sog. Binnenstint als Frostfutter erhältlich sein, würde der schon eher ins Beutespektrum passen.

  6. #5

    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Danke für die Antworten! :) Okay, da werde ich Stinte nicht verfüttern und schaue mich in der Hinsicht anderweitig um. Regenwürmer oder Schnecken aus der Natur gehen aber immer oder ?

  7. #6

    Registriert seit
    17.11.2014
    Beiträge
    338

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Gerade bei Schnecken würde ich überlegen, was die in der Natur fressen und an Parasiten mitbringen könnten. Wenn schon selbst sammeln, dann nur nicht unter Schutz stehende Arten, und die dann am besten einige Tage "zwischenlagern" und anständig füttern. Wobei landlebende Schnecken im Aquarium natürlich nicht lange überleben werden, und im worst case das Wasser kippen lassen. Wasserlebende Schnecken sammelt man nicht so ohne weiteres aus der Natur... ich jedenfalls würde lieber ein paar Euro zahlen, bevor ich in Tümpeln und Teichen unterwegs bin. Da würde ich eher auf die in der Aquaristik verbreiteten Arten zurückgreifen, die sich eh schnell zur Plage entwickeln.

  8. #7
    Avatar von cichy
    Registriert seit
    20.09.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.249

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Huhu,

    ich verfüttere jede Art von Fisch, auch hin und wieder kleine Stinte. Große ganze Fische lasse ich mir von meinem Mann zerkleinern und friere für Fred kleine Portionen wieder rein, den Rest bekommt der Hund.
    Fisch sollte kein Hauptbestandteil des Ernährungsplans sein also nur eine Abwechslung darstellen. Somit besteht in meinen Augen auch kaum eine Gefahr.

    Schnecken aus Aquarienzucht können ebenso irgendwie belastet sein wie Schnecken aus der Natur oder gekauftes Futter. Ich hole schon seit vielen Jahren div. Futtertiere aus der Natur für Fische, Schildkröte & Co und habe mir noch nie etwas eingefangen was irgendwie einen Schaden angerichtet hat obwohl ich viele Quellen habe. Bachflohkrebse kommen hier frisch aus der Elbe und Spitzschlammschnecken aus einem kleinen künstl. angelegten Teich usw.
    Ich bin der Meinung, dass kein gekauftes Futter so gut wie Futter aus der Natur sein kann.

    Ein paar Kompromisse muss man machen denn wir können den Futterplan nicht naturgetreu nachstellen - er wäre sehr einseitig und schnell sehr mangelhaft weil wir keine identischen guten Ressourcen zur Verfügung haben.

    Es hieß auch mal, dass Guppys ebenfalls thiaminasehaltig sind - obs stimmt weiß ich nicht.

  9. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    183

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Zitat Zitat von Christoph1998 Beitrag anzeigen
    Danke für die Antworten! :) Okay, da werde ich Stinte nicht verfüttern und schaue mich in der Hinsicht anderweitig um.
    So dramatisch ist die Sache nicht, Vitamin B1 Mangel bei Schildkröten ist kaum dokumentiert, Vitamin A Mangel hingegen schien die Haupttodesursache bei jungen Schmuckschildkröten in den 80ern und 90ern gewesen zu sein. Man muss bei der Suche nach Alternativen bedenken dass viele der im Zooladen als lebende "Futterfische" angebotenen Arten wie Goldfische, Moderlieschen und andere Cyprinidae mehr Thiaminase enthalten als Stint. Wichtig ist dass das restliche Futter genügend B1 enthält.

  10. #9

    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    12

    AW: Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

    Ich füttere momentan Frostfutter für Wasserschildkröten, lebende rote Mückenlarven, lebende weiße Mückenlarven, getrocknete Bachflohkrebse und kleine lebende Mehlwürmer o: Hornkraut schwimmt auch rum.

Ähnliche Themen zu Ist Stinte geeignet oder ungeeignet ?

  1. Moos im Freigehege - gut oder eher ungeeignet
    Hallo zusammen, ich habe jede Menge Moos auf den Schattenplätzen. Es wächst mittlerweile (typisch für den Norden) auch über meine Freigehege...

  2. Im Heu schlafen ungeeignet?
    Hallo. Ich habe eine 1 Jährige THB. Im Frühbeet schläft sie liebend gern im Heu, obwohl ein Schlafhaus mit Wärmematte vorhanden ist. Meine 3...

  3. Welche Lampe ist besser geeignet HQI oder HQL?
    Ich will mir ein neues Terra kaufen (120x60x60cm) für meine griechischen Landschildkröten (2) und als Beleuchtung einen Wärme Spot (Reptile spot...

Gefällt mir!

Beliebteste Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Tajess - Avatar  Tajess
1 Themen
Bigger - Avatar  Bigger
1 Themen
Dovahkiin - Avatar  Dovahkiin
1 Themen
Slow - Avatar  Slow
1 Themen
Smilla67 - Avatar  Smilla67
1 Themen

Zufallsfoto

Moderatoren

Partner: Hunde Forum, Hunde Forum